DJK Arminia Klosterhardt
3
:
1
SpVgg Sterkrade-Nord
  Arminia Klosterhardt Offiziell
:
  SpVgg Sterkrade-Nord Offiziell
Landesliga Nrh. 13/14 - Samstag, 28.September 2013, 16.30 Uhr
Arminia Klosterhardt - SpVgg Sterkrade (2:1) 3:1

Spielort:
Hans-Wagner-Sportanlage, Oberhausen
Zuschauer: 300
DJK: Scheffler - Kositz, Trimborn, Walkenbach, Drechsler - Walenciak, Vennemann, Siwek (85.Fojcik), Steinmetz - Bauer (67.Konarski), Kalala (90.Quast)
STN: Klingbeil - Yilmaz, C.Biegierz, Charlier, Straub (46.M.Biegierz) - Zier, Tempes, Mattern (46.Wickert), Alagic - Kowalski, Ripkens (67.Roth)
Tore:
0:1 Kowalski (14.),
1:1 Kalala (21.),
2:1 Kalala (37.),
3:1 Bauer (61.)
Schiedsrichter: Julian Eßler (Essen)

Von Uerdingen aus wurde auf dem Rückweg nach Bochum unterwegs noch ein kleiner Abstecher nach Oberhausen gemacht, wo an der Hans-Wagner-Sportanlage in der sechstklassigen Landesliga Niederrhein das Stadtderby zwischen der heimischen DJK Arminia Klosterhardt und den Gäste von der SpVgg Sterkrade-Nord auf dem Programm stand. Dieses Spiel wurde um einen Tag nach vorne verschoben, weil in Klosterhardt die Feierlichkeiten für das 90-jährige Vereinsjubiläum anstanden. Vor diesem Duell gab es so schon ein Einlagespiel der "Alten Herren" von Arminia Klosterhardt und einer Altherrenauswahl eine schwarz-gelben Bundesligaklubs aus der Nähe. Und nach dem Spiel wurde noch ein Oktoberfest im großen Festzelt nebenan auf dem Aschenplatz veranstaltet, weshalb man bei diesem Spiel auch schon viele Herren in Lederhosen und Damen in Dirndl vorfinden konnte. 

Beide Klubs lagen nach 5 Spieltagen im oberen Mittelfeld der Liga. Durch den heutigen, absolut verdienten Erfolg sprang Arminia Klosterhardt zunächst einmal nach oben auf Platz fünf. Die Gäste aus Sterkrade, gerade frisch in die Landesliga aufgestiegen, gingen früh in Führung, aber die Gastgeber konnten das Spiel noch vor dem Pausenpfiff drehen, durch den überragend spielenden Stürmer Kabengele Kabala, der beide Tore erzielte.