BK Marienlyst
3
:
1
    Dalum IF    
  BK Marienlyst Offiziell
:
  Dalum IF Offiziell
3. Liga Dänemark 15/16 - Samstag, 8. August 2015, 15:00 Uhr
BK Marienlyst - Dalum IF (2:0) 3:1

Spielort: Marienlystcentret, Odense

Zuschauer: 400
BKM: wird nachgereicht

DIF: wird nachgereicht
Tore:
1:0 Mårtensen (12., Foulelfmeter),
2:0 Hansen (12.),
2:1 Nielsen (69.),
3:1 Aasgaard (70.)
Schiedsrichter: Allan Rørdahl Bergstrøm

Vom Odense Atletikstadion ging es also kurz hinüber in ein paar Minuten zu einem weiteren Spiel in der drittgrößten Stadt Dänemarks. In der dänischen 3. Liga empfing der heimische BK Marienlyst zum Saisonstart 2015/2016 Dalum IF zum Stadtderby, kommen die Gäste aus Dalum doch ebenfalls aus der Großstadt auf der Insel Fünen. Der Boldklubben Marienlyst (zu deutsch: "Der Ballklub Marienlyst" ist ein in Dänemark landesweit bekannter Verein, allerdings vor allem für Herren-Volleyball, wo man zwischen 2005 und 2011 insgesamt sechs Mal Dänischer Meister wurde. Die Fußballabteilung schaffte 2013 immerhin den Aufstieg in die 2. Liga, aber nach einer Saison war das Abenteuer Profifußball auch schon wieder vorbei. In der Zweitliga-Saison 13/14 trug man seine Heimspiele in jenem Atletikstadion aus, das ich gerade vorher besucht hatte. Inzwischen ist man wieder zurück in die sportliche Heimat gezogen, ins "Marienlystcentret" im Nordosten der Stadt, wo neben den Hallen für die Volleyball-Abteilung auch ein Hauptplatz und mehrere Nebenplätze für die Fußballabteilung entstanden sind. Der Hauptplatz verfügt über keinerlei Ausbau, mal abgesehen von zwei kleinen provisorischen Tribünen mit ein paar Sitzplätzen. Dafür können die typisch dänischen Würstchen mit den leckeren Soßen beim BK Marienlyst einiges. Vorteil einer weit außerhalb der Stadt liegenden Anlage ist natürlich die entspannte Parkplatzsituation mit jeder Menge Möglichkeiten zum Abstellen des Wagens.

Bei immer noch herrlichem Sommerwetter mit Temperaturen um die 25°C waren ca. 400 Zuschauer zum Start in die neue Drittliga-Saison gekommen, darunter auch viele Gästeanhänger, die sogar ein Transparent ("Dalum Support") dabei hatten. Stimmung gab es natürlich von beiden Seiten keine, aber das Spiel war durchaus interessant, wenn auch nicht besonders spannend. Nach vorsichtigem Beginn gingen die Gastgeber schnell per Doppelschlag in Führung. Zunächst schoss Mårtensen mit einem eher zweifelhaften Foulelfmeter das 1:0 für die Gastgeber. Keine 20 Sekunden später war der Ball schon wieder im Netz. 2:0 für BK Marienlyst. Die Gäste brauchten lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Weil aber die Gastgeber es verpassten die Führung weiter auszubauen, und keine ihrer zahlreichen Torchancen nutzen konnten, war es nach dem Anschlusstor in der 69. Minute zum 2:1 plötzlich wieder spannend in diesem Lokalduell. Allerdings dauerte es wiederum nur wenige Sekunden, und nach dem Wiederanstoß lag der Ball auch schon wieder zum dritten Mal an diesem Nachmittag im Tor der Gäste. Dieses 3:1 sollte auch die endgültige Entscheidung in diesem Spiel gewesen sein.

Direkt nach dem Abpfiff machte ich wieder auf den Weg Richtung Süden, und nach zwei Stunden Fahrtzeit erreichte ich Handewitt, genauergesagt das Ibis Budget Hotel im Scandinavian Park mit Shoppingcenter, Autohof und jeder Menge kostenfreier Parkplätze direkt an der Autobahn A7, wo ich diese Nacht verbringen wollte. Nach dem Einchecken, dem Beobachten, wie die Dänen ihre zahlreichen Paletten voller Bier und Schnaps in ihre Autos laden und ein bisschen DFB-Pokal-Schauen in der Sportschau fuhr ich noch mal nach Flensburg, um mir dort die schöne Innenstadt und den Hafen anzuschauen.