Stabæk IF - News


05.08.2018: Stabæk IF vs. Sarpsborg 08 1:3 (17. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hanche-Olsen (46.Hernandez), Hou Sæter (77.Brynhildsen), Demidov, Granli, Moe - Vetlesen, Børkeeiet, Bohinen (46.Njie) - Omoijuanfo, Boli

Tore: 0:1 Tamm (2.), 0:2 Mortensen (9.), 1:2 Vetlesen (22., Hou Sæter), 1:3 Larsen (23.)

Zuschauer: 3.352 im Nadderud Stadion, Bærum

Gegen Sarpsborg gab es für Stabæk nach der Sommerpause wieder eine bittere Heimniederlage. Bei einem Chancenverhältnis von 8:4 für Stabæk gab es also die zweite Niederlage im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Henning Berg. Damit hängt man weiter unten auf dem Relegationsplatz, und droht so langsam den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verpassen.


08.07.2018: Start Kristiansand vs. Stabæk IF 2:1 (16. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hanche-Olsen, Demidov, Granli, Moe - Hou Sæter (86.Aga), Børkeeiet, Vetlesen, Brochmann (65.Brynhildsen) - Omoijuanfo, Boli

Tore: 0:1 Brochmann (49., Boli), 1:1 Kabran (60.), 2:1 Aremu (62.)

Zuschauer: 4.282 in der Sparebanken Sør Arena, Kristiansand

Im ersten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Henning Berg gab es für Stabæk im ersten Rückrundenspiel gleich eine bittere 1:2-Niederlage bei Start Kristiansand, also bei einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.


04.07.2018: Henning Berg ist neuer Cheftrainer


Eine Woche nach dem Rücktritt von Toni Ordinas hat Stabæk wieder einen neuen Cheftrainer.  An diesem Vormittag stellte der Klub Henning Berg als neuen Coach vor, der auch gleich anschließend sein erstes Training leitete. Als Aktiver war Berg einer der erfolgreichsten norwegischen Fußballer, mit über 300 Premier-League-Spielen für Blackburn Rovers (7 Jahre) und Manchester United (3 Jahre), 100 Länderspielen und 2 WM-Teilnahmen für die norwegische Nationalmannschaft. Als Trainer feierte er seine größten Erfolge mit Legia Warschau, mit denen er polnischer Meister (2014) und polnischer Pokalsieger (2015) wurde. Zuletzt hatte er in der Saison 2016/2017 beim ungarischen Erstligisten Videoton FC gearbeitet, wo er auf dem zweiten Tabellenplatz stehend kurz vor dem Saisonende entlassen wurde. Bei Stabæk hat er einen Vertrag bis zum 31.12.2019 unterschrieben.


01.07.2018: Stabæk IF vs. FK Haugesund 2:1 (15. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hanche-Olsen, Demidov, Granli, Moe - Hernandez, Børkeeiet, Vetlesen (86.Ovenstad), Brochmann (61.Hou Sæter) - Omoijuanfo, Boli (77.Brynhildsen)

Tore: 1:0 Boli (35., Vetlesen), 2:0 Boli (62., Omoijuanfo), 2:1 Velde (90.+2)

Zuschauer: 3.035 im Nadderud Stadion, Bærum

Unter Interimstrainer Jan Peder Jalland gelang Stabæk ein ganz wichtiger Heimsieg, der den ganzen Klub wieder etwas durchatmen lässt. Zwei Tore von Franck Boli gegen den bislang in dieser Saison so starken FK Haugesund lassen Stabæk immerhin wieder auf den Relegationsplatz steigen.


27.06.2018: Toni Ordinas tritt zurück


Stabæks Cheftrainer Toni Ordinas hat die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt der letzten Wochen gezogen und tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nach 14 von 30 Spieltagen liegt Stabæk in der norwegischen Eliterserie nur auf dem vorletzten Tabellenplatz, mit lediglich zwei Saisonsiegen. Der bisherige Co-Trainer Jan Peder Jalland wird bis auf weiteres Interimschef.


23.06.2018: Molde FK vs. Stabæk IF 3:0 (14. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez (68.Bohinen), Demidov, Granli, Moe - Børkeeiet, Vetlesen (84.Aga) - Brochmann, Hou Sæter, Brynhildsen (46.Hanche-Olsen) - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Aursnes (10.), 2:0 Hestad (14.), 3:0 Moström (89.)

Zuschauer: 6.294 im Aker Stadion, Molde

Äußerst bittere Niederlage für Stabæk in Molde. Besonders bitter, weil man absolut gleichwertig war. Das Chancenverhältnis von 4:3 für Molde drückt aus, dass die Gastgeber quasi aus jeder Torchance ein Tor machten. Dadurch stürzte Stabæk erstmals in dieser Saison auf einen direkten Abstiegsplatz.


