VfL Bochum 1848
1
:
1
  Karlsruher SC  
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
:
  Karlsruher SC Offiziell
2.Bundesliga 10/11 - Samstag, 5.März 2011, 13.00 Uhr
VfL Bochum - Karlsruher SC (0:0) 1:1

Spielort: Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 14.684
VfL: Luthe - Kopplin, Maltritz, Yahia (46.Fabian), Bönig - Dabrowski, Johansson (79.Jong) - Dedic (59.Azaouagh), Federico, Korkmaz - Aydin
KSC: Nicht - M.Zimmermann, St.Müller, M.Langkamp, Schäfer - Aduobe, Staffeldt - Rupp (74.Timm), Buckley (90.+3 Witschi) - Cristea (61.Chrisantus), Iashvili
Tore:
0:1 Chrisantus (78., Linksschuss, Vorarbeit Iashvili),
1:1 Jong (85., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Schiedsrichter: Thomas Metzen (Mechernich)

Die Serie von inzwischen 12 ungeschlagenen Spielen hielt an diesem Samstag Nachmittag im März zwar, was einen neuen Vereinsrekord bedeutet, aber ein 1:1 zu Hause gegen Tabellensechzehnten Karlsruhe ist für einen Aufstiegskandidaten natürlich viel zu wenig und bedeutet einen kleinen Rückschlag. Dennoch spricht es für das VfL-Team, dass man - sicherlich auch auf Grund von viel Selbstvertrauen nach zuletzt fünf Heimsiegen in Folge - inzwischen nach einem späten Gegentor in der 77. Minute nicht mehr auseinanderbricht, wie es in den Jahren zuvor oft passiert war, sondern Moral zeigt und das Spiel sogar fast noch gewinnt.

In der ersten Hälfte waren die Gastgeber das dominierende Team und vergaben einige Großchancen. In der 16. Minute gab es dabei die größte Gelegenheit zum Führungstor, als Dedic zunächst nur den Pfosten traf, der Abpraller bei Federico landete, der aber auch nur den Pfosten traf. Die Gäste wirkten aber in keiner Phase des Spiels wie ein Abstiegskandidat, sondern spielten mit viel Rückenwind, wahrscheinlich vor allem durch den Trainerwechsel in dieser Woche, als Rainer Scharinger den glücklosen Uwe Rapolder abgelöst hatte, der dazu noch bei der 1:4-Heimniederlage gegen den FC Ingolstadt (Da war doch was?) den eigenen Fans den "Stinkefinger" gezeigt hatte.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste langsam immer mutiger und übernahmen das Kommando auf dem Platz. Erst in den letzten 20 Minuten konnten sich die Gastgeber noch einmal befreien und kamen ihrerseits zu Torchancen. In diese Phase hinein fiel dann das überraschende aber gar nicht unverdiente 0:1 durch den eingewechselten Chrisantus für die Gäste aus Baden. In der 85. Minute dann doch noch das Ausgleichstor für den VfL, als der ebenfalls eingewechselte Jong einen Freistoß aus ca. 30 Metern direkt in die Maschen hämmerte, aber dabei Glück hatte, dass ein Karlsruher den Ball unglücklich abfälschte. Trotz eines Sturmlaufs der Gastgeber in den letzten Minuten blieb es dann aber beim 1:1. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden, dass aber weder dem VfL im Aufstiegskampf noch dem KSC im Abstiegskampf wirklich weiterhilft.

Alle Spiele Bochum vs. Karlsruhe

67/68 (Pokal) VfL – KSC 3:1 (VfL-Tore: Klever,Böttcher,Eversberg)
70/71 (BL-AR) VfL - KSC 1:0 (Walitza)
75/76 (1.BL) VfL - KSC 4:2 (Kaczor,Eggeling,Eggert,Pochstein)
76/77 (1.BL) VfL - KSC 1:0 (Tenhagen)
80/81 (1.BL) VfL - KSC 0:0 (-)
81/82 (1.BL) VfL - KSC 3:1 (Abel,Knüwe,Bast)
82/83 (1.BL) VfL - KSC 0:1 (-)
82/83 (Pokal) VfL - KSC 3:1 (Woelk,Knüwe,Storck)
84/85 (1.BL) VfL - KSC 5:2 (Kree,Fischer,Knüwe,Kuntz,Benatelli)
87/88 (1.BL) VfL - KSC 5:0 (Leifeld(2),Nehl(2),Reekers)
88/89 (1.BL) VfL - KSC 2:0 (Leifeld(2))
89/90 (1.BL) VfL - KSC 2:0 (Rzehaczek,Nehl)
90/91 (1.BL) VfL - KSC 0:1 (-)
91/92 (1.BL) VfL - KSC 1:3 (Milde)
92/93 (1.BL) VfL - KSC 2:2 (Aden(2))
94/95 (1.BL) VfL - KSC 0:1 (-)
96/97 (1.BL) VfL - KSC 3:1 (Wosz(2),Donkov)
97/98 (1.BL) VfL - KSC 3:3 (Michalke(3))
99/00 (2.BL) VfL - KSC 2:1 (Peschel,Dickhaut)
01/02 (2.BL) VfL - KSC 1:1 (R.Schröder)
05/06 (2.BL) VfL - KSC 2:3 (Edu,van Hout)
06/07 (Pokal) VfL - KSC 3:2 (Butscher(2),Gekas)
07/08 (1.BL) VfL - KSC 2:2 (Sestak(2))
08/09 (1.BL) VfL - KSC 2:0 (C.Fuchs,Klimowicz)

10/11 (2.BL) VfL – KSC 1:1 (Jong)

25 Spiele – 14 – 6 – 5 – 51:29 Tore