FSV Frankfurt 1899
0
:
2
VfL Bochum 1848
  FSV Frankfurt Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
2.Bundesliga 11/12 - Samstag, 17.Dezember 2011, 13.00 Uhr
FSV Frankfurt - VfL Bochum (0:2) 0:2

Spielort: Stadion am Bornheimer Hang, Frankfurt
Zuschauer: 3.396
FSV: Klandt - Huber, Schlicke, Heitmeier, Konrad (79.Yun) - Sv.Müller (39.Chrisantus), Cinaz - Fillinger, Yelen, Gaus - Benyamina (63.N'Diaye)
VfL: Luthe - Kopplin, Maltritz, Acquistapace, Toski (54.Freier) - Kramer (54.Vogt) - Federico, Dabrowski - Inui - Aydin, Jong (79.Ginczek)
Tore:
0:1 Kopplin (20., Linksschuss, Vorarbeit Aydin),
0:2 Jong (22., Linksschuss, Federico)
Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Im letzten Zweitligaspiel vor der Winterpause gewann der VfL Bochum souverän mit 2:0 beim FSV Frankfurt und überwintert so nach sehr schwachem Beginn wenigstens noch auf dem neunten Tabellenplatz der 2.Bundesliga. Zu bemängeln gab es an diesem sonnig kalten Samstag Nachmittag im Stadion am Bornheimer Hang nur die Chancenverwertung, denn der VfL hätte dieses Spiel durchaus auch in ähnlicher Höhe wie das vorletzte Heimspiel gegen Erzgebirge Aue gewinnen können. Für FSV-Frankfurt-Coach Hans-Jürgen Boysen war es auch gleichzeitig das letzte Spiel als FSV-Trainer, denn er wurde direkt nach dem Schlusspfiff entlassen.

Es war das dritte Duell beider Klubs im Kalenderjahr 2011. Im Frühjahr hatte der VfL Bochum beim "Montag-Abend-Topspiel" durch ein Tor von Mimoun Azaouagh mit 1:0 am Bornheimer Hang gewonnen. Im Sommer gab es beim ersten Saison-Heimspiel im Ruhrstadion ebenfalls einen 1:0-Erfolg für den VfL, durch ein spätes Siegtor durch den gerade eingewechselten Daniel Ginczek. Wie beim heutigen Spiel hätten beide Erfolge eigentlich auch viel höher ausfallen können. Beim dritten Aufeinandertreffen kurz vor Weihnachten gab es also endlich einmal einen halbwegs souveränen 2:0-Erfolg gegen den Frankfurter Vorortklub.

An diesem Samstag schaffte der VfL Bochum nicht nur den dritten Sieg beim dritten Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt, sondern auch den fünften Sieg gegen die Bornheimer im insgesamt fünften Pflichtspielduell (4 x 2.Bundesliga + 1 x Pokal). Außerdem war es der Tag der Jubiläen für mich persönlich. Bei meinem insgesamt 150. besuchten Ground sah ich mein 160. Auswärtsspiel des VfL Bochum und dabei den 50. Auswärtssieg des VfL Bochum live vor Ort im Stadion. Dazu endlich die ersten Auswärtstore für den VfL, nachdem ich vorher zwei 0:0 in Rostock und Karlsruhe soowie das 0:2 in Düsseldorf und das 0:4 in Braunschweig live vor Ort mitverfolgt hatte.

Ein wirklich sehr schönes reines Fußballstadion hat man da dem FSV Frankfurt hingestellt. Leider interessiert sich in Frankfurt außer 2.000 bis 3.000 Unentwegten niemand für den FSV, so dass dort nie etwas los ist. Dabei hat der FSV Frankfurt wirklich Tradition, nicht nur im Vereinsnamen wie bei manch anderem Klub mit dem gleichen Gründungsjahr. Vor dem Zweiten Weltkrieg war der FSV die Nummer eins in der Stadt und nahm an mehreren Endrunden um die Deutsche Meisterschaft teil und erreichte ein Finale um die Deutsche Meisterschaft (1925) und ein Pokalfinale (1938). Seit der Saison 2008/09 spielt man mal wieder in der 2.Bundesliga, wie schon von 1975 bis 1981, 1982/83 und 1994/95.

Alle Spiele FSV Frankfurt vs. Bochum:

80/81 (Pokal) FSV – VfL 1:2 (VfL-Tore: Abel(2))
10/11 (2.BL) FSV – VfL 0:1 (Azaouagh)
11/12 (2.BL) FSV – VfL 0:2 (Kopplin,Jong)

3 Spiele – 0 – 0 – 3 – 1:5 Tore