DJK TuS Hordel
2
:
2
TSV Marl-Hüls
  TuS Hordel Offiziell
:
  TSV Marl-Hüls Offiziell
Westfalenliga 13/14 - Freitag, 27.September 2013, 19.30 Uhr
Spielort: Stadion Hordeler Heide, Bochum
Zuschauer: 300
TuS: Kampschäfer - Sell, Büscher, Bakenecker, Severich - Barrera, P.Rudolph - Hoffmann (63.Debski), K.Rudolph (46.Berlinski), Dragicevic (84.Seifert) - Ginczek
TSV: Bley - Temel, von der Gathen, Diericks, Ballschmiede (46.Bastürk) - Sadlowski, Stondzik (84.P.Kaiser) - M.Kaiser (63.Lukas), Mutluer, Ural - Ouro-Akpo
Tore:
1:0 K.Rudolph (6.),
2:0 Barrera (21.),
2:1 von der Gathen (25.),
2:2 Ouro-Akpo (73.)
Schiedsrichter: David Hennig (Herne)

Am 7. Spieltag der sechstklassigen Westfalenliga 2 kam es am Freitagabend zum vorgezogenen Spitzenspiel zwischen der heimischen DJK TuS Hordel und den Gästen vom TSV Marl-Hüls. Also gegen den "FC Bayern der Westfalenliga", so wie es auf den Spielankündigungsplakaten bei der DJK TuS Hordel stand. Tatsächlich ist der TSV Marl-Hüls in dieser Staffel der große Favorit auf den Aufstieg in die Oberliga Westfalen. Aufgrund der finanziellen Probleme des großen Lokalrivalen VfB Hüls konnte man dort einige Spieler abwerben, die in der vergangenen Saison noch in der viertklassigen Regionalliga West gekickt haben. Vor diesem Spiel stand man mit fünf Siegen und einem Unentschieden auch klar an der Spitze der Westfalenliga. Das ist nach den heutigen 90 Minuten auch noch so, auch wenn die TuS Hordel wieder wie die Feuerwehr loslegte und bereits nach 21 Minuten mit 2:0 vorne lag. Fünf Minuten danach kamen die Gäste zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden Anschlusstor, als sich Hordels Keeper Kampschäfer bei einem Fernschuss etwas verschätzte. Danach war es ein Spiel auf ein Tor. Der TSV Marl-Hüls drückte auf den Ausgleich und die DJK TuS Hordel konnte kaum noch für Entlastung sorgen, aber verteidigte den knappen Vorsprung geschickt. Bis zur 73. Minute, als dem ebenfalls schon Regionalliga-erfahrenen Gästestürmer Ouro-Akpo der inzwischen verdiente Ausgleich gelang. Erst danach konnte sich Hordel wieder etwas befreien und kam auch wieder zu gefährlich Torszenen. Am Ende blieb es aber beim Unentschieden, durch das die DJK TuS Hordel kurzzeitig sogar auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne rücken konnte.