CD Móstoles URJC
 
2
:
0
     CD El Álamo     
  CD Móstoles Offiziell
:
  CD El Álamo Offiziell
4. Liga Spanien 2017/2018 - Sonntag, 21. Januar 2018, 12:00 Uhr
CD Móstoles - CD El Álamo (1:0) 2:0

Spielort: Estadio Municipal El Soto, Móstoles
Zuschauer: 300
CDM: Gonzalez - Pedrero, Fernandez, Gomez, Cabra (62.Martinez), Lozano, Corrales (48.Rico Vazquez), Morato (16.Carosini), Gonzalez Nieto, De Pedro, Dominguez
CDEA: Rosales - Molina, Del Val, Blanco, Marco Lebrero (4.Ualoloca), Jimenez (64.Moreno), Bueno Lopez, Carro, Alonso, Lorite, Koubia (76.Biendicho)
Tore:
1:0 Gonzalez Nieto (11.),
2:0 Gonzalez Nieto (84.)
Schiedsrichter: David Torres Carrion (Madrid)


An diesem Sonntag ging es dann später zu Real Madrid ins Estadio Santiago Bernabéu. Aber erst einmal fuhren Mike und ich bei herrlichem Wetter und 17/18°C nach Móstoles, mit fast 207.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Autonomen Gemeinschaft Madrids. Statt der U-Bahn nahmen wir dieses Mal die S-Bahn, die uns vom Madrider Flughafen nach Móstoles in etwas mehr als einer Stunde für absolut faire 2,60 Euro pro Person und pro Fahrt brachte. Von der Endstelle "Móstoles El Soto" sind es dann noch etwa zehn Minuten zu Fuß, bis zum Estadio Municipal El Soto, einem echten Schmuckkästchen für die vierte Liga Spaniens. Einen 14.000er-Ground in dieser Spielklasse gibt es auch in Spanien wohl eher selten. 

Kurz nach dem Aussteigen erfährt man auch schon direkt den Namen des wohl bekanntesten Sohnes der Stadt: Iker Casillas, der in Móstoles geboren wurde und der als spanischer Nationaltorwart 2010 Weltmeister sowie 2008 und 2012 Europameister wurde. Dazu kommen natürlich noch etliche Titel mit Real Madrid, für das er von 1989 bis 2015 spielte und in dieser Zeit alleine 510 Ligaeinsätze absolvierte. Der Weg zum Stadion von CD Móstoles führte uns gleich über die nach ihm benannte "Avenida de Iker Casillas", und gegenüber des Grounds befindet sich der "Campos de Fútbol Iker Casillas", also eine Fußballschule mit mehreren Plätzen, die genauso von der Iker-Casillas-Stiftung ("Iker Casillas Fundación") unterstützt wird, wie auch der Fußballklub CD Móstoles selbst, wo es auch Werbung für seine Stiftung gibt.

Der aktuelle "Club Deportivo Móstoles" ("Sportverein Móstoles") entstand 1996 aus einer Fusion der beiden Klubs "CDE El Soto" und "CD Juventud Móstoles" und hat sich seit seiner Gründung von der 8. Liga bis in die 4. Liga kontinuierlich hochgearbeitet. Der Vorgängerklub, ebenfalls mit dem Namen "CD Móstoles", war wegen finanzieller Probleme aufgelöst worden und pendelte viele Jahre zwischen 3. und 4. Liga hin und her. Nach der Insolvenz bekam der "neue" CD Móstoles das Stadion zugesprochen. In dieser Spielzeit 2017/18 liegt der "neue" CD Móstoles nach 20 von 38 Saisonspielen auf einem guten achten Tabellenplatz, aber das langfristige Ziel des Vereins dürfte das Erreichen der 3. Liga sein. Auf der Website steht das offizielle Motto des Vereins: "Trabajo, Pasión, Constancia y Victoria", für das man eigentlich keinen Übersetzer benötigt; "Arbeit, Leidenschaft, Beständigkeit und Siegen". Seit 2016 gibt es den Kooperationsvertrag mit der Stiftung von Iker Casillas.

Den Ground von CD Móstoles kann man ohne Zweifel als echte Stadionperle bezeichnen, mit drei ausgebauten Seiten und offiziell 14.000 Plätzen. Für diese Spielklasse auf jeden Fall beeindruckend. Auf der teils überdachten Haupttribüne und der Gegentribüne gibt es jede Menge blaue und weiße Sitzschalen. Hinter dem einen Tor gibt es unüberdachte Stehstufen, und hinter dem anderen Tor am Eingang befindet sich das Vereinsheim mit Biergarten, von dem aus man ebenfalls das Spiel verfolgen kann. Auf der Haupttribüne gab es eine kleine Fangruppe mit Trommel, die ab und zu mal ihr Team anfeuerten. Auch die Gäste aus El Álamo, das ebenfalls zur Autonomen Gemeinschaft Madrid gehört, hatten eine kleine Fangruppe mitgebracht, die regelmäßig ihre Mannschaft besang.

Das Spiel war nicht besonders interessant, aber bei blauem Himmel, Sonnenschein und gefühlten Temperaturen weit über 20°C genossen wir das prächtige Wetter und aalten uns in der Sonne, was auch direkt mal zum ersten Sonnenbrand des neuen Jahres führte. Auf dem Rasen beherrschten die Gastgeber das Geschehen, gingen früh in Führung, aber verpassten mehrfach die vorzeitige Entscheidung. Erst in der 84. Minute machten sie mit dem 2:0 alles klar. Den Gästen kann man immerhin bescheinigen, dass sie auch nach dem zweiten Gegentor nicht aufgaben und weiterhin alles versuchten.

Direkt nach dem Schlusspfiff ging es für uns wieder zurück nach Madrid und zu Real.

Kurztrip Madrid 2018:
Teil 1: Getafe CF vs. Athletic Bilbao 2:2 (19.01.2018)
Teil 2: CD Barajas vs. AD Esperenza 2:1 (20.01.2018)

Teil 3: Atlético de Madrid vs. Girona FC 1:1 (20.01.2018)

Teil 4: CD Móstoles vs. CD El Álamo 2:0 (21.01.2018)

Teil 5: Real Madrid vs. Deportivo de La Coruña 7:1 (21.01.2018)