VfB Günnigfeld 11/26
0
:
8
VfL Sportfreunde Lotte
  VfB Günnigfeld Offiziell
:
  SF Lotte Offiziell
Westfalenpokal 12/13 - Dienstag, 21.August 2012, 18.00 Uhr
VfB Günnigfeld - SF Lotte (0:2) 0:8

Spielort: Sportplatz Kirchstraße, Wattenscheid
Zuschauer: 80
VfB: 1 Läßig - 2 Lombardo (46. 18 J.Winschewski), 4 Guca, 9 Wrede, 10 Giertulla, 11 Tappe-Tiemann (46. 8 Lehmann), 13 Lapka, 15 D.Winschewski, 17 Ruck (70. 19 Farris), 20 Homberger, 21 Laarmann
SFL: Buchholz – Westermann, Willers, Surma, Frank – Dan.Gataric, Zech – Radke, Chahed, Engelmann – Kotuljac
Tore:
0:1 Kotuljac (40.), 0:2 Radke (41.), 0:3 Kotuljac (62.), 0:4 Chahed (69.), 0:5 Kotuljac (70.), 0:6 Radke (72.), 0:7 Engelmann (76.), 0:8 Engelmann (89.)
Schiedsrichter: Martin Pier (Holzwickede)

In der ersten Runde des Westfalenpokals trafen an diesem sommerlich schwülen Dienstag Nachmittag der achtklassige Bezirksligist VfB Günnigfeld und der viertklassige Regionalligist Sportfreunde Lotte aufeinander. Lange hielten die gastgebenden Wattenscheider ganz gut mit und das Spiel offen, aber kurz vor der Halbzeit gelang den Gästen aus dem Tecklenburger Land ein Doppelpack. Em Ende wurde es dann doch der standesgemäße und auch in dieser Höhe verdiente Sieg für die Gäste. Der VfB Günnigfeld qualifizierte sich als Dritter des Kreispokals Bochum für diesen Wettbewerb. Im Halbfinale war man zu Haus TuS Heven klar unterlegen und verlor 1:4. Im Spiel um Platz 3 besiegte man dann TuS Hattingen mit 3:1. Die Sportfreunde Lotte müssen jetzt in der 2. Runde zum Landesligisten FSV Werdohl reisen, während die Gastgeber vom VfB Günnigfeld sich erst über den Kreispokal wieder für diesen Wettbewerb in der kommenden Saison qualifizieren müssen. Dort stehen sie derzeit in der 2. Runde und müssen demnächst beim BV Langendreer 07 antreten.

Die Gäste von den Sportfreunden Lotte traten mit zahlreichen Ex-Profis und Ex-Spielern des VfL Bochum am Sportplatz an der Kirchstraße in Günnigfeld an. Torhüter David Buchholz und Mittelfeldspieler Oliver Zech spielten beide früher für die U23 des VfL Bochum. Mit Torwart Bastian Görrissen, Roman Prokoph und Marcus Fischer stehen dazu noch drei weitere Spieler im Kader, die schon einmal für den VfL Bochum gespielt haben. Der dreifache Torschütze Aleksandar Koltujac (Greuther Fürth, VfL Osnabrück), Sofien Chahed (Hannover 96) und Danijel Gataric (R.W.Oberhausen) sowie die nicht eingesetzten Henning Grieneisen (VfL Osnabrück) und Timo Kunert (Schalke 04, Hamburger SV) haben schon Erfahrungen im Profibereich gesammelt.