FC Hennef 05      
0
:
1
SC Rot-Weiß Oberhausen
  FC Hennef 05 Offiziell
:
  Rot-Weiß Oberhausen Offiziell
Regionalliga West 14/15 - Samstag, 14.Februar 2015, 14:00 Uhr
FC Hennef 05 - Rot-Weiß Oberhausen (0:0) 0:1

Spielort: Stadion im Sportpark, Hennef
Zuschauer: 430
FCH: Monjeamb - Jamann (83.Jahn), Ehrenstein, Yigenoglu, Remagen - Eck, Niewiadomski, Schöller, Günther, Radschuweit (83.Klosterhalfen) - Wegner (75.Notz)

RWO:
Kühn - Caspari, Haas, Weigelt, Herzenbruch - Scheelen, Fleßers, Brisevac (69.Reinert), Schikowski (55.Steinmetz), R.Schneider - Gümüssu (90.Hötte)

Tore:
0:1 Scheelen (79.)
Schiedsrichter: Alexander Busse (Solingen)

Bei frühlingshaften 10°C, Sonnenschein und blauem Himmel ging es an diesem Samstag Vormittag mit Mike nach Hennef, wo der heimische FC den ehemaligen Bundesligisten Rot-Weiß Oberhausen empfing. Beinahe hätten wir allerdings den Anstoß dieses Regionalliga-Duells verpasst, denn ein brennender Pkw sorgte ca. 20 km vor dem Ziel für eine Vollsperrung der Autobahn A 3. Glücklicherweise ging es dann aber doch relativ schnell weiter, so dass wir eine Viertelstunde vor Anpfiff am Sportpark in Hennef eintrafen. Auf dem Parkplatz direkt am Stadioneingang war noch ausreichend Platz, und so wurde wider Erwarten doch noch ein entspannter Ausflug ins Rheinland. Gerade einmal etwas mehr als 400 Zuschauer verliefen sich dann letztendlich im für 2.258 Zuschauer ausgelegten Stadion des FC Hennef, darunter ca. 150 bis 200 Gästeanhänger aus Oberhausen.

Für mich ging es vor allem darum, die viertklassige Regionalliga West wieder zu komplettieren. Am liebsten hätte ich das natürlich mit einem Gastspiel der U23 des VfL Bochum gemacht, aber beim ersten und bisher einzigen Aufeinandertreffen beider Teams an meinem Geburtstag 2014 spielten die VfL-Profis zeitgleich im DFB-Pokal zu Hause gegen den VfB Stuttgart, und besiegten diesen in überragender Manier mit 2:0. Auch die kleinen VfLer sorgten parallel für ein Highlight, indem sie mit 8:0 im Sportpark zu Hennef gewannen. Weil nicht zu erwarten ist, dass die U23 des VfL hier in nächster Zeit noch einmal spielen wird, wollte ich diesen Regionalliga-Ground unbedingt noch einmal vor dem zu erwartenden Abstieg des FCH besuchen.

Mit Rot-Weiß Oberhausen wartete an diesem Nachmittag dazu noch ein interessanter Gegner auf das Team aus dem Rhein-Sieg-Kreis. Der Gästesupport war allerdings mehr als enttäuschend. Da gefielen die etwa 20 aktiven Heimfans, die nur ein Standardrepertoire abspulten, fast besser. Am Karnevalssamstag präsentierten die Gastgeber vor dem Anpfiff stolz ihr aktuelles Karnevalsprinzenpaar samt Anhang. Über die anschließenden 90 Minuten auf dem Rasen kann man getrost den Mantels des Schweigens legen. Es entwickelte sich ein extrem langweiliger Kick, ohne Höhepunkte und nur mit ganz wenigen Torchancen. RWO, immerhin aktueller Tabellenvierter mit kleinen Aufstiegshoffnungen, enttäuschte auf der ganzen Linie, aber schaffte es immerhin zehn Minuten vor dem Ende noch das Tor des Tages zu erzielen und alle drei Punkte mitzunehmen.

Der "Fußballclub Hennef 05 e.V."ist ein erst 2005 aus einer Fusion der beiden Klubs "FC Geistingen" (von 1968) und "TuRa Hennef" (von 1916) gegründeter Verein. TuRa Hennef hatte seine größte Zeit in den 1950er Jahren, als man in der damals drittklassigen Landesliga Mittelrhein spielte. Der neugründete Fusionsklub wurde 2012, 2013 und 2014 jeweils Meister der fünftklassigen Mittelrheinliga. 2012 und 2013 verzichtete man jedoch aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg, aber 2014 wagte man dann doch den Schritt in die viertklassige Regionalliga West. Derzeit sieht alles danach aus, als solle der Ausflug in die Regionalliga nur ein einjähriges Abenteuer werden, denn man liegt weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. 2012 gewann man zusätzlich zur Mittelrheinliga auch noch den Mittelrheinpokal, und qualifizierte sich so erstmals für den DFB-Pokal. In der ersten Hauptrunde 12/13 unterlag man dann dem Zweitligisten TSV 1860 München im Bonner Sportpark Nord mit 0:6.