SC Heerenveen  
4
:
0
FC Rapid Bukarest
  SC Heerenveen Offiziell
:
  Rapid Bukarest Offiziell
Europa League 12/13 - Donnerstag, 2.August 2012, 19.30 Uhr
SC Heerenveen - Rapid Bukarest (1:0) 4:0

Spielort: Abe Lenstra Stadion, Heerenveen
Zuschauer: 18.000
SCH: Nordfeldt - Raitala, Zomer, Gouweleeuw, Zuiverloon - Ziyech (53.van Anholt), Kums, De Roon - Tannane (71.Valpoort), Djuricic (86.Fazli), van La Parra
FCR: Albut - Rui Duarte, Oros, Constantin, Bozovic - Grigore, Grigorie - Roman (76.Ciolacu), Surdu, Milisavljevic (58.Teixeira) - Ilijoski (63.Goga)
Tore:
1:0 Djuricic (9.),
2:0 Djuricic (64.),
3:0 De Roon (69.),
4:0 Fazli (89.)
Schiedsrichter: Manuel De Sousa (Portugal)

An diesem sommerlichen Donnerstag ging es zunächst von Bochum aus in ca. 2 Stunden gen Westen nach Lemmer in den Süden des niederländischen Frieslands, direkt am Ijsselmeer. Nach dem Anschauen des sehr schönen Hafens, etwas Sonnetanken und Nahrungsaufnahme ging es etwa 20 Minuten hinüber nach Heerenveen. Dort hatte sich eine Stunde vor Anpfiff bereits eine riesige Schlange vor der einzigen geöffneten Kasse gebildet. Denn der Großteil der 18.000 Zuschauer durfte das heutige Spiel kostenlos anschauen. Einzige Voraussetzung dafür war das Mitbringen von drei Amstel-Kronkorken, wofür man als Gegenwert eine Eintrittskarte für das Spiel der Europa-League-Qualifikation an diesem Abend überreicht bekam.

Die Gäste aus Rumänien bekamen von den Gastgebern, die erstmals in einem Pflichtspiel von ihrem neuen Trainer, Marco van Basten, hervorragend eingestellt wurden, eine Lehrstunde erteilt. Obwohl Rapid sich stets bemühte, waren die Gastgeber dermaßen überlegen, dass das Endresultat absolut in Ordnung geht. Der SC Heerenveen zeigte teilweise überragenden Offensivfußball und ist damit eigentlich schon so gut wie in den Play-Offs für die Gruppenphase, die in der nächsten Runde für den Sieger dieses Duells anstehen.

Der Sportclub Heerenveen ist ein Fußballverein aus der Provinz Friesland in der Stadt Heerenveen, die etwas mehr als 40.000 Einwohner hat. Der Klub wurde 1977 gegründet, als die Fußballabteilung von VV Heerenveen ausgegliedert wurde. Der berühmteste und legendärste Spieler des Klubs war Abe Lenstra, der in den 1950er-Jahren aktiv war und nach dem auch das Stadion des SCH benannt wurde. Seit 1993 spielt der SC Heerenveen jetzt ununterbrochen in der niederländischen Ehrendivision. 2009 gelang der wohl bislang größte Erfolg der Vereinsgeschichte, als man Niederländischer Pokalsieger wurde. In der Ehrendivision gelang die beste Platzierung in der Saison 1999/2000, als man Vizemeister wurde und sich so auch zum ersten und bisher einzigen Mal für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren konnte. Seit Beginn der Saison 12/13 ist der frühere Weltklassefußballer Marco van Basten neuer Cheftrainer beim SC Heerenveen.

Der FC Rapid Bukarest ist ein Fußballklub aus der rumänischen Hauptstadt, der 1923 von Eisenbahnern gegründet wurde und der einzige rumänische Vorkriegsverein, der aufgrund der Herkunft des ersten Generalsekretärs der rumänischen Kommunistischen Partei Gheorghe Gheorghiu-Dej aus dem Eisenbahnermilieu nicht aufgelöst wurde. Die Erfolge des Klubs können sich durchaus sehen lassen: 3 Mal Rumänischer Fußballmeister (1967, 1999 und 2003), 14 Mal Vizemeister, 13 Mal Rumänischer Pokalsieger (zuletzt 2007), 4 Mal Rumänischer Supercupsieger und 1 Mal gewann man den Rumänischen Ligapokal.