SpVg Olpe 1919    
 
1
:
1
Concordia Wiemelhausen
  SpVg Olpe Offiziell
:
  Concordia Wiemelhausen Offiziell
Westfalenliga 2017/2018 - Sonntag, 13. August 2017, 15:00 Uhr
SpVg Olpe - Concordia Wiemelhausen (1:1) 1:1

Spielort: Kreuzbergstadion, Olpe
Zuschauer: 150
SpVg: Bölker - Krumm, Prothmann, Stöcker, Huckestein - Hebbecker, Scheppe, Rath, Ziegler (66.Alfes) - Buchen, Bredebach (87.Kühr)
CW: Staudt - Neumann, Schmidt, Wagener, Danabas - Sindermann, Stahmer, Freitag - Franke (81.Simsek), Gülnaz (69.Kleinschwärzer), Gumpert (63.Winkel)

Tore:
0:1 Gumpert (16.),
1:1 Bredebach (25.)
Schiedsrichter: Marian Zabell (Hamm)

Gemeinsam mit Mike ging es bei herrlichem Sommerwetter von Dortmund und dem Sieg der U19 des VfL Bochum weiter in etwa einer Stunde über die A45 ins Sauerland, nach Olpe. Zunächst einmal fuhren wir direkt zum örtlichen Kreuzbergstadion, um uns zu vergewissern, dass auch wirklich auf dem Hauptplatz gespielt wird. Nach der Bestätigung ging es noch einmal zurück in die Innenstadt, die sich als durchaus sehenswert herausstellte, mit den für das Sauerland so typischen Schieferhäusern, der großen Martinuskirche und einem gut erhaltenen Stück der historischen Olper Stadtmauer oder auch dem großen Marktplatz. Im Stadtgrill, mitten in der Innenstadt, aßen wir eine wirklich empfehlenswerte Gyrostasche.

Der größte sportliche Erfolg in der Vereinsgeschichte der Spielvereinigung Olpe von 1919 waren einige Jahre in der damals drittklassigen Landesliga Westfalen in der 1950er Jahren sowie die Qualifikation für den DFB-Pokal im Jahre 1959, wo man aber Borussia Dortmund in der ersten Runde unterlegen war. Der sehr gepflegte Hauptplatz des Kreuzbergstadions verfügt über einen Naturrasenplatz mit Leichtathletik-Laufbahnen sowie rundherum über unüberdachte Stehstufen. Auch der auch oft bespielte Kunstrasenplatz nebenan hat etwas Ausbau zu bieten, nämlich überdachte Stehplätze über eine komplette Längsseite.

Nach dem Essen und etwas Sightseeing ging es also wieder zurück zum Kreuzbergstadion, wo an diesem Nachmittag der erste Spieltag der neuen Saison 17/18 in der sechstklassigen Westfalenliga auf dem Programm stand. Dabei empfing die heimische Spielvereinigung Olpe mit Ex-Profi Marek Lesniak als Trainer Concordia Wiemelhausen aus Bochum. Die Favoritenrolle war vorher ganz klar verteilt, denn während die SpVg Olpe die vergangene Saison mit einem guten siebten Tabellenplatz abgeschlossen hatte, waren die heutigen Gäste aus Wiemelhausen nur ganz knapp dem Abstieg entgangen. 

An den Reaktionen nach dem Spiel konnte man auch gut die unterschiedlichen Erwartungshaltungen beider Klubs erkennen. Während man auf der Heimseite enttäuscht war und "nur von einem 1:1 zum Auftakt" sprach, war man auf Seiten der Gäste mit dem Auswärtspunkt sehr zufrieden und sprach von einem "guten Start". Und das durchaus zu Recht, denn die Gastgeber waren über die 90 Minuten das eindeutig bessere und aktivere Team. Trotzdem war Wiemelhausen in der 16. Minute durch Dennis Gumpert in Führung gegangen, und kam auch immer wieder mal zu guten Torchancen. Das Ausgleichstor für die Gastgeber zehn Minuten nach der Gästeführung war allerdings hochverdient. In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf so gut wie garnichts. Olpe machte das Spiel, war aber vor dem Tor letztendlich zu harmlos, während die Gäste selten vor das gegnerische Tor kamen, aber wenn dann sehr gefährlich waren.
Martinuskirche
Martinuskirche
Historische Stadtmauer
Historische Stadtmauer