S. W. Wattenscheid 08   
3
:
1
SuS Langscheid/Enkhausen
  SW Wattenscheid 08 Offiziell
:
  SuS Langscheid Offiziell
Westfalenliga 12/13 - Sonntag, 28.Oktober 2012, 15.00 Uhr
Spielort: BZA Dickebankstraße, Wattenscheid
Zuschauer: 200
SWW: Möller – Beyer, Pape, Bartsch, Grams – Hildebrandt, R.Löhr – Helfer (74.Kann), Vural, Kaiser – D.Löhr (57.Kokoschka)
SuS: Potofski – Gawenda (87.Meisterjahn), Hunecke, Gönülal, Mersovski – Kulisch, Hoffmann (71.Rödel), Grüterich (46.Beilfuß), Rademacher – Schuberth, Schmidt
Tore:
1:0 Vural (7., Elfmeter),
2:0 Pape (10.),
2:1 Schuberth (33.),
3:1 Kokoschka (64.)
Schiedsrichter: Lukas Sauer (Kamen)

Von der Hordeler Heide ging es in ca. acht Minuten kurz hinüber nach Wattenscheid, wo mein drittes Spiel des Tages stattfinden sollte. Bei strahlendem Sonnenschein, aber Temperaturen nur knapp über Null Grad empfing in der sechstklassigen Westfalenliga Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 am heimischen Rasenplatz "Dickebankstraße" den SuS Langscheid/Enkhausen aus Sundern im Sauerland. Bereits nach sieben Minuten gingen die Gastgeber durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung, und nur drei Minuten stand es bereits 2:0 für die Wattenscheider. Nur ein paar Sekunden später vergab ein Wattenscheider völlig freistehend das dritte Tor, und man wähnte sich schon bei der gestrigen 1:6-Pleite des VfL Bochum bei Erzgebirge Aue, wo die Gastgeber ebenfalls nach zehn Minuten mit 3:0 in Führung lagen. Das 3:0 fiel aber nicht und so kamen die Gäste langsam wieder besser ins Spiel und folgerichtig zum Anschlusstor nach einer halben Stunde. Weitere gute Möglichkeiten zum Ausgleich konnten sie allerdings nicht nutzen, und so sorgten die Gastgeber nach gut einer Stunde Spielzeit mit dem 3:1 für die Entscheidung in diesem Spiel. Damit liegen die Wattenscheider jetzt einen Platz und einen Punkt vor den Sauerländern in der Tabelle der Westfalenliga nach 11 Spieltagen.

Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 ist noch ein junger Verein, wurde man doch erst im Jahre 2008 gegründet und entstand aus einer Fusion der beiden Klubs "SSV Südfeldmark" und "FC Wattenscheid-Ost". Die Fusion scheint sich gelohnt zu haben, denn seit 2012 spielt man erstmals in der sechstklassigen Westfalenliga. In der Saison 2011/2012 gewann man überlegen den Meistertitel der Landesliga Staffel West, mit neun Punkten Vorsprung vor dem Zweiten Mengede und 25 Punkten Vorsprung vor dem Tabellendritten SV Zweckel, die ebenfalls den Aufstieg in die Westfalenliga schafften. Von den 30 Meisterschaftsspielen gewann man 27, bei 2 Unentschieden und nur einer Niederlage.