De Treffers 1919
1
:
2
   Jan Van Cuijk   
  De Treffers Offiziell
:
  JVC Cuijk Offiziell
3.Liga NL 13/14 - Sonntag, 19.Januar 2014, 14.30 Uhr

De Treffers - JVC Cuijk (1:1) 1:2

Spielort: Sportpark Zuid, Groesbeek
Zuschauer: 2.000
DET: Peters (49.Kornelis) - Bakker (72.Zuidwijk), Peppinck, van Alst, Beijer - Hofstede, van Riel, Rychlik, Janssen - Echargui, Palacios (80.de Jong)

JVC: van Gerwen - Ritzen, Dingil, Carmelia, Hattu - Schaap, Öztürk, Bouwmeester (46.Schouten), Prent (74.Latupeirissa) - van Veen, Fennebeumer
Tore:
0:1 van Veen (12.),
1:1 Rychlik (45.+2),
1:2 van Veen (90.+1)
Schiedsrichter: K. Mandemakers

 

Der deutsche Amateurfußball ist noch tief in der Winterpause, also ging es an diesem Sonntag wieder mal gen Niederlande. Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrtzeit wurde Groesbeek, das direkt an der deutschen Grenze und in der Nähe von Nijmegen liegt, erreicht. In der 3. Liga am Sonntag, genauergesagt der "Topklasse Zondag" empfing an diesem sonnigen Nachmittag die heimischen "De Treffers" den JVC Cuijk zum Nachbarschaftsduell, trennen beide Städte gerade einmal knapp 15 km. Das große Derby gegen "Achilles '29", dem anderen großen Klub aus Groesbeek, gibt es derzeit leider nicht, weil Achilles im vergangenen Sommer erstmals in die 2. Liga aufgestiegen ist. So ist dieses Duell heute in dieser Saison für beide Klubs das Spiel mit dem meisten Derbycharakter. Stimmung gibt es zwar keine, aber ca. 2.000 Zuschauer im 4.700 Zuschauer fassenden Sportpark Zuid lassen doch wenigstens so etwas wie Derbyatmosphäre aufkommen. Eine Fantrennung gibt es auch nicht und so stehen und sitzen beide Fangruppen überall in der Anlage verteilt, was man vor allem beim Torjubel sieht.

In einem insgesamt ausgeglichenen Duell siegen am Ende die etwas cleverer wirkenden Gäste glücklich mit 2:1. Nach früher Gästeführung und anschließender Spielkontrolle konnten die Gastgeber in der Nachspielzeit der ersten Hälfte etwas überraschen ausgleichen. In der zweiten Halbzeit war es das ausgeglichene Spiel, mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Die besseren Torchancen hatten trotzdem die Gäste aus Cuijk, die in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte doch noch zum Siegtor kamen. Weil Tabellenführer "AFC" an diesem Tag zeitgleich sein Auswärtsspiel beim FC Lienden verlor und "Leonidas" nicht über ein Remis hinauskam, kletterte "JVC Cuijk" auf den zweiten Tabellenplatz der niederländischen 3. Liga, mit nur drei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter aus Amsterdam. "De Treffers" hätte mit einem Sieg über den Lokalkonkurrenten diesen in der Tabelle überholen können, bleibt aber trotz der Niederlage auf Platz sieben in Schlagdistanz.

 

De Treffers:
Die 1919 gegründete "Sportvereniging De Treffers" kommt also 
aus Groesbeek, einem kleinen Ort mit ca. 19.000 Einwohnern, der direkt an der deutschen Grenze liegt, bzw. in unmittelbarer Nähe zu Nijmegen auf der einen Seite und Kleve auf der anderen. Größte Erfolge der Vereinsgeschichte sind die drei Meisterschaften bei den Sonntagsamateuren 1988, 1991 und 1998, sowie zwei Mal der Titel des Niederländischen Amateurmeisters 1991 und 1998. 2013 gewann man zum zweiten Mal nach 1994 den Titel des Pokalsiegers im Osten der Niederlande (District Oost), wodurch man sich für den Landespokal 2013/2014 qualifizieren konnte. Im landesweiten Amateurpokal scheiterte man erst im Finale gegen den SV Argon. Im Landespokal 13/14 war schon in der zweiten Runde nach einer 0:1-Heimniederlage gegen Ligakonkurrent EVV Echt wieder Endstation.

 

JVC Cuijk:
Beim "JVC Cuijk" steht das "JVC" für "Jan van Cuijk", einem lokalen Helden (Edelmann, Ritter und Diplomat), der zwischen 1230 und 1308 lebte. Der Klub "JVC Cuijk" wurde 1931 gegründet und ist zu Hause in dem kleinen Ort mit 17.000 Einwohnern, der nur 15 km von Nijmegen entfernt liegt und demnach auch nahe der deutschen Grenze. Der Klub spielt seit vielen Jahren drittklassig und groß für Aufsehen oder Schlagzeilen zu sorgen. Zwei Mal (2001 und 2007) gewann man allerdings die 3. Liga B, die es damals noch gab. Der aktuelle Trainer Hans Kraay jun., der seit Saisonbeginn 2012/2013 den Klub trainiert, ist in den Niederlanden eine Berühmtheit als Fernsehkommentator für Fußball. In der Saison 13/14 ist JVC das Überraschungsteam im Pokal, das es bis ins Viertelfinale geschafft hat, wo sie allerdings auswärts beim Erstligisten PEC Zwolle antreten müssen.