VfL Bochum 1848
1
:
1
1. FC Union Berlin
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
Fantastic Supporters Blog
:
  1.FC Union Offiziell
2. Bundesliga 14/15 - Montag, 25.August 2014, 20:15 Uhr

VfL Bochum - 1.FC Union Berlin (0:0) 1:1

Spielort: Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 16.307
VfL: Luthe - Celozzi, Simunek, Fabian, Perthel - Latza, Losilla - Sestak, Tasaka, Gregoritsch (60.Terrazzino) - Terodde
FCU: Haas - Puncec, Leistner, Schönheim - Kreilach, Özbek, Kopplin (75.Köhler) - Trimmel, Jopek, Dausch (82.Mattuschka) - Brandy
Tore:
0:1 Brandy (49., Rechtsschuss, Vorarbeit Schönheim),
1:1 Terodde (69., Rechtsschuss, Tasaka)
Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Montagabend bei Dauerregen und Schietwetter sowie gleichzeitiger Liveübertragung im frei empfangbaren Fernsehen. Nur so ist es eigentlich zu erklären, dass nach dem absolut gelungenen und teilweise sogar begeisternden Saisonstart nur etwas mehr als 16.000 Zuschauer zum Duell mit dem 1. FC Union Berlin ins Ruhrstadion kamen, die ein insgesamt verdientes Unentschieden und ein richtig gutes Fußballspiel sahen. Beide Teams setzten voll auf die Offensive und hatten ausreichend Möglichkeiten zum Siegtor. Von der ersten Minute an ging es mit offenem Visier ohne Abtastphase und fast ohne Pausen hin und her. Für den 1. FC Union, der nur sehr mühevoll aus den Startlöchern kam (0:0 in Karlsruhe, 1:1 gegen Düsseldorf und eine 1:2-Niederlage bei Heidenheim im DFB-Pokal) war dieses Remis sicherlich aber eher ein Erfolg als für die Gastgeber. Die Stimmung auf der Heimseite war lange Zeit eher dem Wetter angepasst bescheiden. In den letzten 20 Minuten, als die Gastgeber mehrmals das Siegtor auf dem Fuß hatten und Union nur noch ganz selten für Entlastung sorgen konnte, stiegen auch die Haupttribüne und der Rest der Gegentribüne wieder mit in den Support ein und die Atmosphäre erinnerte ein bisschen an die grandiose Stimmung beim Pokaltriumph gegen den VfB Stuttgart vor etwas mehr als einer Woche. Von den Fans der Gäste, die für einen Montagabend eine stattliche Zahl von Anhängern mitgebracht hatten, kam dieses Mal akustisch nicht viel im Osten an, außer in der Halbzeitpause, die die Gästefans einfach durchsangen.

2014 gab es jetzt also das allererste Unentschieden zwischen den beiden Klubs, nachdem sich der VfL Bochum im Kalenderjahr 2013 die vorher exzellente Heimbilanz gegen Union total kaputtgemacht hatte. Zum Ende der Saison 12/13 im Mai unterlag man 1:2 und durch das 0:4 im Dezember waren es zwischenzeitlich in 5 Heimspielen 3 Siege und 2 Niederlagen. Vor mittlerweile mehr als 11 Jahren hatte es das bislang spannendste Aufeinandertreffen beider Klubs im Ruhrstadion gegeben. Am 28.4.2002 gewann der VfL durch Tore von Delron Buckley und Frank Fahrenhorst mit 2:1 und es folgte das wohl (zumindest aus Bochumer Sicht) verrückteste Aufstiegsfinale der 2. Bundesliga. Der FSV Mainz 05 hatte zwei Spieltage vor dem Saisonende quasi uneinholbare vier Punkte Vorsprung vor dem VfL Bochum. Aber nach dem 2:1-Sieg des VfL gegen Union und einem gleichzeitigem 1:1 von Mainz zu Hause gegen Greuther Fürth waren es vor dem letzten Spieltag nur noch zwei. Am letzten Spieltag dann verlor Mainz 1:3 bei Union Berlin (Danke Union! Danke Union! Danke Union!) und der VfL zog durch einen 3:1-Auswärtssieg bei Alemannia Aachen in der Tabelle an Mainz vorbei und sicherte sich den Aufstieg.

 

Alternativbericht bei "Wohin der Ball auch rollt".

Alle Spiele Bochum vs. Union Berlin

01/02 (2.BL) VfL - FCU 2:1 (Buckley,Fahrenhorst)

10/11 (2.BL) VfL – FCU 3:0 (Aydin(2),Freier)
11/12 (2.BL) VfL - FCU 4:2 (Federico(2),Azaouagh,Aydin)
12/13 (2.BL) VfL - FCU 1:2 (Kramer)
13/14 (2.BL) VfL - FCU 0:4 (-)
14/15 (2.BL) VfL - FCU 1:1 (Terodde)

6 Spiele – 3 – 1 – 2 – 11:10 Tore