VfL Bochum 1848
 
0
:
4
SC Paderborn 07
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
:
  SC Paderborn Offiziell
2.Bundesliga 11/12 - Sonntag, 18.September 2011, 13.30 Uhr
VfL Bochum - SC Paderborn (0:1) 0:4

Spielort: Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 10.407
VfL: Luthe - Kramer, Maltritz, Sinkiewicz, Ostrzolek - Vogt, Dabrowski - Freier (81.Kefkir), Azaouagh (74.Aydin) - Jong, Ginczek (63.Federico)
SCP: Kruse - Wemmer, Mohr (89.Strohdiek), Gonther, Bertels - Krösche (88.Palionis), Alushi - Meha, Brückner - Brandy (66.Kara), Proschwitz

Tore:
0:1 Brandy (45., Rechtsschuss, Vorarbeit Alushi),
0:2 Brandy (64., Kopfball, Meha),
0:3 Proschwitz (78., Rechtsschuss, Kara),
0:4 Proschwitz (79., Rechtsschuss, Kara)
Schiedsrichter: Robert Kempter (Sauldorf)

Es ist einfach unfassbar, was man in diesen Jahren als Fan des VfL Bochum alles mitmachen muss. Jedes Mal, wenn man denkt, man hätte schon alle Tiefen des Klubs mitgemacht, wird man wieder eines Besseren belehrt und es wird einem schonungslos vor Augen geführt, dass es noch viel schlimmer kommen und werden kann und letztendlich dann auch kommt. Durch die sechste Niederlage im achten Saisonspiel liegt man jetzt, gestartet als einer der Top-Aufstiegsfavoriten, auf dem letzten Tabellenplatz der 2.Bundesliga und es steht wieder einmal eine Saison eine Saison mit Abstiegskampf an, aber diesmal erstmals in der 2.Bundesliga. Es war ein bitterer Nachmittag für alle Anhänger des VfL Bochum, die eine total verunsicherte eigene Mannschaft sahen, die bei einem Gegentor jedes Mal total auseinander bricht und anschließend auch noch jegliche Gegenwehr vermissen lässt. Dazu kommt, dass man gerade in der Drangphase kurz vor der Pause, wo man dem Führungstor wirklich sehr nah war, als Azaouagh nur die Unterkante der Latte traf, das zu dem Zeitpunkt völlig unnötige 0:1 durch einen Konter kassiert. So war es auch ein total verpatzter Auftakt für den neuen VfL-Coach Andreas Bergmann, der nach zwei Trainingstagen mit seinem neuen Team erstmals die Verantwortung hatte. Mit dem Trainerwechsel hatte man sich wenigstens etwas Geduld bei den VfL-Anhängern "erkauft", die die meiste Zeit relativ ruhig blieben (oder war es einfach nur Lethargie wie bei mir?).

Alle Duelle Bochum vs. Paderborn:

05/06 (2.BL) VfL - SCP 1:1 (VfL-Tor: Eigentor)
10/11 (2.BL) VfL - SCP 3:0 (Jong,Dedic,Rzatkowski)
11/12 (2.BL) VfL - SCP 0:4 (-)

3 Spiele - 1 - 1 - 1 - 4:5 Tore