PSV Eindhoven U19   
2
:
2
FC Twente Enschede U19
  PSV Eindhoven Offiziell
:
  FC Twente Offiziell
U19-Ehrendivision 15/16 - Samstag, 17. Oktober 2015, 14:30 Uhr
PSV Eindhoven U19 - Twente Enschede (1:0) 2:2

Spielort:
Sportcomplex De Herdgang (Hauptplatz), Eindhoven

Zuschauer: 150
PSV: Van de Meulenhof - Naciri, Abels, Carolina, Bannani - Hattu, Berden, Lundqvist, Van der Moot - Gudmundsson, Konings
FCT: Boevink - Woudstra, Oversloot, Hoogma, Brobbey - Slegt, Mousslih, Cil, Gvozdjar - Grootenhuis, Jensen
Tore:
1:0 Gudmundsson,
1:1 Jensen (Foulelfmeter),
1:2 Jensen,
2:2 Lundqvist
Schiedsrichter: L. Kalmar

An diesem sehr herbstlich kühlen Samstag ging es mit Mike zunächst kurz mal wieder über die Grenze hinüber nach Eindhoven. Auf dem Hauptplatz des Sportcomplex "De Herdgang" empfing die U19 des heimischen PSV Eindhoven die U19 vom FC Twente Enschede, in der höchsten A-Jugend-Klasse der Niederlande, der U19-Eredivsie. Für uns war das die Möglichkeit, bei freiem Eintritt einen weiteren Zweitligaground unseres Nachbarlanes abzuhaken. In diesem Ground, mit einer Kapazität von ca. 2.500 Zuschauern, trägt nämlich auch die U23 des PSV Eindhoven ("Jong PSV") seine Heimspiele in der niederländischen zweiten Liga aus, der man seit 2013 angehört. "De Herdgang" liegt nur 3 km entfernt vom Philips Stadion, beherbergt alle Jugendteams des PSV Eindhoven und besteht aus insgesamt sieben Fußballplätzen. Der Hauptplatz verfügt dazu noch über eine kleine Sitzplatztribüne mit direkt angeschlossenen Vereinsheim., das wie immer in den Niederlanden sehr nett und großzügig ausgebaut wurde. Extra für die Zweitligamannschaft des PSV hat man auf der anderen Längsseite und auf einer Hintertorseite noch Behelfstribünen mit Sitzplätzen errichtet. Sogar ein Gästeblock kann bei Bedarf vom Rest des Stadions abgetrennt werden.

Wir bekamen an diesem frühen Nachmittag ein durchaus interessantes Spiel auf hohem Niveau und mit vielen Torchancen auf beiden Seiten präsentiert. Die Ausgangslage vor dieser Partie war klar: Während die U19 des PSV auf Platz sechs in der U19-Ehrendivision stand und Kontakt zur Spitzengruppe hatte, lag die U19 von Twente vor diesem Duell nur auf dem vorletzten Tabellenplatz. Und die ersten Minuten gingen auch ganz klar an die Gastgeber, die durch einen sehenswerten Freistoßtreffer zur 1:0-Führung kamen und auf weitere Treffer drückten, während sich die Gäste kaum mal aus der eigenen Hälfte befreien konnten. In der ersten Hälfte der ersten Halbzeit sah es wirklich nach einer ganz klaren Angelegenheit für die Youngster des PSV aus, die es aber verpassten, noch weitere Treffer nachzulegen. So kamen die Gäste langsam immer besser ins Spiel. Als sie kurz nach der Pause per Foulelfmeter zum Ausgleich kamen, war dieser mittlerweile hochverdient. Kurz nach dem Ausgleich gingen sie sogar mit 2:1 in Führung, aber das wäre vielleicht etwas zu viel des Guten gewesen, und so war das 2:2 am Ende absolut ok. Traditionell verpflichtet der PSV Eindhoven viele talentierte Junioren aus Nordeuropa. So erzielten an diesem Nachmittag mit Albert Gudmundsson und Ramon-Pascal Lundqvist ein Isländer und ein Schwede die beiden Tore für den PSV. Trainiert wird die U19 des PSV Eindhoven zurzeit vom ehemaligen FC-Bayern-Spieler Mark van Bommel.

Nach dem Spiel fuhren wir noch die 3 km zum Philips Stadion, wo die Profis des PSV Eindhoven ihre Heimspiele austragen, weil Mike sich noch einen Pin vom PSV für seine Sammlung besorgen wollte. Anschließend ging es etwa 50 km weiter Richtung Süden zu unserem Hauptspiel des Tages, beim ASV Geel.
Mark van Bommel
Mark van Bommel