10.06.2018: Stabæk IF vs. FK Bodø/Glimt 0:0 (13. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Demidov, Granli, Moe - Børkeeiet, Vetlesen, Hou Sæter - Brochmann, Omoijuanfo, Boli (75.Aga)

Tore: keine

Zuschauer: 3.510 im Nadderud Stadion, Bærum

Das enttäuschende 0:0 in einem äußerst schwachen und chancenarmen Spiel lässt Stabæk immer tiefer in den Abstiegskampf sinken.


28.05.2018: Sarpsborg 08 vs. Stabæk IF 4:2 (12. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Demidov, Granli, Moe - Børkeeiet, Vetlesen - Brynhildsen (85.Njie), Brochmann (84.Aga), Boli - Omoijuanfo

Tore: 0:1 Boli (1., Brynhildsen), 1:1 Askar (27.), 2:1 Schwartz (49.), 2:2 Omoijuanfo (61., Brochmann), 3:2 Zachariassen (78.), 4:2 Mortensen (81.)

Zuschauer: 4.658 im Sarpsborg Stadion, Sarpsborg

In Sarpsborg gab es für Stabæk leider wieder einen Rückschlag. Und das sehr unglücklich trotz guter Leistung (Chancenverhältnis 7:6 für Stabæk). Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Stabæk ein klarer Elfmeter nach einem Foul an Vetlesen verwehrt.


21.05.2018: Stabæk IF vs. Odd Grenland 2:1 (11. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Demidov, Granli, Moe - Børkeeiet, Vetlesen, Brochmann (89.Hanche-Olsen) - Brynhildsen, Omoijuanfo, Boli (63.Aga)

Tore: 0:1 Børven (53.), 1:1 Omoijuanfo (70., Hernandez), 2:1 Brochmann (85.)

Zuschauer: 3.380 im Nadderud Stadion, Bærum

Am Pfingstmontag galt endlich der so wichtige zweite Saisonsieg für Stabæk im elften Saisonspiel. In der Schlussphase drehte Stabæk dieses Spiel auf fulminante Weise (und völlig verdient!) und sprang wenigstens erstmal wieder auf den Relegationsplatz.


16.05.2018: Vålerenga Oslo vs. Stabæk IF 1:0 (10. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Granli, Strømnes, Hanche-Olsen - Hou Sæter (41.Børkeeiet), Vetlesen, Brochmann - Brynhildsen, Omoijuanfo, Boli

Tore: 1:0 Johnson (14.)

Zuschauer: 11.124 in der Intility Arena, Oslo

Auch das Derby bei VIF am traditionellen Spieltag am Abend vor dem norwegischen Nationalfeiertag am 17. Mai verlor Stabæk unglücklich aber verdient mit 0:1. Es war die dritte 0:1-Niederlage in Folge, die Stabæk auf einen Abstiegsplatz fallen lässt.


13.05.2018: Stabæk IF vs. Rosenborg Trondheim 0:1 (9. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Demidov (67.Hanche-Olsen), Granli, Moe - Hou Sæter, Vetlesen, Brochmann (73.Børkeeiet) - Brynhildsen, Omoijuanfo, Boli

Tore: 0:1 Trondsen (49.)

Zuschauer: 4.561 im Nadderud Stadion, Bærum

Verdiente Heimniederlage für Stabæk gegen Rekordmeister Rosenborg Trondheim. Ausgerechnet ein Duo aus der Stabæk-Jugend (Meling als Vorbereiter, Trondsen als Torschütze) sorgte für das Siegtor von RBK.


09.05.2018: Mjøndalen IF vs. Stabæk IF 2:0 (3. Runde Pokal)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Hanche-Olsen, Strømnes (63.Moe), Granli - Vetlesen, Børkeeiet, Ovenstad (56.Boli) - Agouda (56.Hou Sæter), Brynhildsen, Brochmann

Tore: 1:0 Hellum (49.), 2:0 Bojang (51.)

Zuschauer: 884 im Isachsen Stadion, Mjøndalen

In dieser bislang äußerst bescheiden laufenden Saison gab es für Stabæk auch noch in der dritten Pokalrunde beim Zweitligisten Mjøndalen IF das frühe Aus (bei einem Chancenverhältnis von 9:6 für Stabæk).


06.05.2018: Kristiansund BK vs. Stabæk IF 1:0 (8. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Granli, Demidov, Hanche-Olsen, Moe - Hernandez, Hou Sæter, Børkeeiet, Brochmann (30.Ovenstad) - Boli, Brynhildsen (65.Omoijuanfo)

Tore: 1:0 Bamba (88.)

