VfL Bochum U19
 
0
:
0
FC Schalke 04 U19
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
VfL Bochum bei Westline
:
  FC Schalke 04 Offiziell
U19-Bundesliga 2017/2018 - Samstag, 16. September 2017, 11:00 Uhr
VfL Bochum U19 - FC Schalke U19 (0:0) 0:0

Spielort: 
Nachwuchszentrum Hiltroper Straße (R), Bochum

Zuschauer: 628
VfL: Thiede - Schick, Baack, Fraundörfer, Pulver - Sagman, Limani (73.Gyamfi) - Gucciardo (80.Wieczorek), Bapoh (90.Martin), Ekincier - Steczyk (46.Kaminski)

S04: Weiner - Fleckstein, Wiemann, Can, Göring - Boujellab, Goller (88.Yildiz), Kübler, Taitague (76.Beckhoff, 86.Mercan) - Kutucu, Yilmaz (70.Ceka)
Tore:
keine
Schiedsrichter: Tim Pelzer (Tönisvorst)

Wieder mal ein Spitzenspiel in der U19-Bundesliga zwischen den ältesten Juniorenteams des Bochumer "Talentwerks" und der Schalker "Knappenschmiede". Vor gut einem halben Jahr hatte es in der Schlussphase der vergangenen Saison ein 2:2 vor 1.120 Zuschauern gegeben. Am Ende hatten Schalke und der BVB leider in der Tabelle knapp die Nase vorn. In dieser Saison traf man also schon am 6. Spieltag aufeinander, wieder vor der guten Kulisse von 628 Zuschauern, und durch das torlose Unentschieden am Ende bleiben beide ungeschlagen und damit auf Schlagdistanz. Auch in dieser Saison dürfen wieder der Erste und der Zweite der Abschlusstabelle der U19-Bundesliga West an der Endrunde zur Deutschen U19-Meisterschaft teilnehmen. Und auch in dieser Saison hat man auf Bochumer Seite wieder die Hoffnung, vielleicht einen von den beiden Großen hinter sich lassen zu können, und sich für das DM-Halbfinale zu qualifizieren.

Die neue Saison hat gut begonnen für die kleinen VfLer, denn die ersten fünf Saisonspiele hatte man allesamt gewinnen können, u.a. konnte man mit dem 2:1 auswärts bei Borussia Dortmund, also beim letztjährigen Deutschen U19-Meister, schon ein erstes Ausrufezeichen setzen. Auch die Gäste aus Schalke zeigten sich gleich vom ersten Spieltag an gewohnt stark, hatten aber im Gegensatz zu den kleinen VfLern schon einen Punktverlust. Bei Preußen Münster hatte es überraschenderweise nur zu einem 1:1-Unentschieden gereicht für die "Knappenschmiede".

Dieses Duell begann wiederum mit einer ganz starken Anfangsphase der Gäste aus der Nachbarstadt. Das sah haargenau so aus, wie beim letzten Mal im März diesen Jahres, als man schnell mit 0:2 in Rückstand geraten war. Nur mit dem Unterschied, dass man aus Bochumer Sicht dieses Mal diese Phase ohne Gegentor überstehen konnte, u.a. wegen einiger ganz starker Paraden von VfL-Keeper Niclas Thiede. Danach war es ein hochklassiges Spiel zweier absolut gleichwertiger Mannschaften, mit vielen Torchancen, das verdientermaßen keiner von beiden gewann.