Lyngby BK 
1
:
1
AC Horsens
  Lyngby BK Offiziell
:
  AC Horsens Offiziell
Superliga 11/12 - Sonntag, 14.August 2011, 14.00 Uhr
Lyngby BK - AC Horsens (0:1) 1:1

Spielort: Lyngby Stadion, Lyngby
Zuschauer: 1.824
LBK: Pedersen - Bresemann, Nielsen, Aabech, Mortensen (54.Fetai) - Larsen (77.Madsen), Bertolt, Henriksen, Brandrup - Christiansen (65.Bech), Helstrup
ACH: Jochumsen - Nøhr, Rasmussen, Lodberg, Jensen - Kryger (63.Kortegaard), Drachmann, Spelmann, Mehl (84.Retov) - Toft (79.Kebe), Macena
Tore:
0:1 Macena (28.),
1:1 Henriksen (59.)
Schiedsrichter: Anders Poulsen

Vom Wochenend-Domizil auf der Ostseeinsel Fehmarn ging es an diesem Sonntag zunächst per Fähre hinüber nach Dänemark, und nach ca. 1,5-stündiger Autofahhrt wurde schließlich Lyngby erreicht, das etwas etwas nördlich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen liegt und mit zur Hauptstadtregion gehört. Lyngby hat ca. 11.000 Einwohner und ist Sitz von Dänemarks Technischer Universität (Danmarks Tekniske Universitet).

Nur knapp 2.000 Zuschauer sahen an diesem frühen Sonntag Nachmittag das Duell des heimischen Lyngby BK mit den in dieser Saison bislang überraschend starken Gästen vom AC Horsens. Die ersten 45 Minuten beherrschten die Gäste das Spiel ganz klar und lagen zur Pause absolut verdient mit 1:0 in Führung. Nach ca. einer Stunde fiel wie aus dem Nichts der Ausgleich für die Gastgeber. Von hier an war es plötzlich ein ganz anderes Spiel. Denn plötzlich waren die Gastgeber ebenbürtig und waren dem Siegtor am Ende sogar näher als die Gäste. Ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten aus Bochumer Sicht gab es dann auch noch. In der 77. Minute wurde Peter Madsen eingewechselt, der von 2003 bis 2005 für den VfL Bochum spielte. In seiner ersten Saison beim VfL erzielte er in der 1.Bundesliga 13 Saisontore, u.a. das legendäre Siegtor gegen Oliver Kahn beim 1:0-Heimerfolg gegen den FC Bayern München. Nach dem Wechsel zum 1.FC Köln, spielt er seit 2007 wieder für seinen Stammklub Brøndby IF und ist derzeit an Lyngby BK ausgeliehen.

Lyngby BK gehörte in den 1980er und 1990er Jahren zu den führenden Klubs in Dänemark. So wurde man 1983 und 1992 Dänischer Meister und 1984, 1985 und 1990 Dänischer Pokalsieger. Als Dänemark 1992 sensationell Fußball-Europameister wurde, standen gleich vier Spieler von Lyngby BK im Kader. 2001 musste der Klub Konkurs anmelden und wurde bis in die 3.Liga heruntergereicht. 2007 gelang erstmals wieder der Aufstieg in die dänische 1.Liga. Das "Abenteuer" in der dänischen Eliteliga dauerte aber nur eine Saison. 2010 gelang dann erneut der Aufstieg und in der Saison 10/11 gelang der Klassenerhalt, so dass man auch in der aktuellen Saison 11/12 wieder erstklassig Fußball spielen kann.

Der AC Horsens kommt aus einer Hafenstadt in der Mitte des dänischen Festlandes mit ca. 53.000 Einwohnern. Der AC Horsens wurde 1994 aus einer Fusion der Klubs "Horsens fS" und "FC Horsens" gegründet. Horsens fS spielte von 1927 bis 1932 sowie 1967 und 1970 in der dänischen 1.Liga. Der neugegründete AC Horsens schaffte 2005 erstmals den Aufstieg in die dänische Eliteliga. 08/09 wurde man nach dem vierten Erstligajahr Letzter und stieg wieder in die 2.Liga ab, aber 2010 gelang der direkte Wiederaufstieg. Nach den ersten fünf Spielen der Saison 11/12 steht man überraschend auf dem dritten Platz der dänischen Superliga.