SV Lippstadt 1908
 
1
:
4
 VfL Bochum U23
  SV Lippstadt Offiziell
Fanszene Lippstadt
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
Regionalliga West 13/14 - Samstag, 9.November 2013, 14.00 Uhr
SV Lippstadt - VfL Bochum U23 (0:3) 1:4

Spielort: Stadion am Waldschlösschen, Lippstadt
Zuschauer: 580
SVL: Liesemann - Barton, Lübbers, Pahlke, Kolodzig - Fischer-Riepe (64.Rasche), Fritz, Jevric, L.Schröder (46.Krause) - Maier, Traufetter (46.Polder)

VfL: Esser - Heber, Weiler, Starostzik, Holthaus - Silaj (67.Kallenbach), Mengert, Jansen, März (82.Gündüz) - Kreyer, Göttel (78.Reinholz)
Tore:
0:1 Kreyer (8.),
0:2 Kreyer (19., Vorarbeit Holthaus),
0:3 Kreyer (34.),
0:4 Göttel (61., Vorarbeit Jansen),
1:4 Jevric (77.)
Schiedsrichter: Sascha Weirich (Bergisch Gladbach)

Perfekter Tag an einem sonnigen aber kühlen Samstag November-Nachmittag, wenn man einen Familienbesuch bei der Schwester und den beiden Neffen mit einem Besuch eines Spiels des VfL Bochum verbinden kann. So ging es an diesem Tag zunächst zu meiner Schwester und dann per Landstraße kurz hinüber ins benachbarte Lippstadt, wo die U23 des VfL Bochum in der viertklassigen Regionalliga West am 16. Spieltag zum Abstiegsduell beim SV Lippstadt antreten musste. Dieses Duell gewannen die Gäste absolut verdient und souverän mit 4:1, gegen leider total verunsicherte Lippstädter, die ihrerseits mit einem Erfolg in der Tabelle an der U23 des VfL hätten vorbeiziehen können und dazu den Abstiegsplatz verlassen hätten. Beim SV Lippstadt, der gerade im vergangenen Frühjahr zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die Regionalliga aufgestiegen ist, läuft es derzeit so, wie man es in den letzten Jahren auch oft bei den Profis des VfL Bochum oft beobachten konnte. Trotz anfänglich guter Leistungen wurde man zu selten mit Erfolgen bzw. Punkten belohnt, was irgendwann dann logischerweise zu fehlendem Selbstvertrauen und Verunsicherung führt und letzendlich auch an der Moral zehrt, also die berühmte so genannte "Negativspirale".

Nach 34 Minuten führte die "Zwote" des VfL Bochum in diesem Spiel bereits mit 3:0, durch einen lupenreinen Hattrick von Sven Kreyer, der aktuell in dieser Saison eine stolze Bilanz von 11 Toren in 9 Saisoneinsätzen aufweisen kann. Die Führung nach den ersten 45 Minuten hätte sogar durchaus noch höher ausfallen können, was in dieser Deutlichkeit schon überraschte, weil beide Klubs vor diesem Spiel nur zwei Punkte und ein Tabellenplatz trennten. Auch in der zweiten Halbzeit lief es zunächst genauso weiter, und Moritz Göttel konnte nach gut einer Stunde Spielzeit sogar auf 4:0 für den VfL Bochum erhöhen. Erst eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff wachten die Gastgeber noch einmal auf. Jevric sorgte für das Anschlusstor zum 1:4 und plötzlich wurde man wenigstens ein kleines bisschen an den attraktiven und begeisternden Fußball erinnert, den der SV Lippstadt noch in der vergangenen Aufstiegssaison gespielt hat. In wirkliche Gefahr geriet der Auswärtserfolg für die U23 des VfL Bochum aber natürlich nicht mehr. Die zweite Mannschaft des VfL Bochum steht in der Tabelle der Regionalliga West auf jeden Fall erst mal wieder "über dem Strich", und ich ließ den Tag mit Familie auf der Allerheiligenkirmes in Soest, der größten Altstadtkirmes Europas, ausklingen. Am Ende der Saison stehen hoffentlich beide Teams "über dem Strich"!

Der "Spielverein Lippstadt 1908 e.V." entstand 1997 aus einer Fusion der beiden Lippstädter Klubs Teutonia und Borussia Lippstadt. Die beiden bekanntesten Fußballer, die der Vorgängerverien Borussia Lippstadt herausbrachte, waren die Brüder Karl-Heinz und Michael Rummenigge, die von Lippstadt zum FC Bayern München wechselten und dort Karriere machten. Karl-Heinz Rummenigge, wie sein Bruder gebürtiger Lippstädter, ist aktuell Vorstandsvorsitzender beim deutschen Rekordmeister. Von 1998 bis 2008 spielte der neue Klub SVL ununterbrochen in der damals viertklassigen Oberliga Westfalen. 2008 verpasste man die Qualifikation für die fünftklassige, neueingeführte NRW-Liga und spielte bis 2012 in der sechstklassigen Westfalenliga. 2012 durfte man als Meister der sechstklassigen Westfalenliga an den Qualifikationsspielen zur neu eingeführten viertklassigen Regionalliga West teilnehmen, aber scheiterte an der SSVg Velbert. 2013, also nur ein Jahr später, gelang dann als souveräner Meister der Oberliga Westfalen doch erstmals der Aufstieg in die Regionalliga West. Gleichzeitig qualifizierte man sich auch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals, wo man zu Hause am Waldschlösschen vor 3.500 Zuschauern Bayer 04 Leverkusen mit 1:6 unterlag.

Alle Spiele Lippstadt vs. VfL-Amateure

98/99 (OL) SVL – VfL 1:2 
00/01 (OL) SVL – VfL 0:2
01/02 (OL) SVL – VfL 0:1
02/03 (OL) SVL – VfL 2:3
03/04 (OL) SVL – VfL 2:1
04/05 (OL) SVL – VfL 3:2
05/06 (OL) SVL – VfL 2:2
06/07 (OL) SVL – VfL 0:7
07/08 (OL) SVL – VfL 0:2

13/14 (RL) SVL - VfL 1:4 (Kreyer(3),Göttel)

10 Spiele – 2 – 1 – 7 – 11:26 Tore