SV Lippstadt 1908
 
2
:
0
 TuS Hiltrup 1930
  SV Lippstadt Offiziell
:
  TuS Hiltrup Offiziell
Westfalenliga (6.) 11/12 - Sonntag, 2.Oktober 2011, 15.00 Uhr
SV Lippstadt - TuS Hiltrup (1:0) 2:0

Spielort: Stadion am Waldschlösschen, Lippstadt
Zuschauer: 200
SVL: Liesemann – Fischer Riepe, Engeln, Schulte, Riemer – Moschny, Pahlke, Maier – Althoff (82.Eickel), Traufetter (72.Erdogmus), Jevric (89.Schiller).

TuS: Lüke - Lübke, Günner, Ziegner, Lambert (78.Gorzon) - Hagedorn, Kockmann - Hoeveler (75.Castro), Herdin, Martins - Velling (70.Whitson).
Tore:
1:0 Traufetter (4., Vorarbeit Engeln),
2:0 Eickel (86., Maier)
Schiedsrichter: Dennis Melsa (Hattingen)

Anfang Oktober bei spätsommerlichen Temperaturen zu Gast am Waldschlösschen beim SV Lippstadt 08 aus dem Kreis Soest. Der Spielverein Lippstadt 1908 e.V. entstand 1997 aus einer Fusion der beiden Lippstädter Klubs Teutonia und Borussia Lippstadt. Die beiden bekanntesten Fußballer, die der Vorgängerverien Borussia Lippstadt herausbrachte, waren die Brüder Karl-Heinz und Michael Rummenigge, die von Lippstadt zum FC Bayern München wechselten und dort Karriere machten. Karl-Heinz Rummenigge, wie sein Bruder gebürtiger Lippstädter, ist aktuell Vorstandsvorsitzender beim deutschen Rekordmeister.

Von 1998 bis 2008 spielte der neue Klub SVL ununterbrochen in der viertklassigen Oberliga Westfalen. 2008 verpasste man die Qualifikation für die fünftklassige, neueingeführte NRW-Liga und spielt seitdem in der sechstklassigen Westfalenliga. In dieser Saison hat man durch die Regionalliga-Reform die einmalige Chance direkt in die viertklassige Regionalliga West aufzusteigen, denn die Meister der Staffeln der beiden Westfalenligen dürfen zusammen mit den Viert- bis Siebtplatzierten der NRW-Liga um die Qualifikation für die Regionalliga West 2012/2013 spielen. Im Erfolgsfall könnte es also in der nächsten Saison zu Duellen mit der 2.Mannschaft des VfL Bochum und mit der ersten Mannschaft von Arminia Bielefeld kommen.

Für den SV Lippstadt war der heutige Sieg der siebte in Folge. In der Staffel 1 der Westfalenliga haben sich zusammen mit dem SV Lippstadt zwei weitere Klubs von der Konkurrenz abgesetzt und kämpfen um den Aufstieg in die viertklassige Regionalliga West bzw. in die dann fünftklassige wieder eingeführte Oberliga Westfalen. Alle drei Klubs können bislang acht Siege in den neun Saisonspielen aufweisen. Nach neun Spielen liegt der SVL auf Platz drei hinter dem FC Gütersloh 2000 und der Hammer SpVg.

Der TuS Hiltrup ist ein Stadtteilklub aus Münster. Mit 25.000 Einwohnern ist man der größte Stadtteil Münsters und war bis 1975 eigenständig, bevor man im Zuge der Kommunalreform in die Stadt Münster eingemeindet wurde.