Zuschauer: 3.914 im Kristiansund Stadion, Kristiansund

Nach dem ersten Saisonsieg in der vergangenen Woche gab es für Stabæk in Kristiansund wieder einen herben Rückschlag. Stabæk war die bessere Mannschaft, mit mehr Spielanteilen, kassierte aber in der 88. Minute das entscheidende Gegentor, das die nächste Niederlage bedeutete.


03.05.2018: Moss FK vs. Stabæk IF 0:1 n.V. (2. Runde Pokal)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Granli, Hanche-Olsen, Moe - Vetlesen, Børkeeiet - Boli, Hou Sæter (106.Demidov), Brynhildsen (51.Brochmann) - Omoijuanfo

Tore: 0:1 Boli (112., Moe)

Zuschauer: 415 im Melløs Stadion, Moss

Mit viel Glück schaffte Stabæk es in die dritte Pokalrunde. Beim Drittligisten Moss, der in dieser Saison mit der zweiten Mannschaft von Stabæk in einer Spielklasse startet, gab es nur ein schmeichelhaftes 1:0, durch ein Tor von Franck Boli kurz vor dem Ende der Verlängerung.


30.04.2018: Stabæk IF vs. Lillestrøm SK 3:2 (7. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Demidov, Hanche-Olsen, Moe - Hou Sæter, Vetlesen, Brochmann (75.Børkeeiet) - Brynhildsen, Omoijuanfo, Boli (87.Granli)

Tore: 0:1 Mathew (22.), 1:1 Brynhildsen (40., Hou Sæter), 2:1 Omoijuanfo (50., Boli), 3:1 Brynhildsen (58., Brochmann), 3:2 Martin (66.)

Zuschauer: 3.210 im Nadderud Stadion, Bærum

Da ist er endlich! Der erste Saisonsieg für Stabæk im siebten Saisonspiel! Ein ganz wichtiges, schwer erkämpftes 3:2, das Stabæk gleich mal auf einen Nichtabstiegsplatz bringt.


25.04.2018: Stabæk IF vs. Start Kristiansand 1:1 (2. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Hernandez, Demidov, Hanche-Olsen, Moe - Hou Sæter, Vetlesen, Brochmann - Brynhildsen, Omoijuanfo, Boli (74.Ovenstad)

Tore: 1:0 Omoijuanfo (70.), 1:1 Sigurdarson (82.)

Zuschauer: 3.043 im Nadderud Stadion, Bærum

So langsam wird aus dem schwachen Start eine Krise. Auch im Nachholspiel vom 2. Spieltag zu Hause gegen den Tabellenletzten Start Kristiansand kam Stabæk nicht über ein 1:1 hinaus. Damit bleibt man sieglos (4 Remis und 2 Niederlagen) auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Dabei war man ganz nah dran. Nach Omoijuanfos Führungstor hatte Brynhildsen in der 81. Minute die Megachance zum 2:0, scheiterte aber alleine vor dem Tor. Im Gegenzug machte Start den Ausgleich.


21.04.2018: Brann Bergen vs. Stabæk IF 3:0 (6. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Moe, Demidov, Hanche-Olsen, Granli - Hou Sæter, Vetlesen (82.Børkeeiet), Ovenstad (64.Brochmann) - Boli, Omoijuanfo, Brynhildsen (86.Aga)

Tore: 1:0 Rolantsson (11.), 2:0 Wormgoor (44.), 3:0 Larsen (77.)

Zuschauer: 9.478 im Brann Stadion, Bergen

Verdiente, klare Auswärtsniederlage beim fünften Saisonspiel (und dem vierten Auswärtsspiel) für Stabæk.


18.04.2018: Ullern IF vs. Stabæk IF 3:5 (1. Runde Pokal)


Stabæk: Lillevik - Hernandez, Strømnes, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen (65.Ovenstad), Børkeeiet, Bohinen (46.Brochmann) - Boli, Omoijuanfo, Agouda (46.Brynhildsen)

Tore: 1:0 Bergström (11.), 2:0 Bergström (13.), 2:1 Boli (87., Børkeeiet), 2:2 Omoijuanfo (89., Boli), 2:3 Brynhildsen (96.), 2:4 Ovenstad (98., Omoijuanfo), 3:4 Rosvoll (112.), 3:5 Boli (117., Brynhildsen)

Zuschauer: 1.238 im Ullern Kunstgress, Oslo

Sehr viel Mühe hatte Stabæk mit dem Viertligisten Ullern IF in der ersten Pokalrunde. Bis zur 87. Minute hatte der Außenseiter sogar sensationell mit 2:0 geführt, dann rettete sich der Erstligist noch in die Verlängerung und drehte in dieser das Spiel verdientermaßen. Also endlich der erste Pflichtspielsieg 2018 für Stabæk.


