Sport-Club Hassel 1919
0
:
0
  S.W. Wattenscheid 08  
  SC Hassel Offiziell
:
  S.W.Wattenscheid Offiziell
Westfalenliga 12/13 - Sonntag, 16.September 2012, 15.00 Uhr
Spielort: Stadion Lüttinghof, Gelsenkirchen
Zuschauer: 150
SCH: Brenk - Buda, Djuliman, Talarek, Zugcic - Woberschal, Ballschmiede, El Hamad (40.Rogowski), Poch - Bockhoff, Bendig (80.Askin)
SWW: Möller - Beyer, Jost, Breitenstein (70.Hildebrandt), Bartsch - Löhr, Kaiser, Vural - Aktas (58.Aktas), Kuntz, Martelli (46.Merhi)
Tore:
keine
Schiedsrichter: Markus Echelmayer (Ibbenbüren)

Am 5. Spieltag der sechstklassigen Westfalenliga kam es an diesem spätsommerlichen Sonntag Nachmittag zum Duell zweier Aufsteiger. Der heimische SC Hassel aus Gelsenkirchen empfing Schwarz-Weiss Wattenscheid 08. Beide Aufsteiger hatten einen ganz passablen Saisonstart in die neue Klasse hingelegt und liegen derzeit im oberen Mittelfeld der Tabelle. Und so trennten sich zwei absolut gleichwertige Mannschaften in einem absolut ausgeglichenen Spiel am Ende absolut verdient torlos 0:0. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber das aktivere Team mit den besseren Torchancen, in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste die besseren Tormöglichkeiten. Einen Sieger hätte diese Partie aber nicht verdient gehabt, weil sich beide zu sehr neutralisierten. Dementsprechend hart und emotional wurde das Spiel von beiden Teams geführt. Das Stadion Lüttinghof ist wahrscheinlich eine der schönsten Anlagen in dieser Spielklasse, mit einer Sitzplatztribüne mit blauen Sitzen auf der einen Seite und Stehplätzen und Verpflegungsständen auf der Gegenseite.

Der Sport-Club Hassel kommt aus dem gleichnamigen Stadtteil Gelsenkirchens mit ca. 15.000 Einwohnern und wurde 1919 gegründet. 1928 wurde Hassel in die Stadt Gelsenkirchen eingemeindet und seit dem Jahr 1938 der Klub in SC Buer-Hassel umbenannt. Seit einigen Jahren heißt man jetzt wieder SC Hassel 1919. Von 1987 bis 1991 spielte man in der drittklassigen Oberliga Westfalen und von 2000 bis 2005 in der viertklassigen Oberliga Westfalen. Größter Erfolg war ein achter Platz in der Saison 2001/2002. Von 2007 bis 2011 spielte man in der Verbandsliga Westfalen, der heutigen Westfalenliga. Durch den ersten Platz in der Landesliga in der Saison 2011/2012 spielt man seit 2012 jetzt wieder in der sechstklassigen Verbandsliga Westfalen, die "Westfalenliga" genannt wird.

Schwarz-Weiss Wattenscheid 08 ist noch ein junger Verein, wurde man doch erst im Jahre 2008 gegründet und entstand aus einer Fusion der beiden Klubs "SSV Südfeldmark" und "FC Wattenscheid-Ost". Die Fusion scheint sich gelohnt zu haben, denn seit 2012 spielt man erstmals in der sechstklassigen Westfalenliga. In der Saison 2011/2012 gewann man überlegen den Meistertitel der Landesliga Staffel West, mit neun Punkten Vorsprung vor dem Zweiten Mengede und 25 Punkten Vorsprung vor dem Tabellendritten SV Zweckel, die ebenfalls den Aufstieg in die Westfalenliga schafften. Von den 30 Meisterschaftsspielen gewann man 27, bei 2 Unentschieden und nur einer Niederlage.