FC Groningen
1
:
2
Aberdeen FC
  FC Groningen Offiziell
:
  Aberdeen FC Offiziell
Europa League 14/15 - Donnerstag, 24.Juli 2014, 19.30 Uhr
FC Groningen - Aberdeen FC (1:2) 1:2

Spielort: Euroborg, Groningen
Zuschauer: 21.048 (ausverkauft)
FCG: Padt - Hateboer, Botteghin, Kappelhof, Burnet (62.Van Nieff) - Kieftenbeld (46.De Leeuw), Chery, Lindgren - Van der Velden, Hoesen (46.Antonia), Kostic
AFC: Langfield - Logan, Anderson, Reynolds, Considine - Jack, Flood (92.Low), Hayes, Pawlett (66.Robson) - Rooney (73.Goodwillie), McGinn
Tore:
0:1 Rooney (26., Foulelfmeter),
0:2 McGinn (33.),
1:2 Kieftenbeld (44.)
Schiedsrichter: Daniel Stefanski (Polen)

An diesem hochsommerlichen bis schwülwarmen Donnerstag ging es zu Tom in etwas mehr als zwei Stunden die A31 hinauf nach Groningen,das die Hauptstadt der gleichnamigen niederländischen Provinz ist und direkt an Ostfriesland und das Emsland grenzt. Genauergesagt ging es zunächst einmal nach Veendam, dann zum Schloss Fraeylemaborg in Slochteren, um in gemütlicher Atmosphäre etwas zu trinken und zu speisen und schließlich noch zu Toms Heim, um sich sein "Groundhopping-Museum" anzuschauen. Frühzeitig ging es dann auch schon zum "Euroborg"-Stadion am Rande der Stadt, in das der FC Groningen 2006 aus seinem alten Oosterpark-Stadion, das direkt in der Innenstadt lag, umgezogen ist. Das heutige Rückspiel in der zweiten Qualifikationsrunde zur Gruppenphase in der Europa League war bereits vorher als ausverkauft gemeldet gewesen. Warum trotzdem dann viele Plätze leer blieben, konnten wir leider nicht herausfinden. Im Stadion angekommen, hörte man davon, dass es in der Groninger Innenstadt vor dem Spiel zu Krawallen gekommen sein soll, und machte sich schon Sorgen, ob das Spiel denn pünktlich angepfiffen werden kann.

Die waren aber unnötig, denn pünktlich um 19:30 Uhr pfiff der polnische Schiri diese Begegnung an, und von Anfang spürte man so etwas wie Europacup-Atmosphäre, jedenfalls so, wie man sich das so in seinen schönsten Fußballträumen vorstellt: Direkt neben uns der Gästeblock, wo 1.100 Schotten ab sofort 90 Minuten in enormer Lautstärke und bekannt leidenschaftlich ihr Team supporten, das im Hinspiel im Pittodrie Stadium nur ein 0:0 erreicht hatte, und gegenüber ebenso motivierte und lautstarke Anhänger des FC Groningen, die ihr Team u.a. mit "Boeren"-Sprechchören anfeuern. Nach starker Anfangsphase des FC Groningen befreiten sich die Gäste aus Schottland so langsam, und kamen nach ca. einer halben Stunde Spielzeit überraschend zum Führungstor, durch einen verwandelten Foulelfmeter, zur Führung. Nur sieben Minuten erhöhten die Gäste sogar auf 2:0, und die Gastgeber wirkten zehn Minuten total geschockt. Erst kurz vor der Pause kamen sie wieder besser ins Spiel und zum verdienten Anschlusstreffer, der sofort einen Stimmungsorkan in der Euroborg entfachte. Auch nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit zeigte der Anhang des FC Groningen noch einmal sein Potenzial. Während der zweiten Halbzeit verflachten Stimmung und Spiel aber leider wieder, und die Gäste konnten sich immer mehr befreien und brachten den knappen Vorsprung schließlich souverän über die Zeit.

Der Football Club Groningen, kurz: FC Groningen, wurde am 16. Juni 1971 gegründet, ging aus der ausgelagerten Profifußballabteilung des "GVAV" ("Groninger Voetbal en Atletiek Vereniging", gegründet 1921) hervor und kommt aus der gleichnamigen 200.000-Einwohner-Stadt (die achtgrößte der Niederlande) im Norden der Niederlande. Von 1981 und bis 1998 und seit 2001 spielt man ununtebrochen in der Ehrendivision, der höchsten Spielklasse des Landes. Größte Erfolge waren zwei dritte Plätze in den Spieljahren 1990/91 und 2005/06. Viele international bekannte Fußballer haben schon das Trikot des "Stolzes des Nordens" getragen. Aktuell bekannte wie Arjen Robben, der ganz in der Nähe von Groningen geboren ist, oder Luis Suárez, oder auch frühere Größen wie die Brüder Erwin und Ronald Koeman, Michael Reiziger oder Johan Neeskens.

Der Aberdeen Football Club wurde 1903 gegründet und kommt aus der gleichnamigen 220.000-Einwohner-Stadt im Norden Schottlands. Die erfolgreichste Zeit des Vereins waren die 1980er-Jahre unter Trainer Sir Alex Ferguson, mit dem Gewinn des "Europapokals der Pokalsieger" 1983 nach einem Endspielsieg gegen Real Madrid, das wohl der bislang größte Erfolg der Vereinsgeschichte ist. In den acht Jahren unter Trainer Ferguson wurde der Klub vier Mal (1980, 1984 und 1985) Schottischer Fußballmeister; der erste Meistertitel stammte aus dem Jahr 1955. 2014 gelang "The Dons", wie man den Klub auch nennt, der erste Titel seit 24 Jahren: Man gewann den schottischen Ligapokal, vor 51.143 Zuschauern im ausverkauften Celtic-Park gegen Inverness Caledonian Thistle.

Euroborg außen
Euroborg außen
Euroborg innen
Euroborg innen
Einlauf Teams
Einlauf Teams
Groningen-Supporter
Groningen-Supporter
Gästebereich
Gästebereich
Schweigeminute für die Opfer der Flugzeugkatastrophe in der Ukraine
Schweigeminute für die Opfer der Flugzeugkatastrophe in der Ukraine
Groningen-Supporter
Groningen-Supporter
Groningen-Supporter
Groningen-Supporter
Haupttribüne
Haupttribüne
Aberdeen-Supporter feiern Sieg
Aberdeen-Supporter feiern Sieg
Schloss Fraeylemaborg in Slochteren
Schloss Fraeylemaborg in Slochteren