VfL Bochum 1848    
 
1
:
2
Fortuna Düsseldorf 1895
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
VfL Bochum bei Westline
:
  Fortuna Düsseldorf Offiziell
2. Bundesliga 16/17 - Freitag, 3. März 2017, 18:30 Uhr
VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf (1:0) 1:2

Spielort: Vonovia Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 24.556
VfL: Riemann - Gyamerah (69.Dawidowicz), Hoogland, Bastians, Rieble - Losilla, Wydra - Gündüz, Wurtz, Quaschner (69.Weilandt) - Mlapa

F95: Rensing - Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz - Sobottka - Bebou, Fink, Gartner (89.Hoffmann), Iyoha (83.Bellinghausen) - Hennings
Tore:
1:0 Mlapa (43., Rechtsschuss, Vorarbeit Losilla),
1:1 Hennings (48., Linksschuss, Vorarbeit Schmitz),
1:2 Bebou (90.+3, Foulelfmeter, Rechtsschuss, Vorarbeit Bebou)
Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)
Gelb-Rote Karte: Wydra (90., Bochum)

Eine bittere Heimniederlage in letzter Sekunde gab es für den VfL vor bundesligareifer Kulisse an diesem frühlingshaften Freitag Abend gegen Fortuna Düsseldorf. Vor dieser Partie wurde so viel über die beiden Serien der Klubs geschrieben, dass irgendwie schon klar war, dass beide an diesem Abend einfach reißen mussten. Der VfL Bochum hatte in dieser Saison vor diesem Duell noch kein einziges Heimspiel verloren. Fortuna Düsseldorf kam gar mit einer Horror-Serie von neun sieglosen Spielen ins Ruhrstadion. Dazu hatte der VfL die letzten beiden Spiele zu Hause gegen Würzburg und in Nürnberg gewonnen. Auch wenn man in beiden Partien keinen schönen Fußball gezeigt hatte, hoffte man doch, dass die VfLer jetzt wieder mit etwas mehr Selbstvertrauen agieren und vielleicht wieder etwas vom "Verbeekschen Fußball" der letzten beiden Jahre zu sehen ist. Obwohl das Bemühen sowie Kampf und Leidenschaft durchaus zu sehen waren, war diese Hoffnung aber leider vergebens. Dazu gab es einfach zu viele leichte Fehler im Spielaufbau, zu viele Stock- und Abspielfehler, so dass, wie schon in den letzten Wochen kaum Kreatives für die Gastgeber bzw. Gefährliches für die Gäste heraussprang. Während man aber in den letzten beiden Spielen das Glück auf seiner Seite hatte, war es an diesem Abend genau umgekehrt.

Den Gästen aus Düsseldorf reichte es an diesem Abend, defensiv sicher zu stehen und ab und zu Nadelstiche in Form von gefährlichen Kontern zu setzen, um letztendlich als glücklicher Sieger vom Feld zu gehen. Also eigentlich typischer Funkel-Fußball, wie man ihn auch noch aus seiner Zeit beim VfL Bochum kennt. In der ersten Halbzeit hatte die Fortuna durch die offensive Harmlosigkeit des VfL deshalb sogar mehr vom Spiel, aber Mlapa hatte die Gastgeber trotzdem kurz vor der Pause mit der ersten richtigen Torchance des Spiels etwas überraschend mit 1:0 in Führung gebracht. Kurz nach dem Wiederanpfiff dann der Ausgleich durch Hennings, der den Ball gar nicht richtig traf, der Ball aber trotz kurioser Flugbahn an die Latte klatschte und von Riemanns Hinterkopf ins Tor. 1:1. Bis zur Schlussphase blieb es aber auch weiterhin ein langweiliges, höhepunktarmes Spiel. Erst als Verbeek wieder auf die Dreierkette hinten und zwei Stürmer vorne umstellte, kam der VfL wieder besser ins Spiel. Die größte Torchance hatte dabei der eingewechselte Dawidowicz, der aber nur den linken Pfosten traf.

