38.Otto-Wüst-Hallenpokal - Samstag, 21.Januar 2012, 13.00 Uhr
Spielort: Rundsporthalle, Bochum
Zuschauer: 1.500

VfL Bochum Traditionself: Klaus Schlapka (TW), Olaf Dressel, Norbert Schywalski, Peter Rados, Peter Közle, Peter Peschel, Karsten Hutwelker, Dirk Eitzert, Dariusz Wosz  

Bayer 04 Leverkusen - VfL Bochum 1848 1:4
Tore: Rietpietsch - Schywalski, Wosz, Peschel, Chylla(Eigentor)
VfL Bochum 1848 - Arminia Bielefeld 4:1
Tore: Reis, Hutwelker, Peschel, Wosz - Vata
Rot-Weiß Oberhausen - VfL Bochum 1848 0:5
Tore: keine - Peschel(3), Eitzert, Reis
VfL Bochum 1848 - Hannover 96 2:1
Tore: Peschel, Eitzert - Grzeskowiak
Borussia Mönchengladbach - VfL Bochum 1848 5:0
Tore: Pflipsen(2), Wynhoff, Salou, Chiquinho - keine

Nach sechs Turniersiegen in Folge gab es bei der 38. Auflage des Otto-Wüst-Pokals diesmal also "nur" den zweiten Platz für die Traditionsmannschaft des VfL Bochum. Bis zum allerletzten Turnierspiel marschierte der VfL absolut souverän in Richtung Titelverteidigung, mit 4:1-Siegen gegen Bayer Leverkusen und Armnia Bielefeld und einem 5:0 gegen R.W.Oberhausen. Der größte Konkurrent, Borussia Mönchengladbach, ließ dagegen beim 1:1 gegen Hannover 96 zwei Punkte liegen und lag deshalb vor dem allerletzten Spiel des Turniers zwei Punkte hinter dem VfL. Eine ähnliche Konstellation wie im Vorjahr, als der VfL dann die Borussen im letzten Spiel des Turniers knapp mit 3:2 schlagen konnte und den Otto-Wüst-Pokal 2011 holte.

Diesmal gewann die "Weisweiler-Elf" vom Niederrhein aber das entscheidende Duell um den Turniersieg eindrucksvoll deutlich mit 5:0, und holte wohl letztendlich verdient den Otto-Wüst-Pokal 2012, u.a. auch, weil man mit Chiquinho den besten Feldspieler und mit Claus Reitmaier den besten Torhüter des Turniers in seinen Reihen hatte. Dazu boten die Gladbacher viele frühere Bundesliga-Spieler wie Karlheinz Pflipsen, Peter Wynhoff, Martin Schneider oder Bachirou Salou auf.

Damit endete auch das dritte von drei Hallenturnieren in diesem Winter für die Traditionsmannschaft des VfL Bochum am Ende mit dem zweiten Platz. Am zweiten Weihnachtsfeiertag 2011 war man ebenfalls Borussia Mönchengladbach im Finale in der Dortmunder Westfallenhalle unterlegen und vor exakt zwei Wochen verlor man im Finale des NRW-Traditionsmasters in Mülheim an der Ruhr im Finale gegen den MSV Duisburg.

Das gesamte Turnier in der Statistik:

Arminia Bielefeld - Rot-Weiß Oberhausen 4:1
Bayer Leverkusen - VfL Bochum 1848 1:4
Hannover 96 - Bor. M‘gladbach 1:1
Rot-Weiß Oberhausen - Bayer Leverkusen 1:1
VfL Bochum 1848 - Arminia Bielefeld 4:1
Bor. M‘gladbach - Bayer Leverkusen 3:1
Arminia Bielefeld - Hannover 96 3:5
Rot-Weiß Oberhausen - VfL Bochum 1848 0:5
Bayer Leverkusen - Hannover 96 2:2
Bor. M‘gladbach - Arminia Bielefeld 4:1
VfL Bochum 1848 - Hannover 2:1
Rot-Weiß Oberhausen - Bor. M‘gladbach 0:4
Hannover 96 - Rot-Weiß Oberhausen 7:4

Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen 3:2
Bor. M‘gladbach - VfL Bochum 1848 5:0


1. Bor. M'gladbach (13 Punkte, 17:3 Tore)
2. VfL Bochum 1848 (12 Punkte, 15:8 Tore)
3. Hannover 96 (8 Punkte, 16:12 Tore)
4. Arminia Bielefeld (6 Punkte, 12:16 Tore)
5. Bayer 04 Leverkusen (2 Punkte, 7:13 Tore)
6. Rot-Weiß Oberhausen (1 Punkt, 6:21 Tore)

Bester Spieler:
Chiquinho (Borussia Mönchengladbach)

Bester Torhüter:
Claus Reitmaier (Borussia Mönchengladbach)
Torjäger:
6 Peter Peschel (VfL Bochum 1848)

Bisherige Sieger des Otto-Wüst-Pokals:
1974 Rot-Weiß Oberhausen
1975 MSV Duisburg
1976 1.FC Köln
1977 FC Schalke 04
1978 Fortuna Düsseldorf
1979 MSV Duisburg
1980 Wacker Innsbruck
1981 VfL Bochum 1848
1982 Banyasz Tatabanya
1983 VfL Bochum 1848
1984 Ajax Amsterdam
1985 VfL Bochum 1848
1986 Fortuna Düsseldorf
1987 VfL Bochum 1848
1988 SG Wattenscheid 09
1990 Hertha 03 Zehlendorf
1991 VfL Bochum 1848
1992 Hertha 03 Zehlendorf
1993 Hertha 03 Zehlendorf
1994 Bayer 04 Leverkusen
1995 VfL Bochum 1848
1996 Borussia Dortmund
1997 VfL Bochum 1848
1998 FC Schalke 04
1999 FC Schalke 04
2000 Ruhrgebietsauswahl
2001 VfL Bochum 1848
2002 Bayer 04 Leverkusen
2003 FC Schalke 04
2004 Bayer 04 Leverkusen
2005 VfL Bochum 1848
2007 VfL Bochum 1848
2008 VfL Bochum 1848
2009 VfL Bochum 1848
2010 VfL Bochum 1848
2011 VfL Bochum 1848
2012 Borussia Mönchengladbach