Bayer 04 Leverkusen II
0
:
1
      SC Fortuna Köln      
  LEV Offiziell
LEV Fanportal
Foto-Website
:
  SC Fortuna Offiziell
Regionalliga West 11/12 - Samstag, 11.Februar 2012, 14.00 Uhr
Bayer Leverkusen II - Fortuna Köln (0:0) 0:1

Spielort: Ulrich-Haberland-Stadion, Leverkusen
Zuschauer: 430
TSV: F.Vollborn - Koronkiewicz, Opper, Haitz, Nauber - Temeltas, Leo - Biada (62.Al Ghaddioui), Hirsch - Kreyer, Steffen
SCF: Sela - Heinze, Schäfer, Nottbeck (68.Ende), Lejan - Laux, Pospischil - Pagano (81.Kruth), Dahmani - Moritz, Montabell
Tore:
0:1 Pospischil (90.)
Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier (Mühlheim/Hessen)

Viel Auswahl hatte dieser Fußball-Samstag in NRW nicht zu bieten. Außer den Spielen der 1.  und 2. Bundesliga fiel auf Grund des Wintereinbruchs so gut wie alles aus. In den Niederlanden und in Belgien wurden gar alle Spiele unterhalb der 1.Ligen vorher abgesagt (wie schon am Wochenende zuvor). In der viertklassigen Regionalliga West wurden von den neun Begegnungen des Spieltages sieben bereits vorher abgesagt. Gerade einmal zwei Partien fanden also an diesem Wochenende statt. Am Freitag Abend hatte Tabellenführer Sportfreunde Lotte mit 1:0 gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf gewonnen, und an diesem Samstag Nachmittag stand das Duell Bayer Leverkusen II gegen Fortuna Köln an, weil in Leverkusen sogar das kleine Ulrich-Haberland-Stadion, das direkt neben der BayArena liegt, über eine Rasenheizung verfügt. Ulrich-Haberland-Stadion? Ja, genau, so hieß die Arena nebenan früher auch einmal.

Man merkte in den 90 Minuten allzu deutlich, dass sich zwei Team in der Krise gegenüberstanden. Die U23 von Bayer Leverkusen liegt nach 20 von 38 Spielen mit gerade einmal drei Siegen auf dem 18., also dem vorletzten Tabellenplatz, während die Gäste aus der Domstadt in der Tabelle zwar ziemlich weit oben liegen, aber im neuen Jahr 2012 noch ohne Sieg waren, nachdem sie mit einer 1:4-Heimniederlage gegen die U23 des VfL Bochum und einer 0:1-Niederlage beim Wuppertaler SV gestartet waren. Alles sah nach einem typischen, schwachen 0:0-Spiel aus, da gelang Christian Pospischil Sekunden vor dem Schlusspfiff mit einem Traumtor noch das 1:0-Siegtor. Mehr als die Hälfte der knapp 400 Zuschauer waren den Gästen zuzuordnen, wie beim Siegtor merkte. Support gab es aber von den Gästen wenig, außer einigen Schmähgesängen gegen Leverkusens Keeper Fabrice Vollborn und Leverkusens Trainer Matthias Mink, der vorher von 2007 bis 2011 vier Jahre lang Fortuna Köln trainiert hatte.

Der SC Fortuna Köln spielte insgesamt 26 Jahre in der 2.Bundesliga und steht damit derzeit auf Platz 2 der "Ewigen Tabelle der 2.Bundesliga". Die Höhepunkte der Vereinsgeschichte waren wohl die eine Saison in der 1.Bundesliga 1973/74 und das verlorene DFB-Pokalfinale 1983 gegen den 1.FC Köln (0:1). Legendär waren auch die Relegationsspiele zur 1.Bundesliga im Jahr 1986, als man gegen Borussia Dortmund erst im Entscheidungsspiel verlor und so nur ganz knapp den Wiederaufstieg in die 1.Bundesliga verpasste. Nach zahlreichen Abstürzen, mit dem negativen Höhepunkt, dem Abrutschen in die sechstklassige Verbandsliga Mittelrhein, geht es mittlerweile wieder Schritt für Schritt aufwärts. Zunächst gelang 2008 der Aufstieg in die fünftklassige NRW-Liga, und im dritten Jahr (2011, durch den Verzicht von Germania Windeck) der Aufstieg in die viertklassige Regionalliga West. Dort gehörte das Team vor Saisonbeginn, gespickt mit einigen Ex-Profis, zu den Geheimfavoriten auf den Aufstieg in die 3.Liga. Nach 20 von 36 Saisonspielen liegt man als Aufsteiger auf einem guten sechsten Tabellenplatz.