Concordia Wiemelhausen
1
:
1
Lüner Sportverein 1945
   
:
   
Westfalenliga 2 2018/2019 - Sonntag, 15. Oktober 2018, 15:00 Uhr
Concordia Wiemelhausen - Lüner SV (0:0) 1:1

Spielort:
 
Kunstrasenplatz "Glücksburger Straße", Bochum
Zuschauer: 205
Tore:
0:1 Ramsey (62.),
1:1 Kadiu (88., Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Christoph Schütter (Werl)
Bes. Vorkommnisse: Meyering (Wiemelhausen) pariert Foulelfmeter von Ramsey (LSV, 47.)

Sommer mitten im Herbst. Bei 27°C im Schatten an diesem Sonntag sollte es eigentlich zu einem anderen Ground gehen, aber bei der Ankunft erfuhr ich leider, dass das Spiel abgesagt wurde, weil das Gastteam nicht genügend Spieler aufstellen konnte. Also schnell Plan B umgesetzt und in den Bochumer Süden gefahren, zu Concordia Wiemelhausen, die an diesem Nachmittag den Lüner SV in der sechstklassigen Westfalenliga empfingen. Fast ein Jahr war ich nicht mehr hier gewesen (letzter Besuch am 15.11.2017), also war es eigentlich höchste Zeit, hier mal wieder aufzuschlagen.

Das Kalenderjahr 2018 war bislang für Concordia Wiemelhausen mehr oder weniger ein Jahr zum Vergessen. In der Rückrunde der vergangenen Saison gelangen Wiemelhausen nur noch zwei Siege. Dagegen kassierte man in der Rückrunde sogar zehn Niederlagen, und stürzte so von Rang drei nach der Hinrunde in der Abschlusstabelle bis auf Platz elf ab. Nicht viel besser lief bisher der Start in die neue Spielzeit 18/19. Nach dem heutigen Remis gegen den Lüner SV liegt man nach neun Spieltagen mit nur acht errungenen Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz (2 Siege, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen). Erfolgreicher war man in diesem Kalenderjahr nur in den Pokal-Wettbewerben. Den Kreispokal Bochum 2018 holte man sich durch einen 2:0-Finalsieg gegen TuS Harpen. Und auch im Westfalenpokal in dieser Spielzeit lieferte man eine ganz ordentliche Performance ab. Nach Siegen gegen den SV Schermbeck (3:2) und beim SuS Stadtlohn (4:2) war Regionalligist 1. FC Kaan-Marienborn am Mittwoch vor diesem Spiel Endstation (1:5, nach 1:0-Führung für Wiemelhausen).

An diesem sommerlichen Nachmittag gab es einen glücklichen Heimpunkt für Concordia, denn die Gäste aus Lünen waren über weite Strecken dieser Partie absolut tonangebend und hatten auch die klar besseren Torchancen. Ausgerechnet in einer Phase, als Concordia das Spiel scheinbar doch in den Griff bekam, gelang den Gästen durch einen blitzsauberen Angriff dann doch noch das Führungstor. Anschließend verpassten es die Gäste gleich mehrfach, ein zweites oder drittes Tor nachzulegen und das Spiel so endgültig zu entscheiden. So blieb Wiemelhausen weiter im Spiel und kam zwei Minuten vor dem Ende, durch einen verwandelten Foulelfmeter, zum insgesamt sehr schmeichelhafen Ausgleichstreffer.