BV Borussia Dortmund II
0
:
1
    VfL Bochum 1848 II    
  BVB Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
Westfalenpokal 04/05 - Mittwoch, 15.Dezember 2004, 18.30 Uhr
Bor.Dortmund Am.- VfL Bochum Am. (0:1) 0:1

Spielort: Stadion Rote Erde, Dortmund
Zuschauer: 578
BVB: Pirson - Risser, Heitmeier, Sahin (76.Amachaibou), M.Metzelder - Seggewiß, Saka, Kruska - Saglik, Horz, Steegmann
VfL: Keser - Czyszczon, Thamm, Matip, Mustroph - Gordon, Costa - Ucar (87.Falkowski) - Manno (90.Grallert), Velardi, Grote (69.Hille)
Tore:
0:1 Manno (30.)
Schiedsrichter: Detlef Scheppe (Wenden) - Andre Klüsener, Ahmed Schrage

Boooooorussiaaaaa ... BOCHUM war da!!!

In einer vorgezogenen Partie im Viertelfinale des Westfalenpokals standen sich heute die Amateure von Borussia Dortmund (Regionalliga Nord) und die Amateure des VfL Bochum (Oberliga Westfalen) gegenüber. Spielort war das Stadion Rote Erde, die ehemalige Heimstätte der Profimannschaft von Borussia Dortmund, die jetzt als Heimstadion für die Amateur-Mannschaft genutzt wird.

Die Gastgeber wurden von einer Handvoll Supportern unterstützt, die sich auf der Sitztribüne positionierten. Auch die Gäste wurden von ca. 100 Fans im Gästeblock unterstützt. Auch dieses Spiel wurde ein interessanter Kick mit einer Reihe von Torchancen, und zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten.

In der ersten Halbzeit spielten nur die Amateure des VfL Bochum, und gingen in der 30.Minute hochverdient durch einen sehenswerten Heber von Gaetano Manno aus 30 Metern in Führung. Es wurde allerdings verpasst, diese Führung in den ersten 45 Minuten noch auszubauen.

Die zweite Halbzeit ging ganz klar an die Amateure von Borussia Dortmund, die aber zahlreiche hochkarätige Torchancen vergaben. Allein zwei Mal musste Marvin Matip für die Bochumer auf der Torlinie retten. Auf der anderen Seite gab es kaum Entlastung, und so war das Spiel bis zur letzten Sekunde spannend.

Am Ende wurden die Spieler der Amateure des VfL Bochum tanzend und mit "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin"-Rufen in die Winterpause verabschiedet. Nur ein Sieg fehlt den VfL-Amateuren jetzt noch zum Erreichen der 1.Hauptrunde des DFB-Pokals in der nächsten Saison. Gegner im Halbfinale wird wahrscheinlich Regionalligist SC Paderborn sein, der beim Bezirksligisten SC Plettenberg antreten muss.