Stabæk IF - News

18.04.2018: Ullern IF vs. Stabæk IF 3:5 (1. Runde Pokal)

Stabæk: Lillevik - Hernandez, Strømnes, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen (65.Ovenstad), Børkeeiet, Bohinen (46.Brochmann) - Boli, Omoijuanfo, Agouda (46.Brynhildsen)

Tore: 1:0 Bergström (11.), 2:0 Bergström (13.), 2:1 Boli (87., Børkeeiet), 2:2 Omoijuanfo (89., Boli), 2:3 Brynhildsen (96.), 2:4 Ovenstad (98., Omoijuanfo), 3:4 Rosvoll (112.), 3:5 Boli (117., Brynhildsen)

Zuschauer: 1.238 im Ullern Kunstgress, Oslo

Sehr viel Mühe hatte Stabæk mit dem Viertligisten Ullern IF in der ersten Pokalrunde. Bis zur 87. Minute hatte der Außenseiter sogar sensationell mit 2:0 geführt, dann rettete sich der Erstligist noch in die Verlängerung und drehte in dieser das Spiel verdientermaßen. Also endlich der erste Pflichtspielsieg 2018 für Stabæk.

15.04.2018: Stabæk IF vs. Tromsø IL 1:1 (5. Spieltag Eliteserien)

Stabæk: Sayouba - Moe, Demidov, Hanche-Olsen, Granli (88.Hernandez) - Vetlesen, Ovenstad - Boli, Brochmann (75.Hou Sæter), Brynhildsen - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Brynhildsen (3., Moe), 1:1 Vuk (11.)

Zuschauer: 3.564 im Nadderud Stadion, Bærum

Nach drei Auswärtsspielen also endlich das erste Heimspiel der Saison für Stabæk. Und dabei gab es "nur" ein 1:1. "Nur", weil Stabæk die eindeutig bessere Mannschaft war (Chancenverhältnis 8:3). Damit bleibt Stabæk weiter sieglos.

08.04.2018: Sandefjord Fotball vs. Stabæk IF 1:1 (4. Spieltag Eliteserien)

Stabæk: Sayouba - Moe, Demidov, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen, Ovenstad (89.Børkeeiet) - Boli, Brochmann, Brynhildsen (81.Hou Sæter) - Omoijuanfo

Tore: 0:1 Brochmann (26.), 1:1 Solberg (34.)

Zuschauer: 2.756 in der Komplett Arena, Sandefjord

Drittes Saisonspiel und drittes Auswärtsspiel für Stabæk. Dabei gab es in Sandefjord einen hochverdienten Punkt, bei einem Chancenverhältnis von 4:3 für die Gäste.

02.04.2018: Ranheim IL vs. Stabæk IF 4:1 (3. Spieltag Eliteserien)

Stabæk: Sayouba - Moe, Strømnes, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen (79.Brynhildsen), Ovenstad (65.Børkeeiet) - Boli, Hou Sæter, Brochmann - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Løkberg (1.), 2:0 Løkberg (20.), 3:0 Karlsen (49.), 3:1 Omoijuanfo (53., Granli), 4:1 Karlsen (59.)

Zuschauer: 2.125 in der Extra Arena, Trondheim

Durch den wetterbedingten Ausfall des ersten Heimspiels gegen Start Kristiansand startet Stabæk also mit drei Auswärtsspielen in die neue Saison. Nach dem starken 2:2 bei Godset gab es heute also einen herben Rückschlag. Man unterlag beim Überraschungsaufsteiger Ranheim IL aus Trondheim deutlich mit 1:4. Ranheim spielt erstmals seit 1956 wieder in der höchsten norwegischen Spielklasse und galt vor der Saison als größter Außenseiter der Liga. Der Aufsteiger aus Trondheim machte in diesem Spiel quasi aus jeder Torchance ein Tor, bei einem Chancenverhältnis von nur 5:4 für Ranheim.

11.03.2018: Strømsgodset IF vs. Stabæk IF 2:2 (1. Spieltag Eliteserien)

Stabæk: Sayouba - Moe (73.Hernandez), Strømnes, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen (86.Børkeeiet), Ovenstad - Boli, Hou Sæter, Brochmann - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Pedersen (1.), 1:1 Boli (3., Omoijuanfo), 1:2 Omoijuanfo (45., Boli), 2:2 Pedersen (51.)

Zuschauer: 5.199 im Marienlyst Stadion, Drammen

Guter Saisonstart für Stabæk. Auswärts bei Godset, die in der vergangenen Vierter wurden, reichte es zu einem verdienten Punkt. Das schnelle Führungstor von Pedersen beantwortete Boli direkt mit dem 1:1. Kurz vor der Pause drehte man das Spiel sogar komplett. Kurz nach der Pause war es wiederum Pedersen, der den Gastgebern wenigstens einen Punkt rettete.

09.03.2018: Prominenter Neuzugang und Vertragsverlängerung

Kurz vor dem Saisonstart 2018 gibt es noch mal positive Nachrichten für Stabæk. Mit Vadim Demidov (31) konnte ein prominenter Ersatz für Kapitän und Klublegende Morten Skjønsberg, der seine Karriere am Ende der vergangenen Saison beendet hatte, präsentiert werden. Demidov hat nach einer sehr erfolgreichen Zeit bei Rosenborg Trondheim im Ausland bei Real Sociedad, Eintracht Frankfurt, Celta Vigo, Anzhi Makhachkala und zuletzt bei Minnesota United in der US-amerikanischen MLS gespielt. Der 16-malige norwegische Nationalspieler kommt ablösefrei zu Stabæk, weil sein Vertrag in den USA aufgelöst worden war.

Dazu hat Youngster Hugo Vetlesen (18) seinen Vertrag bei
Stabæk um zwei weitere Jahre bis zum 31.12.2021 verlängert. Er gilt aktuell als das größte Talent aus der Stabæk-Schule und hat durch seine starke erste Profisaison bereits Begehrlichkeiten im In- und Ausland geweckt. Auch wenn er wahrscheinlich nicht so lange bei Stabæk bleiben wird, hat der Klub sich dadurch schon mal eine ordentlich Ablösesumme im Fall eines Wechselwunsches gesichert.