Polizei SV Bochum
 
1
:
2
  SV Bochum-Vöde  
  Polizei SV Bochum Offiziell
:
  SV Vöde Offiziell
Kreisliga A Bochum 2016/2017 - Sonntag, 5. März 2017, 15:00 Uhr
Polizei SV Bochum - SV Vöde (0:1) 1:2

Spielort: Sportplatz Krümmede, Bochum
Zuschauer: 80
PSV: 28 Pitronaci - 5 Wilke, 6 Köhler, 7 Derwisch (62. 15 Weitkamp), 8 Rother, 9 Wegner (78. 16 Tavares Silva), 10 Senge, 13 Jankowiak, 14 Ghorbani (78. 12 Lawrence), 17 Emmanuel, 23 Wevelsiep
SVV:1 Fischer - 2 Lehmann, 3 Staschullo, 4 Nachtigall, 5 Biermann, 6 Neumann, 7 Sander (74. 16 Demirel), 9 Hoppe, 10 Göcer (88. 8 Rinklake), 17 Apaydin, 18 Vahstall (90.+1 15 Jobski)

Tore:
0:1 Vahstall (18.),
1:1 Wevelsiep (59.),
1:2 Sander (63.)
Schiedsrichter: Christoph Klinger (Bochum)

Am 19. Spieltag der neuntklassigen Kreisliga A in Bochum gewann der "SV Preußen Bochum-Vöde" im Schatten des Ruhrstadions gar nicht mal unverdient das "Platzderby" bei der "Polizei-Sportvereinigung Bochum". Beide Vereine nutzen den Kunstrasenplatz "Krümmede" als Heimground, waren aber viele Jahre nicht in Ligaspielen aufeinander getroffen. Noch in der vergangenen Saison hatten beide Klubs zwei Ligen getrennt. Die PSV hatte seit 2010 in der achtklassigen Bezirksliga Westfalen gespielt, war aber im vergangenen Sommer 2016 als Tabellenletzter mit nur sechs Siegen aus 30 Spielen abgestiegen, während der SV Vöde sogar zwischenzeitlich bis in die zehntklassige Kreisliga B abgerutscht war, aber in der vergangenen Saison 15/16 mit nur einer Niederlage dort souveräner Meister geworden war und so wieder die Rückkehr in die Kreisliga A schaffte.

Im Hinspiel beim Heimspiel des SV Vöde hatte es ein 1:1-Unentschieden gegeben. Jetzt siegten die Schwarz-Weißen also auswärts auf dem eigenen Platz gegen den grün-weißen Platzrivalen, in einem insgesamt ausgeglichenen Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Durch den heutigen Erfolg überholte der SV Vöde sogar den direkten Konkurrenten in der Tabelle der Kreisliga A, auch wenn die PSV noch ein Spiel weniger absolviert hat.