FC Kray 09/31     
0
:
0
SC 1911 Kapellen-Erft
  FC Kray Offiziell
:
  SC Kapellen Offiziell
Niederrheinliga 11/12 - Sonntag, 11.Dezember 2011, 14.15 Uhr
FC Kray - SC Kapellen-Erft (0:0) 0:0

Spielort: KrayArena, Essen
Zuschauer: 400
FCK: O.Allouche – Walter, G.Ketsatis, Ha.Allouche, Hu.Allouche – Barra, Rami, I.Ketsatis (88.Zweck) – Elouriachi (60.Scheider), Kehrmann – Schmidt.
SCK: Offermann - Wesoly, Cvetkovic, Dresen, Kozany - Becker, Sitter, Madatsidis (83.Scholz), Niestroj - Leufgen (65.Atta-Yeboah), Raddatz (89.Ungefug)
Tore:
keine
Schiedsrichter: Felix Schmitz
Gelb-Rote Karte: Cvetkovic (Kapellen, 70., wiederholtes Foulspiel)

Am dritten Advent 2011 ging es in die direkte Nachbarschaft. Nach langer, sehr anstrengender 12-minütiger Autofahrt von Bochum aus wurde Essen-Kray erreicht. Der dort heimische FC Kray hat in der Hinrunde der sechstklassigen Niederrheinliga Ähnliches erreicht, wie Fortuna Düsseldorf in der 2.Bundesliga. Durch das heutige 0:0 gegen den FC Kapellen-Erft aus Grevenbroich ist man, dazu noch als frischer Aufsteiger aus der Landesliga, in der gesamten Hinrunde unbesiegt geblieben, bei 10 Siegen und 7 Unentschieden. Das reicht in der Niederrheinliga nach der Hälfte der Saison allerdings bisher "nur" zum zweiten Tabellenplatz hinter Rot-Weiß Oberhausen II.

Für das Highlight des Wochenendes hatte im Spiel zuvor die 2.Mannschaft des FC Kray gesorgt, die den ESV Frillendorf in der Kreisliga A mit sage und schreibe 30:0 (!) besiegte und so auch überregional für Aufsehen sorgte.

Den FC Kray 09/31 gibt es seit dem Jahr 1987, als sich der VfL Kray 1931 und DJK Kray 09 zusammenschlossen. 1989 gab es den ersten kleinen Erfolg, als man überraschend in die damals viertklassige Verbandsliga aufstieg und sich dort bis 1993 halten konnte. 2000 gelang erneut der Aufstieg in die damals fünftklassige Verbandsliga. In der Aufstiegssaison waren beim Heimspiel gegen den ärgsten Rivalen in dieser Saison, Union Solingen, mehr als 2.000 Zuschauer dabei. Durch den ersten Platz in der Landesliga in der vergangenen Saison schaffte man 2011 erstmals den Aufstieg in die fünftklassige Niederrheinliga und ist derzeit das Überraschungsteam in dieser Liga. Eigentlich war Mitaufsteiger TuS Bösinghoven, gespickt mit einigen Ex-Profis von Fortuna Düsseldorf, der Favorit auf das Überraschungsteam der Saison und der FC Kray ein Kandidat für den Abstiegskampf.