MSV Duisburg 1902
 
0
:
0
   VfL Bochum 1848   
  MSV Duisburg Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
Fantastic Supporters Blog
2. Bundesliga 15/16 - Sonntag, 20. Dezember 2015, 13:30 Uhr
MSV Duisburg - VfL Bochum (0:0) 0:0

Spielort: MSV-Arena, Duisburg
Zuschauer: 22.351
MSV: Ratajczak - Feltscher, Bohl (46.Meißner), Bajic, Wolze - Holland, Albutat - Bröker (81.Chanturia), Janjic, Grote - Scheidhauer (73.Iljutchenko)
VfL: Riemann - Celozzi, Fabian, Cacutalua, Bastians - Hoogland (61.Terrazzino), Losilla - Novikovas (29.Bulut), Haberer, Eisfeld - Mlapa (74.Rafael)

Tore:
keine

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Beim letzten Spiel vor der Winterpause musste der VfL Bochum bei +14°C beim Tabellenletzten MSV Duisburg antreten. Durch den 4:0-Ligaheimsieg gegen den SC Paderborn und den 2:0-Auswärtspokalsieg bei 1860 München innerhalb der vergangenen Woche hatte man vorher schon für einen versöhnlichen Jahresausklang gesorgt, den man an diesem Nachmittag noch hätte vergolden können. Das gelang aber überhaupt nicht. In einem insgesamt sehr schlechten Fußballspiel konnten die VfLer am Ende sicherlich etwas besser mit dem Punkt leben, als die Gastgeber, die auf dem letzten Tabellenplatz überwintern müssen. Die Gastgeber hielten gegen die spielerisch bessere Mannschaft aus Bochum mit viel Leidenschaft und Kampf dagegen, und verdienten sich so mindestens einen Punkt in diesem Spiel.

Die erste Halbzeit verlief relativ ereignislos und ohne große Torchancen. Novikovas bekam schon nach 29 Minuten die Höchststrafe und wurde durch Bulut ersetzt. In der zweiten Halbzeit wurde es wenigstens etwas lebendiger auf dem Rasen, denn beide Teams machten deutlich mehr für die Offensive. Auch in dieser Phase war die Partie relativ ausgeglichen, und beide Teams hatten die Chance zum Führungstor. In der Schlussphase dominierte dann ganz klar der MSV Duisburg, kam zu einer Menge Torchancen, aber zeigte sich erschreckend harmlos bzw. abschlussschwach. Die Bochumer Defensive wackelte in den letzten Minuten bedenklich, aber die Duisburger schafften es tatsächlich trotzdem nicht ein einziges Mal den Ball wirklich gefährlich vor der gegnerische Tor zu bringen. So trennte man sich insgesamt verdient mit 0:0. Allerdings ein Resultat, dass beiden Klubs nicht sonderlich weiterhilft. Die anfangs gute Stimmung auf beiden Fanseiten ebbte leider auch mit zunehmender Spielzeit ab. Auch dort lieferten beide Seiten eine eher durchschnittliche Leistung ab, auch wenn die Lautstärke zwischenzeitlich doch ganz ordentlich war.

Der VfL Bochum schließt das Kalenderjahr 2015 der Saison 15/16 also mit 28 Punkten und Platz sechs ab, was eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr darstellt. Nicht nur punktemäßig schließt man besser als im letzten Jahr ab, auch spielerisch hat sich das Team enorm entwickelt, auch wenn noch die Konstanz in den Leistungen fehlt. Mit mehr Konstanz wären ganz sicher noch viel mehr Punkte drin gewesen, und damit auch ein noch besserer Tabellenplatz. In den ersten 19 Spielen der Saison 15/16 hat der VfL jedenfalls gegen kein einziges Team wirklich schlecht ausgesehen, sondern die meisten Niederlagen sind doch eher unglücklich zu Stande gekommen. Auch in den schwächeren Spielen gab es immer Phasen, in denen man die Gegner dominiert hat bzw. gut im Griff hatte. Das Problem war eher, dass man dieses dominante Spiel selten einmal über volle 90 Minuten durchziehen konnte. Mit Gertjan Verbeek hat der VfL Bochum trotzdem einen großen Schritt nach vorne gemacht, wenn man die Leistungen mit der vergangenen Saison vergleicht, wo man mit 23 Punkten auf Platz 11 irgendwie auf der Stelle im Niemandsland der Tabelle trat. Ende 2015 liegt man gerade einmal fünf Punkte hinter dem 1. FC Nürnberg, der derzeit auf dem Relegationsrang drei steht. Verbeek hat im gesamten Kalenderjahr 2015 in 34 Spielen 47 Spiele geholt, was in der Saison 14/15 zum Beispiel am Ende zu Platz sieben gereicht hätte.

Alle Duelle Duisburg-Bochum:

71/72 (1.BL) MSV - VfL 2:2 (VfL-Tore: Wosab,Krämer) 
72/73 (1.BL) MSV - VfL 0:1 (Walitza)
73/74 (1.BL) MSV - VfL 0:0 (-)
74/75 (1.BL) MSV - VfL 3:1 (Eggert)
75/76 (1.BL) MSV - VfL 1:1 (Kaczor)
76/77 (1.BL) MSV - VfL 0:0 (-)
77/78 (1.BL) MSV - VfL 0:0 (-)
78/79 (1.BL) MSV - VfL 1:0 (-)
79/80 (1.BL) MSV - VfL 0:1 (Kaczor)
80/81 (1.BL) MSV - VfL 0:3 (Gross,Pinkall,Blau)
81/82 (1.BL) MSV - VfL 1:0 (-)
91/92 (1.BL) MSV - VfL 1:1 (Milde)
94/95 (1.BL) MSV - VfL 3:1 (Waldoch)
95/96 (2.BL) MSV - VfL 0:0 (-)
96/97 (1.BL) MSV - VfL 1:1 (Wosz)
97/98 (1.BL) MSV - VfL 2:0 (-)
98/99 (1.BL) MSV - VfL 2:0 (-)
01/02 (2.BL) MSV – VfL 0:1 (Graulund)
07/08 (1.BL) MSV – VfL 0:2 (Imhof,Bechmann)
10/11 (2.BL) MSV - VfL 0:1 (Dabrowski)
11/12 (2.BL) MSV - VfL 2:1 (Inui)
12/13 (2.BL) MSV - VfL 0:0 (-)
15/16 (2.BL) MSV - VfL 0:0 (-)

23 Spiele, 7 - 10 - 6 , 19:16 Tore