Eintracht Braunschweig
4
:
0
     VfL Bochum 1848     
  BTSV Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
2.Bundesliga 11/12 - Sonntag, 27.November 2011, 13.30 Uhr
Eintracht Braunschweig - VfL Bochum (2:0) 4:0

Spielort: Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße, Braunschweig
Zuschauer: 20.280
BTSV: Davari - Bohl (36.Pfitzner), Correia (83.Korte), Dogan, Reichel - Theuerkauf - Washausen (69.B.Fuchs), Petersch - Boland - Kruppke, Kumbela
VfL: Luthe - Kopplin, Maltritz, Acquistapace, Ostrzolek (71.Toski) - Kramer - Federico (66.Aydin), Dabrowski (80.Berger) - Inui - Jong, Ginczek
Tore:
1:0 Kumbela (4., Rechtsschuss, Vorarbeit Boland),
2:0 Kruppke (18., Kopfball),
3:0 Boland (60., Linksschuss, Petersch),
4:0 Kruppke (89., Rechtsschuss, Korte)
Schiedsrichter: Tobias Stieler (Obertshausen)

Nur hauchdünn schrammte der VfL am nächsten Auswärtssieg vorbei. Bei der 0:4-Niederlage bei Eintracht Braunschweig war der Aufstiegsfavorit aus dem Ruhrgebiet in den ersten 10 Sekunden das absolut bessere Team. Leider verlor man in den folgenden mehr als 89 Minuten und 50 Sekunden kurz den Faden und verlor so noch äußerst unglücklich ein sehr engagiert begonnenes Spiel gegen den Aufsteiger aus Niedersachsen. Das Fazit dieses Spiels kann deshalb nur lauten, dass die Gastgeber in der sehr guten Anfangsphase des VfL viel Glück hatten und daher eigentlich völlig unverdient gewannen.

Aber im Ernst: Ein gebrauchter Tag, um nicht zu sagen: Ein Tag für den Ar... Zunächst morgens festgestellt, dass am Auto ein Reifen platt ist, dann spontan teures Zugticket gebucht, weil man heiß auf dieses Spiel war. Leider waren das die Spieler des VfL Bochum nicht. Außer Torwart Luthe war kein Bochumer Spieler wirklich aktiv am Spielgeschehen beteiligt. Was die anderen da in den 90 Minuten gemacht haben, weiß ich leider nicht, aber mit Fußball hatte es offensichtlich nicht viel zu tun, teilweise mehr mit Slapstick-Einlagen, die zur Erheiterung der Anhänger der Gastgeber und irgendwann auch der Gästefans, die mit Galgenhumor ("Auswärtssieg!", "Oh, wie ist das schön...") reagierten, beitrugen.

In der Zeit der modernen Arenen mit Namenkreationen wie "Pokerstars.de-Stadion" oder "Schauinsland-Reisen-Arena" trägt das ehemalige "Städtische Stadion an der Hamburger Straße" den angenehmen und schönen Namen "Eintracht-Stadion". Während andernorts Stadien mit Firmennamen verunstaltet werden, haben sich hier fünf ortsansässige Unternehmen zusammengeschlossen und den Namen "Eintracht-Stadion" durch den Kauf der Namensrechte gesichert. Alles in allem ist Eintracht Braunschweig ein sehr sympathischer Klub. Trotzdem hätte man nicht so ein angenehmer Gast sein müssen.

Alle Spiele Braunschweig vs. Bochum:

71/72 (1.BL) BTSV – VfL 0:2 (VfL-Tore: Fechner,Walitza)

72/73 (1.BL) BTSV – VfL 0:2 (Hartl,Walitza)
74/75 (1.BL) BTSV – VfL 2:0 (-)
75/76 (1.BL) BTSV – VfL 1:1 (Kaczor)
76/77 (1.BL) BTSV – VfL 2:0 (-)
77/78 (1.BL) BTSV – VfL 3:1 (Bast)
78/79 (1.BL) BTSV – VfL 1:0 (-)
79/80 (1.BL) BTSV – VfL 3:0 (-)
81/82 (1.BL) BTSV – VfL 2:1 (Ch.Schreier)
82/83 (1.BL) BTSV – VfL 0:2 (Ch.Schreier,Pater)
83/84 (1.BL) BTSV – VfL 3:1 (Ch.Schreier)
84/85 (1.BL) BTSV – VfL 1:3 (K.Fischer,Kuntz,Tenhagen)
05/06 (2.BL) BTSV – VfL 0:0 (-)
11/12 (2.BL) BTSV – VfL 4:0 (-)

14 Spiele – 8 – 2 – 4 – 22:13 Tore