SG Linden-Dahlhausen
 
0
:
24
      VfL Bochum 1848      
  SG Linden-Dahlhausen Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
VfL Bochum bei Westline
Testspiel 2018/2019 - Samstag, 30. Juni 2018, 18:00 Uhr
SG Linden-Dahlhausen - VfL Bochum (0:8) 0:24

Spielort: Sportplatz "Am Lewacker", Bochum
Zuschauer: 1.500

VfL 1.HZ: Riemann - Soares, Leitsch, Baack, Hoogland - Eisfeld, Tesche - Weilandt, Maier, Ekincier - Hinterseer
VfL 2.HZ: Kraft - Perthel, Fabian, Lorenz, Gyamerah - Losilla, Janelt - Sam, Saglam, Pantovic - Wurtz
Tore:
0:1 Weilandt (7.), 0:2 Hinterseer (22., Foulelfmeter), 0:3 Weilandt (24.), 0:4 Weilandt (28.), 0:5 Weilandt (35.), 0:6 Hinterseer (39.), 0:7 Soares (42.), 0:8 Weilandt (45.), 0:9 Wurtz (46.), 0:10 Wurtz (47.), 0:11 Wurtz (51.), 0:12 Wurtz (57.), 0:13 Sam (59.), 0:14 Losilla (65.), 0:15 Wurtz (69.), 0:16 Pantovic (73.), 0:17 Wurtz (75.), 0:18 Saglam (76.), 0:19 Wurtz (79.), 0:20 Wurtz (82.), 0:21 Lorenz (84.), 0:22 Pantovic (86.), 0:23 Sam (87.), 0:24 Sam (89.)
Schiedsrichter: Holger Danielsik (Bochum)

Zweites Testspiel in der Saison 2018/2019 für den VfL Bochum, und wiederum auf heimischen Boden. Bei der SG Linden-Dahlhausen, die neben dem Fairplay-Pokal u.a. dieses Spiel als fairste Mannschaft des Fußballkreises Bochum in der vergangenen Saison 17/18 "gewonnen" hatte, gab es den nächsten Kantersieg. Nach dem 17:0 bei Adler Riemke am vergangenen Mittwoch jetzt also nochmal sieben Tore mehr, beim 24:0 bei der noch zwei Klassen tiefer spielenden SG Linden-Dahlhausen. Die heutigen Gastgeber waren in der gerade abgelaufenen Spielzeit Vierter in ihrer Staffel der neuntklassigen Kreisliga B Bochum geworden.

Nach der ersten Halbzeit sah es mit "nur" 8:0 noch so aus, als sollte sich der Außenseiter bei schweißtreibenden Temperaturen ganz gut aus der Affäre ziehen. Aber in der zweiten Halbzeit gingen sie dann doch noch standesgemäß unter, und das, obwohl sie Mitte der zweiten Halbzeit nochmal neun frische Kräfte ins Spiel gebracht hatten. Als besonders torhungrig zeigte sich in Hälfte zwei Johannes Wurtz, der das Leder innerhalb seiner 45 Minuten gleich acht Mal in die Maschen donnerte. In der ersten Halbzeit hatte Tom Weilandt mit fünf Toren die meisten Treffer, und damit die zweitmeisten VfL-Tore an diesem Abend.

Einen Tag zuvor hatte der VfL im Ruhrpark Bochum die neuen Trikots für die Saison 2018/2019 vorgestellt: Das Heimtrikot in blau, das Auswärtstrikot in grau und das Ausweichtrikot im eher ungewohnten grün. Das letzte Mal in dieser Farbkombination hatte der VfL 2003/2004 keine so schlechte Saison gespielt. Vielleicht ja ein gutes Omen ...

 

Zum ersten Mal in den neuen Trikots wird man am kommenden Mittwoch beim Testspiel gegen den FC Brünninghausen auflaufen.