1. FC Union Berlin
1
:
2
VfL Bochum 1848
  Union Berlin Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
2.Bundesliga 13/14 - Sonntag, 21.Juli 2013, 15.30 Uhr
1.FC Union Berlin - VfL Bochum (0:0) 1:2

Spielort: Stadion an der alten Försterei, Berlin
Zuschauer: 18.823
FCU: Haas - Pfertzel, Eggimann, Schönheim, Parensen - Kreilach - Özbek, Köhler (70.Dausch) - Mattuschka (83.Terodde) - Nemec, Brandy (63.Skrzybski)
VfL: Luthe - Freier, Maltritz, Fabian, Bastians - Jungwirth, Latza - Tasaka (84.Eyjolfsson), Tiffert (70.Aydin), Cwielong (89.Acquistapace) - Sukuta-Pasu
Tore:
0:1 Latza (64., Rechtsschuss),
1:1 Kreilach (86., direkter Freistoß, Rechtsschuss),
1:2 Maltritz (88., Handelfmeter, Rechtsschuss)
Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

Erster Spieltag der neuen Saison und gleich traf der VfL Bochum auf den letzten Gegner der Vorsaison. Am Ende gewann der VfL Bochum beim "Geheimfavoriten" auf den Aufstieg, beim 1. FC Union Berlin, gar nicht einmal unverdient mit 2:1, nach sehr emotionaler Schlussphase. Über weite Strecken der Partie hatten die Gäste das Spiel im Griff, ließen kaum Offensivaktionen der Gastgeber zu und kamen selbst zu einigen guten Torchancen. Die beste in den ersten 45 Minuten vergab Richard Sukuta-Pasu, der von Tasaka schön freigespielt wurde, danach wunderbar den Berliner Torwart umkurvte, aber es nicht schaffte, den Ball im Tor unterzubringen. Auch in der zweiten Halbzeit war der VfL das bessere Team und so fiel das Führungstor nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit zwar überraschend aber nicht unverdient, als Danny Latza aus 33 Metern einfach mal abzog und Unions Keeper Haas sich verschätzte. Jetzt (endlich) machten die Gastgeber viel Druck und kamen zu gefährlichen Torchancen. Aber erst in der 86. Minute verwandelte Berlins Kreilach einen Freistoß direkt, nachdem ausgerechnet Danny Latza den entscheidenden Fehler gemacht hatte, als er die Bochumer Mauer aufgelöst hatte. Die Freude der Gastgeber währte nicht allzu lange, denn nur zwei Minuten später gab es Handelfmeter für den VfL Bochum, nach Mario Eggimann in Manier eines Handballers den Ball aus dem Strafraum befördert hatte. Marcel Maltritz verwandelte sicher zum 2:1 für den VfL Bochum. Das war also ein ähnlich furioser Auftakt wie in der vergangenen Saison, als man Dynamo Dresden zu Hause mit 2:1 besiegt hatte. Hoffentlich kein schlechtes Omen. Aber bereits in einer Woche empfängt man wiederum Dynamo Dresden im Ruhrstadion und hat es selbst in der Hand, endlich einmal seit dem letzten Abstieg für einen guten Saisonstart zu sorgen.

Alle Spiele Union Berlin vs. Bochum:

00/01 (Pokal) FCU – VfL 1:0 (VfL-Tore: -)
01/02 (2.BL) FCU – VfL 1:0 (-)
10/11 (2.BL) FCU – VfL 0:1 (Dabrowski)
11/12 (2.BL) FCU - VfL 2:1 (Inui)
12/13 (2.BL) FCU - VfL 2:1 (Dedic)
13/14 (2.BL) FCU - VfL 1:2 (Latza,Maltritz)

6 Spiele – 4 – 0 – 2 – 7:5 Tore