VfL Bochum 1848
 
2
:
2
FC Energie Cottbus
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
:
  Energie Cottbus Offiziell
2.Bundesliga 12/13 - Sonntag, 4.November 2012, 13.30 Uhr
VfL Bochum - Energie Cottbus (0:1) 2:2

Spielort: Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 9.571
VfL: Heerwagen - Rothenbach (59.Ortega), Acquistapace (85.Scheidhauer), Maltritz, Chaftar - Sinkiewicz - Freier, Goretzka, Tasaka - Dedic, Engelbrecht (59.Iashvili)
FCE
: Kirschbaum - Engel, Möhrle, Börner, Bittroff - Banovic (62.Hünemeier), Kruska - Fandrich (86.Rivic), Sörensen, Adlung - Sanogo (90.+2 Glasner)

Tore:
0:1 Sanogo (5., Kopfball, Vorarbeit Adlung),
0:2 Sanogo (52., Rechtsschuss, Banovic),
1:2 Sinkiewicz (73., Kopfball, Tasaka),
2:2 Dedic (89., Linksschuss, Ortega)
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Gefühlter Sieg gegen ein Spitzenteam bei der Zweitligapremiere von Interimscoach Karsten Neitzel, der aber leider auch nur wieder einen Punkt auf das immer noch sehr mager aussehende Punktekonto des VfL Bochum bringt. Immerhin gelang dadurch aber der Sprung von Platz 17 auf Platz 14 in der Tabelle der 2.Bundesliga, während die Gäste aus der Lausitz ihrerseits den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpassten. Energie Cottbus hatte 73 Minuten gnadenlos effektiv gespielt, oder "im Stile einer Spitzenmannschaft", wie es in solchen Fällen immer so schön heißt. Nach dem Anschlusstor von Sinkiewicz in jener 73. Minute drängten die Gastgeber auf den Ausgleich und wurden eine Minute vor Abpfiff durch das erste Saisontor von Zlatko Dedic belohnt. Sehr unglücklich das Führungstor für Cottbus nach fünf Minuten, als Sanogo den Ball auf das Bochumer Tor köpfte und der Ball vom Innenpfosten gegen den Kopf von Heerwagen prallte und anschließend ins Netz zum 0:1. Auf der anderen Seite traf Sinkiewicz gleich zweimal den Innenpfosten, und beide Male prallte der Ball nicht ins Tor sondern zurück ins Feld. Insgesamt war Cottbus zwar spielbestimmend, aber der VfL Bochum hatte ein deutliches Chancenplus. Kurz nach der Pause gelang wiederum druch Sanogo das 0:2 für Energie und wieder sah das Ganze aus Bochumer Sicht sehr unglücklich aus, als der Schuss von Banovic an den Pfosten und anschließend an den Rücken von Heerwagen prallte, so dass Sanogo den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Neitzel setzte im Gegensatz zu seinem Vorgänger die richtigen Zeichen, indem er nach ca. 60 Minuten mit Iashvili und Ortega zwei neue Offensivspieler brachte, die das Spiel des VfL deutlich belebten. Man hatte an diesem Nachmittag nie das Gefühl, dass sich das Bochumer Team aufgeben würde. Im Gegenteil hatte man das Gefühl, dass man immer noch daran glaubt, mindestens den Ausgleich zu schaffen. So ging das Bochumer Publikum auch gut mit.

Alle Spiele Bochum vs. Cottbus:

99/00 (2.BL) VfL – FCE 2:4 (VfL-Tore: Baluczynski,A.Weber)
00/01 (1.BL) VfL – FCE 1:0 (Reis)
02/03 (1.BL) VfL – FCE 5:0 (Christiansen(3),Freier,Hashemian)
05/06 (2.BL) VfL – FCE 2:2 (Edu,Drsek)
06/07 (1.BL) VfL – FCE 0:1 (-)
07/08 (1.BL) VfL – FCE 3:3 (Sestak,Auer,Eigentor)
08/09 (1.BL) VfL - FCE 3:2 (Epallé,C.Fuchs,Pfertzel)
10/11 (2.BL) VfL - FCE 1:0 (Federico)
11/12 (2.BL) VfL - FCE 0:1 (-)
12/13 (2.BL) VfL - FCE 2:2 (Sinkiewicz,Dedic)

10 Spiele – 4 – 3 – 3 – 19:15 Tore