Rot-Weiss Essen II
1
:
1
TuS 64 Bösinghoven
  Rot-Weiss Essen Offiziell
:
  TuS Bösinghoven Offiziell
Oberliga Niederrhein 13/14 - Sonntag, 18.August 2013, 15.00 Uhr
R.W. Essen II - TuS Bösinghoven (0:0) 1:1

Spielort:
BSA Mitte II, Platz 1, Essen
Zuschauer: 252
RWE: Raschka - Titz, Schlüter (72.Massoma), Denker, Geisler - Bartsch, Arenz, Ivancicevic, Yildirim - Bednarek, Elouriachi (60.Limbasan)
TuS: Kalomoiris - Özer, Galster, van den Bergh, Klinger - Armen (62.von der Warth), Czajor, Orlean (46.Nomura), Pappas (81.Lemke) - Purisevic, Dauser
Tore:
0:1 Dauser (57.),
1:1 Limbasan (77.)
Schiedsrichter: Daniel Schächner (Duisburg)

Am 4. Spieltag der neuen Saison in der fünftklassigen Oberliga Niederrhein empfing der andere frischgebackene Aufsteiger, die U23 von Rot-Weiss Essen am heimischen Kunstrasenplatz am Sportzentrum an der Seumannstraße wie vor zwei Wochen, als ich in Wesel zu Gast war, den TuS Bösinghoven aus Meerbusch. Die Gäste kamen als ungeschlagener Tabellenführer mit drei Siegen aus drei Spielen nach Essen. Aber auch die Landesliga-Aufsteiger waren mit zwei Siegen und einer Niederlage ganz ordentlich in die neue Saison gestartet. Am Ende gab es ein absolut verdientes 1:1-Unentschieden. Es war ein Spiel, dem man das Prädikat "Dieses Spiel hätte auch keinen Sieger verdient gehabt" getrost verpassen kann. Die Gäste wirkten insgesamt etwas cleverer, während die Gastgeber deutlich mehr Aufwand betrieben und so eindeutig mehr Ballbesitz hatten. Nach ca. einer Stunde Spielzeit brachte ein perfekt ausgespielter Konter das Führungstor für die Gäste. Kevin Dauser, der bei dem von mir besuchten Spiel in Wesel schon drei der vier Tore erzielte hatte, wurde schön freigespielt, lief alleine auf das Tor und schob den Ball am Essener Keeper vorbei zum 0:1. Die Gastgeber drängten jetzt natürlich auf den Ausgleich und kamen eine Viertelstunde vor dem Abpfiff zum Erfolg. Ein Abwehrspieler der Gäste konnte einen Ball in Torwartmanier nur noch mit der Hand von der Linie kratzen und sah dafür natürlich die Rote Karte. Den fälligen Foulelfmeter konnte Bösingshovens Torwart noch halten, aber gegen den dritten Nachschuss war er dann chancenlos. So gab es also das hochverdiente Ausgleichstor für die U23 von Rot-Weiss Essen.

Einen senkrechten sportlichen Aufstieg erlebte der 1964 gegründete TuS Bösinghoven aus Meerbusch in den letzten Jahren. 2009 gelang erstmals der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein und 2012 gelang erstmals der Aufstieg in die Oberliga Niederrhein. In der vergangenen Saison 2012/2013 rettete man sich als Fünfzehnter nur ganz knapp vor dem Abstieg in die Landesliga.