FC Hansa Rostock
0
:
0
VfL Bochum 1848
  FC Hansa Offiziell
Suptras Rostock '01
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
2.Bundesliga 11/12 - Montag, 8.August 2011, 20.15 Uhr
Hansa Rostock - VfL Bochum (0:0) 0:0

Spielort: DKB-Arena, Rostock
Zuschauer: 15.500
FCH: K.Müller - Schyrba, Wiemann, Kostal, Pelzer - R.Müller, Perthel - Ziegenbein, Lartey, Jänicke (84.Langen) - Semmer (84.Schied)
VfL: Luthe - Freier, Maltritz, Sinkiewicz, Bönig - Johansson (85.Kramer) - Vogt, Dabrowski - Federico, Kefkir (38.Ostrzolek) - Aydin (74.Ginczek)
Tore:
keine
Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus (Hannover)
Gelb-Rote-Karte: Bönig (35., wiederholtes Foulspiel)

Nach gerade einmal neun Tagen gab es an diesem Montagabend ein erneutes Wiedersehen mit Hansa Rostock. Da hatte der VfL Bochum in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals mit 7:5 nach Elfmeterschießen an der Ostsee gesiegt. Diesmal, beim Aufeinandertreffen in der 2.Bundesliga, trennte man sich torlos. Dass der VfL Bochum aus diesem Spiel einen Auswärtspunkt mitnahm, war aus Bochumer Sicht noch der positivste Fakt. Die gerade aus der 3.Liga aufgestiegenen Gastgeber dominierten das Spiel, kamen zu zahlreichen Torchancen und ein Heimsieg wäre alles andere als unverdient gewesen. Die Gäste dagegen schafften es während der 90 Minuten sich nicht eine einzige Torchance zu erspielen und die wenigen anwesenden Gästefans erlebten über die gesamte Spielzeit eine reine Abwehrschlacht ihres Teams. Wer es während 90 Minuten nicht ein einziges Mal schafft, einen gelungenen Spielzug zu kreieren, der ist mit einem 0:0 am Ende sehr gut bedient. Zu wenig für einen angeblichen Aufstiegsfavoriten, der auf einen Aufsteiger aus der 3.Liga trifft. Wohlgemerkt, gegen kampfstarke Rostocker mit fantastischem Support im Rücken kann man auch als Aufstiegsfavorit sogar 'mal verlieren, aber es kommt immer auf das "Wie" an. Zu Gute halten kann man den Gästen lediglich, dass sie mehr als die Hälfte der Spielzeit mit 10 Mann spielen mussten. Schiedsrichterin Steinhaus hatte nach 35 Minuten ein Einsehen mit Philipp Bönig, der an diesem Abend alles dafür tat, möglichst früh das Spielfeld verlassen zu dürfen.

Wie schon in der letzten Saison, fällt der Start des VfL Bochum also äußerst bescheiden aus. Mit vier Punkten aus drei Spielen liegt man auf dem zehnten Platz. Im vergangenen Jahr lag man zum gleichen Zeitpunkt auf Platz neun, sogar mit einem Punkt weniger. Die Bilanz gegen Hansa Rostock liest sich eher negativ. In ingesamt 24 Pflichtspiel-Duellen gab es 11 Rostocker Erfolge und 8 Bochumer Siege. Dabei sah man auswärts an der Ostsee immer besser als zu Hause im Ruhrstadion aus. Von den bislang 13 Duellen im Ostseestadion konnte Hansa lediglich fünf gewinnen (2000/01 übrigens mit einem gewissen Friedhelm Funkel als Trainer).

Gegründet wurde der FC Hansa Rostock erst am 28. Dezember 1965. Seine Ursprünge hat der Klub dabei im Erzgebirge. In der Saison 1954/55 wurde die BSG Empor Lauter einfach mal komplett an die Ostsee delegiert, spielte erst unter dem Namen SC Empor Rostock und ab 1965 als FC Hansa Rostock in der DDR-Oberliga. 1990/91 wurde man letzter DDR-Meister und stieg dadurch in die 1.Bundesliga auf, wo man bislang sieben Spielzeiten absolvieren konnte. Die aktuelle Saison 11/12 ist die achte in der 2.Bundesliga für den FC Hansa. Das neue Ostseestadion steht seit dem Jahr 2001. Dabei wurde das alte Ostseestadion fast komplett abgerissen, nur die blauen Flutlichtmasten durften stehen bleiben. Man entschied sich für ein reines Fußballstadion der Marke "Holland". Man orientierte sich am Stadion von Vitesse Arnhem, als Vorbild für die Dachkonstruktion diente die Arena von Feyenoord Rotterdam.

Alle Spiele Rostock vs. Bochum

91/92 (1.BL) FCH – VfL 0:2 (VfL-Tore: Wegmann, Eigentor)
93/94 (2.BL) FCH – VfL 2:1 (Wegmann)
96/97 (1.BL) FCH – VfL 0:0 (-)
97/98 (1.BL) FCH – VfL 2:2 (Donkov,Peschel)
98/99 (1.BL) FCH – VfL 3:0 (-)
00/01 (1.BL) FCH – VfL 2:0 (-)
02/03 (1.BL) FCH – VfL 1:1 (Hashemian)
03/04 (1.BL) FCH – VfL 0:2 (Hashemian,B.Gudjonsson)
04/05 (1.BL) FCH – VfL 3:1 (Edu)
05/06 (2.BL) FCH – VfL 0:2 (Bechmann,Meichelbeck)
07/08 (1.BL) FCH – VfL 2:0 (-)
11/12 (Pokal) FCH – VfL 5:7 n.E.(Aydin,Ginczek, ES:Kefkir,Aydin,Freier,Federico,Maltritz)
11/12 (2.BL) FCH – VfL 0:0 (-)

13 Spiele – 5 – 4 – 4 – 17:13 Tore