VfL Bochum U19   
 
3
:
0
SV Rödinghausen U19
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
VfL Bochum bei Westline
:
  SV Rödinghausen Offiziell
U19-Bundesliga 2018/2019 - Samstag, 25. August 2018, 13:00 Uhr
VfL Bochum U19 - SV Rödinghausen U19 (2:0) 3:0

Spielort: 
Nachwuchszentrum Hiltroper Straße (R), Bochum
Zuschauer: 200
VfL: Grave - Aboagye, Kokovas, Gyamfi, Wellers - Holtkamp, Römling (72.Ayhan), Martin (79.Püschel), Stawski (77.Mucic) - Yilmaz (84.Franke), Uzun
SVR: Schubert - Günther (79.März), Burkhardt, Winkelmann, Berisha - Wanner (57.Katenbrink), Yugar Koelle, Rittmann - Tschöpe (38.Sander), Wutzke (68.Ribeiro), Demiray
Tore:
1:0 Uzun (15.),
2:0 Martin (36.),
3:0 Wellers (60.)
Schiedsrichter: Lars Aarts (Goch)

Traumstart für die A-Jugend des VfL Bochum in die neue Saison 2018/2019 der U19-Bundesliga West. Am vierten Spieltag gelang mit einem 3:0 zu Hause gegen Aufsteiger SV Rödinghausen der vierte Sieg im vierten Spiel, und damit der Sprung an die Tabellenspitze. Der Erfolg an diesem herbstlich wirkenden Nachmittag war dabei sehr souverän und nie gefährdet. Auch wenn man bislang eher auf die vermeintlich leichteren Gegner traf, weckt das natürlich Hoffnungen auf eine ähnliche Saison wie die letzte, wo man nur ganz knapp (und quasi in letzter Minute am letzten Spieltag) an der Teilnahme zur Endrunde um die Deutsche U19-Meisterschaft gescheitert war. Fast sämtliche Leistungsträger der vergangenen Spielzeit sind nicht mehr dabei, weil sie nicht mehr im Juniorenbereich spielen dürfen. So haben u.a. Ulrich Bapoh, Tom Baack, Baris Ekincier (alle eigene Profis), Dominik Steczyk (1.FC Nürnberg II), Tim Kaminski (Fortuna Düsseldorf II), Jannis Fraundörfer (Viktoria Köln), Enes Schick (Westfalia Herne), sowie die Torhüter Niclas Thiede (SC Freiburg II) und Niklas Lübcke (ebenfalls Westfalia Herne) die A-Jugend des VfL verlassen.

 

Aber die ersten Spieltage haben schon jede Menge "neuer" Leistungsträger hervorgebracht. Mittelstürmer Ömer Uzun durfte in dieser Woche erstmals bei den Profis mittrainieren und erzielte gegen Rödinghausen bereits Saisontor Nummer fünf, Spielmacher Michael Martin auch schon Saisontor Nummer drei und der neue Kapitän Jan Wellers traf mit dem heute entscheidenden 3:0 auch schon zum dritten Mal in dieser neuen Saison. Mit Okan Yilmaz (Schalke U19), Julian Höllen (FC Bayern U17) und Joshua Wehking (RB Leipzig U19) sind nur drei externe Neuzugänge gekommen, dazu sind für diese Saison 18/19 gleich 12 Spieler aus der eigenen U17 in die U19 aufgerückt.

Die A-Jugend des SV Rödinghausen schaffte in der vergangenen Saison als souveräner Meister der Westfalenliga mit nur zwei Saisonniederlagen und elf Punkten Vorsprung vor dem Vizemeister SV Lippstadt erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die U19-Bundesliga. Und setzte damit ein weiteres Glanzlicht bei den vielen Erfolgen des Klubs in den letzten Jahren. Innerhalb von fünf Jahren war dem Herren-Team mit finanzieller Hilfe eines lokalen Küchenherstellers der Sprung von der neuntklassigen Kreisliga A Herford in die viertklassige Regionalliga West gelungen, in der man seit 2014 ununterbrochen spielt. Als bestplatzierte westfälische Mannschaft in der Regionalliga 17/18 (5. Platz) qualifizierte man sich auch erstmals in der Vereinsgeschichte für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal, wo man überraschend Zweitligist Dynamo Dresden schlug.