In der Nachspielzeit verhielten sich die Gastgeber äußerst dumm und verloren so noch eigentlich total unnötig dieses Spiel. Erst kassierte der schon mit Gelb verwarnte Wydra nach einer Grätsche die Gelb-Rote Karte und verursachte noch einen Freistoß aus gefährlicher Position. Aus dem wurde zwar nichts, aber plötzlich kippte das Spiel in den letzten Sekunden nochmal zu Gunsten der Düsseldorfer. Dann grätschte schließlich noch der in der Schlussphase arg übermotiviert wirkende Offensivspieler Gündüz im eigenen Strafraum Bebou um, und so gab es in der dritten Minute der Nachspielzeit tatsächlich noch einen Elfmeter für die Fortuna. Der zuvor gefoulte Bebou verwandelte sicher. 1:2. Also Sieg für "Maurermeister" Friedhelm Funkel, der in den letzten Spielminuten noch zwei Defensivspieler für zwei Offensive eingewechselt hatte.

Fast 25.000 Zuschauer im Ruhrstadion bedeuteten Rekordkulisse in der Saison 2016/2017 für den VfL Bochum. Leider litt bei den Anhängern der Gastgeber etwas die Stimmung darunter, dass viele im Stadion waren, die eher selten die Heimspiele besuchen. Stimmungsmäßig war es bei weitaus weniger gut besuchten Heimspielen schon viel lauter im Ruhrstadion. So habe ich es jedenfalls von meinem Platz auf der Haupttribüne aus empfunden. Vielleicht lag es aber auch an dem eher mäßigen Niveau dieser Partie, die kaum Höhepunkte zu bieten hatte. Die insgesamt etwa 5.000 angereisten Anhänger aus der Landeshauptstadt ließen sich aber nicht vom Rumpelfußball auf dem Spielfeld stören und präsentierten sich gewohnt stimmgewaltig, und hatten natürlich vor allem in der Nachspielzeit ihren Spaß. Dazu gab es im Gästeblock mehrmals während des Spiel Pyrotechnik zu sehen.

Alle Spiele Bochum vs. Düsseldorf

71/72 (1.BL) VfL – F95 3:1 (VfL-Tore: Fechner,Walitza,Etterich)
72/73 (1.BL) VfL – F95 2:2 (Walitza,Wosab)
73/74 (1.BL) VfL – F95 3:3 (Lameck,Balte,Walitza)
74/75 (1.BL) VfL – F95 4:2 (Balte(2),Tenhagen,Köper)
75/76 (Pokal) VfL – F95 1:3 (Eggeling)
75/76 (1.BL) VfL – F95 0:1 (-)
76/77 (1.BL) VfL – F95 1:2 (Eggeling)
77/78 (1.BL) VfL – F95 2:1 (Trimhold,Abel)
78/79 (1.BL) VfL – F95 2:2 (Oswald,Woelk)
79/80 (1.BL) VfL – F95 0:0 (-)
80/81 (1.BL) VfL – F95 2:1 (Zugcic,Knüwe)
81/82 (1.BL) VfL – F95 3:0 (Patzke,Oswald,Schreier)
82/83 (1.BL) VfL – F95 3:1 (Pater,Patzke,Lameck)
83/84 (1.BL) VfL – F95 6:1 (Schreier(2),Kühn,Schulz,Bönighausen,Gothe)
84/85 (1.BL) VfL – F95 1:0 (Schulz)
85/86 (1.BL) VfL – F95 5:3 (Kempe,Benatelli,K.Fischer,Wegmann,Lameck)
85/86 (Pokal) VfL – F95 5:3 n.E. (Tenhagen,Wegmann, ES: Lameck,Oswald,Tenhagen)
86/87 (1.BL) VfL – F95 2:2 (Wegmann,K.Fischer)
89/90 (1.BL) VfL – F95 1:2 (Kempe)
90/91 (1.BL) VfL – F95 0:0 (-)
91/92 (1.BL) VfL – F95 3:0 (Wegmann,Heinemann,Türr)
96/97 (1.BL) VfL – F95 3:1 (Michalke,Donkov,Eigentor)
10/11 (2.BL) VfL – F95 2:0 (Maltritz,Korkmaz)
11/12 (2.BL) VfL - F95 1:1 (Inui)
13/14 (2.BL) VfL - F95 0:0 (-)
14/15 (2.BL) VfL - F95 1:1 (Gregoritsch)
15/16 (2.BL) VfL - F95 1:1 (Hoogland)
16/17 (2.BL) VfL - F95 1:2 (Mlapa) 

 

28 Spiele – 13 – 10 – 5 – 58:36 Tore