Karlsruher Sportclub
0
:
0
   VfL Bochum 1848   
  Karlsruher SC Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
2.Bundesliga 11/12 - Freitag, 21.Oktober 2011, 18.00 Uhr
Karlsruher SC - VfL Bochum (0:0) 0:0

Spielort: Wildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer: 12.327
KSC: Orlishausen - Lechner, Aquaro, Haas, Buckley - Cuntz, Staffeldt (68.Groß) - Terrazzino (80.Lamidi), Iashvili, Krebs - Lavric
VfL: Luthe - Kopplin, Maltritz, Acquistapace, Ostrzolek - Kramer, Dabrowski (74.Toski) - Freier (13.Ginczek), Federico - Jong, Inui (88.Sinkiewicz)
Tore:
keine
Schiedsrichter: Norbert Grudzinski (Hamburg)

Wenn beide Klubs und Anhang nach dem Spiel unisono davon reden, dass sie heute Glück hatten, dass der Gegner seine guten Torchancen nicht genutzt hat, dann kann man wohl ohne Zweifel von einem verdienten Unentschieden sprechen. Um die Standardfloskel auf jeden Fall noch unterzubringen: Es war ein 0:0 der besseren Art. An diesem sonnigen, aber kalten Oktober-Abend (bei gefühlten Temperaturen um den Gefrierpunkt) war das ein sehr unterhaltsames und kämpferisch, intensiv geführtes Spiel zweier gleichwertiger Teams, die beide unbedingt gewinnen wollten, um den niederen Regionen der Tabelle der 2. Bundesliga zu entfliehen. Chancen zum Sieg hatte beide jedenfalls genug. Nach gutem Beginn der Gäste wurden die Gastgeber langsam aber sicher zum eher dominierenden Team. Allerdings kamen die Gäste, die spielerisch leicht überlegen waren, immer wieder zu guten Gelegenheiten. Man hatte das Gefühl, dass wenn die Gäste eine dieser Chancen ausgenutzt hätten, sie das Spiel leicht und locker gegen defensiv sehr unsicher stehende Gastgeber gewonnen hätten. Aber so kam es nicht, und kurz vor dem Schlusspfiff hätte es fast doch noch zum Heimsieg gereicht, aber Krebs traf aus 4 Metern das leere Tor nicht, nachdem Luthe vorher gegen Lavric genial gerettet hatte. Festzustellen bleibt nach den 90 Minuten, dass dieses Remis keinen der beiden Klubs wirklich weiterbringt und beide in dieser Saison endgültig nur Mittelmaß in der 2. Bundesliga sind. So sehr das aus Bochumer Sicht auch schmerzt.

Alle Spiele Karlsruhe vs. Bochum:

70/71 (BL-AR) KSC – VfL 1:2 (VfL-Tore: Jansen,Fern)
75/76 (1.BL) KSC – VfL 2:2 (Eggeling(2))
76/77 (1.BL) KSC – VfL 2:1 (Kaczor)
80/81 (1.BL) KSC – VfL 0:0 (-)
81/82 (1.BL) KSC – VfL 2:2 (Schreier,Abel)
82/83 (1.BL) KSC – VfL 0:0 (-)
84/85 (1.BL) KSC – VfL 1:1 (K.Fischer)
87/88 (1.BL) KSC – VfL 1:0 (-)
88/89 (1.BL) KSC – VfL 1:3 (Leifeld(2),Nehl)
89/90 (1.BL) KSC – VfL 2:0 (-)
90/91 (1.BL) KSC – VfL 3:2 (Legat,Eigentor)
91/92 (1.BL) KSC – VfL 1:1 (Wegmann)
92/93 (1.BL) KSC – VfL 1:0 (-)
94/95 (1.BL) KSC – VfL 2:2 (Hubner,Peschel)
96/97 (1.BL) KSC – VfL 2:3 (Közle,Stickroth,Donkov)
97/98 (1.BL) KSC – VfL 1:1 (Donkov)
99/00 (2.BL) KSC – VfL 1:3 (Weber,Lust,Peschel)
01/02 (2.BL) KSC – VfL 4:1 (Hashemian)
05/06 (2.BL) KSC – VfL 4:2 (Trojan,Diabang)
07/08 (1.BL) KSC – VfL 1:3 (Azaouagh,Dabrowski,Sestak)
08/09 (1.BL) KSC – VfL 1:0 (-)
10/11 (2.BL) KSC – VfL 0:2 (Jong,Yahia)
11/12 (2.BL) KSC - VfL 0:0 (-)

23 Spiele – 8 – 9 – 6 – 33:30 Tore