VfL Bochum 1848
1
:
1
   Karlsruher SC   
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Photomafia Bochum
Fantastic Supporters Blog
:
  Karlsruher SC Offiziell
2.Bundesliga 14/15 - Freitag, 12.September 2014, 18:30 Uhr

VfL Bochum - Karlsruher SC (0:1) 1:1

Spielort: Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 21.168
VfL: Esser - Celozzi, Simunek, Fabian (44.Cacutalua), Perthel - Losilla, Latza - Sestak (78.Forssell), Tasaka, Terrazzino (61.Gregoritsch) - Terodde
KSC: Orlishausen - Klingmann, Gulde, Gordon, Kempe - Peitz - Torres, Yabo (46.Nazarov), Krebs, Valentini (66.Yamada) - Micanski (78.van der Biezen)
Tore:
0:1 Torres (19., Kopfball, Vorarbeit Kempe),
1:1 Tasaka (62., Rechtsschuss, Latza)
Schiedsrichter: Knut Kircher (Rottenburg)

Als Tabellenführer der 2. Bundesliga empfing der VfL Bochum an diesem sommerlichen Freitag Abend den Karlsruher SC am 5. Spieltag. Am Ende trennte man sich hochverdient unentschieden. Der Karlsruher SC präsentierte sich als clevere Spitzenmannschaft, der VfL Bochum konnte mit viel Kampf und Leidenschaft gut dagegen halten. Nach starkem Beginn der Gastgeber übernahmen die Gäste immer mehr das Kommando und gingen nach 19 Minuten durch Manuel Torres in Führung. Durch jenen Manuel Torres, den Jens Todt in seiner Bochumer Zeit zum VfL holen wollte, und den er nach seinem Wechsel zum KSC dem VfL wegschnappte und nach Karlsruhe lotste. Nach dem Führungstreffer hatten die Gäste ausreichend Möglichkeiten, dieses Spiel schon vor der Pause zu ihren Gunsten zu entscheiden. Nur mit viel Glück retteten die Gastgeber das 0:1 in die Pause. Kurz vor der Pause prallten Bochums Patrick Fabian und Karlsruhes Reinhold Yabo unglücklich mit den Köpfen zusammen und konnten beide nicht mehr weiterspielen. Auf Bochumer Seite kam der erst vor ein paar Tagen verpflichtete Malcolm Cacutalua in die Partie, und machte seine Sache sehr gut, wie ich finde. Trotzdem hatten die Gäste bis zur 62. Minute das Spiel weiterhin gut im Griff, weil sie die Offensive der Gastgeber gut ausschalten konnten. Dann kamen die Gastgeber durch Tasaka doch noch zum Ausgleich, und fortan war es ein völlig anderes und ausgeglichenes Spiel, in dem beiden Teams noch das Siegtor hätte gelingen können. Beide Teams bleiben durch das Remis auch nach fünf Spielen ungeschlagen und in der oberen Tabellenhälfte. Der KSC dürfte in dieser Form, in der man sich an diesem Abend zeigte, sicherlich zu den Aufstiegskandidaten gehören. Positiv aus Bochumer Sicht auf jeden Fall, dass man gegen einen solch starken Gegner am Ende mit etwas Glück sogar das Spiel fast noch gedreht hätte.

 

Alternativbericht von Björn bei "Wohin der Ball auch rollt"


Alle Spiele Bochum vs. Karlsruhe

67/68 (Pokal) VfL – KSC 3:1 (VfL-Tore: Klever,Böttcher,Eversberg)

70/71 (BL-AR) VfL - KSC 1:0 (Walitza)
75/76 (1.BL) VfL - KSC 4:2 (Kaczor,Eggeling,Eggert,Pochstein)
76/77 (1.BL) VfL - KSC 1:0 (Tenhagen)
80/81 (1.BL) VfL - KSC 0:0 (-)
81/82 (1.BL) VfL - KSC 3:1 (Abel,Knüwe,Bast)
82/83 (1.BL) VfL - KSC 0:1 (-)
82/83 (Pokal) VfL - KSC 3:1 (Woelk,Knüwe,Storck)
84/85 (1.BL) VfL - KSC 5:2 (Kree,Fischer,Knüwe,Kuntz,Benatelli)
87/88 (1.BL) VfL - KSC 5:0 (Leifeld(2),Nehl(2),Reekers)
88/89 (1.BL) VfL - KSC 2:0 (Leifeld(2))
89/90 (1.BL) VfL - KSC 2:0 (Rzehaczek,Nehl)
90/91 (1.BL) VfL - KSC 0:1 (-)
91/92 (1.BL) VfL - KSC 1:3 (Milde)
92/93 (1.BL) VfL - KSC 2:2 (Aden(2))
94/95 (1.BL) VfL - KSC 0:1 (-)
96/97 (1.BL) VfL - KSC 3:1 (Wosz(2),Donkov)
97/98 (1.BL) VfL - KSC 3:3 (Michalke(3))
99/00 (2.BL) VfL - KSC 2:1 (Peschel,Dickhaut)
01/02 (2.BL) VfL - KSC 1:1 (R.Schröder)
05/06 (2.BL) VfL - KSC 2:3 (Edu,van Hout)
06/07 (Pokal) VfL - KSC 3:2 (Butscher(2),Gekas)
07/08 (1.BL) VfL - KSC 2:2 (Sestak(2))
08/09 (1.BL) VfL - KSC 2:0 (C.Fuchs,Klimowicz)

10/11 (2.BL) VfL – KSC 1:1 (Jong)
11/12 (2.BL) VfL - KSC 0:0 (-)
13/14 (2.BL) VfL - KSC 1:0 (Zahirovic)
14/15 (2.BL) VfL - KSC 1:1 (Tasaka)

28 Spiele – 15 – 8 – 5 – 53:30 Tore