15.04.2018: Stabæk IF vs. Tromsø IL 1:1 (5. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Moe, Demidov, Hanche-Olsen, Granli (88.Hernandez) - Vetlesen, Ovenstad - Boli, Brochmann (75.Hou Sæter), Brynhildsen - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Brynhildsen (3., Moe), 1:1 Vuk (11.)

Zuschauer: 3.564 im Nadderud Stadion, Bærum

Nach drei Auswärtsspielen also endlich das erste Heimspiel der Saison für Stabæk. Und dabei gab es "nur" ein 1:1. "Nur", weil Stabæk die eindeutig bessere Mannschaft war (Chancenverhältnis 8:3). Damit bleibt Stabæk weiter sieglos.


08.04.2018: Sandefjord Fotball vs. Stabæk IF 1:1 (4. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Moe, Demidov, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen, Ovenstad (89.Børkeeiet) - Boli, Brochmann, Brynhildsen (81.Hou Sæter) - Omoijuanfo

Tore: 0:1 Brochmann (26.), 1:1 Solberg (34.)

Zuschauer: 2.756 in der Komplett Arena, Sandefjord

Drittes Saisonspiel und drittes Auswärtsspiel für Stabæk. Dabei gab es in Sandefjord einen hochverdienten Punkt, bei einem Chancenverhältnis von 4:3 für die Gäste.


02.04.2018: Ranheim IL vs. Stabæk IF 4:1 (3. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Moe, Strømnes, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen (79.Brynhildsen), Ovenstad (65.Børkeeiet) - Boli, Hou Sæter, Brochmann - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Løkberg (1.), 2:0 Løkberg (20.), 3:0 Karlsen (49.), 3:1 Omoijuanfo (53., Granli), 4:1 Karlsen (59.)

Zuschauer: 2.125 in der Extra Arena, Trondheim

Durch den wetterbedingten Ausfall des ersten Heimspiels gegen Start Kristiansand startet Stabæk also mit drei Auswärtsspielen in die neue Saison. Nach dem starken 2:2 bei Godset gab es heute also einen herben Rückschlag. Man unterlag beim Überraschungsaufsteiger Ranheim IL aus Trondheim deutlich mit 1:4. Ranheim spielt erstmals seit 1956 wieder in der höchsten norwegischen Spielklasse und galt vor der Saison als größter Außenseiter der Liga. Der Aufsteiger aus Trondheim machte in diesem Spiel quasi aus jeder Torchance ein Tor, bei einem Chancenverhältnis von nur 5:4 für Ranheim.


11.03.2018: Strømsgodset IF vs. Stabæk IF 2:2 (1. Spieltag Eliteserien)


Stabæk: Sayouba - Moe (73.Hernandez), Strømnes, Hanche-Olsen, Granli - Vetlesen (86.Børkeeiet), Ovenstad - Boli, Hou Sæter, Brochmann - Omoijuanfo

Tore: 1:0 Pedersen (1.), 1:1 Boli (3., Omoijuanfo), 1:2 Omoijuanfo (45., Boli), 2:2 Pedersen (51.)

Zuschauer: 5.199 im Marienlyst Stadion, Drammen

Guter Saisonstart für Stabæk. Auswärts bei Godset, die in der vergangenen Vierter wurden, reichte es zu einem verdienten Punkt. Das schnelle Führungstor von Pedersen beantwortete Boli direkt mit dem 1:1. Kurz vor der Pause drehte man das Spiel sogar komplett. Kurz nach der Pause war es wiederum Pedersen, der den Gastgebern wenigstens einen Punkt rettete.


09.03.2018: Prominenter Neuzugang und Vertragsverlängerung


Kurz vor dem Saisonstart 2018 gibt es noch mal positive Nachrichten für Stabæk. Mit Vadim Demidov (31) konnte ein prominenter Ersatz für Kapitän und Klublegende Morten Skjønsberg, der seine Karriere am Ende der vergangenen Saison beendet hatte, präsentiert werden. Demidov hat nach einer sehr erfolgreichen Zeit bei Rosenborg Trondheim im Ausland bei Real Sociedad, Eintracht Frankfurt, Celta Vigo, Anzhi Makhachkala und zuletzt bei Minnesota United in der US-amerikanischen MLS gespielt. Der 16-malige norwegische Nationalspieler kommt ablösefrei zu Stabæk, weil sein Vertrag in den USA aufgelöst worden war.

Dazu hat Youngster Hugo Vetlesen (18) seinen Vertrag bei
Stabæk um zwei weitere Jahre bis zum 31.12.2021 verlängert. Er gilt aktuell als das größte Talent aus der Stabæk-Schule und hat durch seine starke erste Profisaison bereits Begehrlichkeiten im In- und Ausland geweckt. Auch wenn er wahrscheinlich nicht so lange bei Stabæk bleiben wird, hat der Klub sich dadurch schon mal eine ordentlich Ablösesumme im Fall eines Wechselwunsches gesichert.