FC Schalke 04 U23
 
3
:
0
FC Brünninghausen
  FC Schalke 04 Offiziell
:
  FC Brünninghausen Offiziell
Oberliga Westfalen 2017/2018 - Sonntag, 29. Oktober 2017, 15:00 Uhr
Schalke 04 II - FC Brünninghausen (1:0) 3:0

Spielort: Trainingsgelände am Parkstadion, Gelsenkirchen
Zuschauer: 286
S04: Wieszolek – Bitter, Karakas (77.Schley), Weber, Carls - Dragon, Klingenburg (84.Faletar) - Budimbu, Ciganiks, Ademoglu - Reese (73.Alawie)
FCB: Acil – Gallus, Enke, Sahin, Kruse - Enzmann, Et (88.Freiyni), Elmoueden, Behrend (87.Büth), Bielmeier (75.Gözutök) - Gondrum
Tore:
1:0 Budimbu (23.),
2:0 Budimbu (65.),
3:0 Ciganiks (81.)
Schiedsrichter: Philipp Hüwe (Coesfeld)

An diesem sonnigen aber windigen Sonntag Nachmittag ging es mal wieder kurz hinüber in die Nachbarstadt nach Gelsenkirchen. Für mich ging es einzig und allein um die erstmalige Komplettierung der Oberliga Westfalen. Eigentlich hatte ich zu Saisonbeginn gedacht, die höchste westfälische Amateurklasse bereits komplettiert zu haben, durch den Abstieg des SC Roland Beckum, dem ich als einzigen Oberliga-Klub der vergangenen Saison noch keinen Besuch abgestattet hatte. Denn alle in der Saison 2017/2018 neu hinzugekommenen Vereine, also die vier Absteiger aus der Regionalliga West und beide Aufsteiger aus der Westfalenliga, hatte ich schon mal besucht. Dann stellte ich allerdings fest, dass die U23 des FC Schalke 04 in dieser Oberliga-Saison nach dem Abstieg wieder nach Gelsenkirchen zurückgekehrt ist und seine Heimspiele in dieser Spielzeit auf einem der Trainingsplätze zwischen Parkstadion und Arena austrägt, also musste ich noch mal dorthin.

Und in der kommenden Saison geht es für mich aller Voraussicht nach nochmal nach Gelsenkirchen, um dann die Oberliga Westfalen oder Regionalliga West erneut zu komplettieren, denn beim FC Schalke ist man gerade dabei, einen langjährigen Plan jetzt endlich in die Tat umzusetzen: Nämlich die zweite Mannschaft und die ältesten Jugendteams wieder "nach Hause" ins Areal um die Arena zu holen. Die Zweitvertretung des FC Schalke musste in den letzten Jahren, weil es in Gelsenkirchen keine Regionalliga-taugliche Anlage gab, immer wieder in den Nachbarstädten Gelsenkirchens ihre Heimspiele austragen, erst im Wattenscheider Lohrheidestadion und später im Sportpark Wanne und im Bottroper Jahnstadion. In dieser Oberliga-Saison kann man ohne Probleme seine Heimspiele auf einem der Trainingsplätze auf dem Vereinsgelände austragen, aber ab der nächsten Spielzeit soll wieder im "neuen alten" Parkstadion gespielt werden. Im ersten Bauabschnitt wird dazu die alte, noch erhaltene Gegengerade des alten Parkstadions wieder als Tribüne genutzt, später soll eine neue Haupttribüne mit weiteren 2.000 Plätzen dazukommen. Auch die U19 und die U17, die ja bislang an der Gesamtschule Ückendorf spielen, sollen dann wieder ins Parkstadion umziehen, also kann man den Besuch dann immerhin idealerweise mit einem Gastspiel des VfL Bochum bei der Knappenschmiede verbinden.

Am 12. Spieltag der fünftklassigen Oberliga Westfalen empfing die U23 des FC Schalke 04 an diesem Nachmittag also den FC Brünninghausen. Auf der Eintrittskarte stand zwar "Trainingsgelände am Parkstadion", aber eigentlich ist dieser Trainingsplatz ohne Ausbau sogar näher an der Schalker Arena. Immerhin konnte man so kostenfrei direkt an der Arena parken und kurz zum Platz hinübergehen. Am Eingang fühlte man sich dann eher wie bei einem Bundesligaspiel, denn mehrere Ordner, das Abtasten und das Überpüfen von Tascheninhalten ist man bei Oberliga-Spielen eigentlich nicht gewohnt.

Nach schwachem Saisonstart (von den ersten sechs Saisonspielen konnte man nur eines gewinnen) ist die U23 des FC Schalke 04 jetzt so langsam auf Kurs Wiederaufstieg in die Regionalliga, was von der Vereinsführung und sicherlich auch von den Fans sicherlich auch so erwartet wird. Der heutige souveräne und eigentlich nie gefährdetete Heimsieg gegen die gut gestarteten Gäste aus Dortmund bedeutete für die Zweite von S04 jetzt den fünften Sieg in den letzten sechs Spielen und den Sprung auf Tabellenplatz drei, nur noch vier Punkte hinter dem aktuellen Spitzenreiter 1. FC Kaan-Marienborn und zwei hinter dem zweiten Aufstiegsplatz, auf dem derzeit der ASC 09 Dortmund steht.

 

Alternativbericht von Björn bei "Wohin der Ball auch rollt"

Die Bagger rollen schon an, am "neuen alten" Parkstadion
Die Bagger rollen schon an, am "neuen alten" Parkstadion