DSC Arminia Bielefeld
 
2
:
2
    VfL Bochum 1848    
  DSC Offiziell
Boys Bielefeld
Arminia Forever
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
2.Bundesliga 10/11 - Sonntag, 13.Februar 2011, 13.30 Uhr
Arminia Bielefeld - VfL Bochum (1:1) 2:2

Spielort: Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer: 17.532
DSC: Eilhoff - Kaiser, Appiah, Nibombé, Schuler - di Gregorio, Uzoma - Abelski, Vidosic (74.Guela), Feick (84.Sako) - Quaner (66.Tadic)

VfL: Luthe - Kopplin, Maltritz, Yahia, Ostrzolek - Vogt, Dabrowski - Federico (76.Johansson), Korkmaz (84.Fabian) - Saglik (69.Azaouagh) - Aydin
Tore:
0:1 Aydin (14., Rechtsschuss Vorarbeit Maltritz),
1:1 Quaner (35., Linksschuss, di Gregorio),
1:2 Aydin (73., Kopfball, Kopplin),
2:2 Appiah (89., Kopfball, Schuler)
Schiedsrichter: Tobias Christ (Münchweiler)
Gelb-Rote Karte: Dabrowski (80., wiederholtes Foulspiel)

Leider gab es am 22. Spieltag auf der Bielefelder Alm nicht den erhofften neunten Sieg in Folge für den VfL Bochum, sondern nur den neunten Punkt in dieser Saison für die heimische Arminia. Zwei Mal gingen die Seriensieger aus Bochum, die mit viel Selbstvertrauen aus den acht Siegen in Serie nach Ostwestfalen gereist waren, in Führung, aber das reichte heute beim abgeschlagenen Tabellenletzten nicht aus, weil dieser Moral bewies und wie vorher befürchtet eine sehr engagierte Leistung zeigte. Weil sich die Konkurrenten aus Augsburg und Duisburg beim 0:0 aber gegenseitig die Punkte wegnahmen, änderte sich an der Ausgangssituation für den VfL nichts. Nach wie vor liegt man punktgleich mit dem Zweiten Augsburg auf dem Relegationsplatz, zwei Punkte vor dem Vierten Duisburg.

Das frühe Führungstor von Aydin in der 14. Minute war heute leider eher Gift für das Spiel der Bochumer, die anschließend bis zur Halbzeitpause etwas zu lässig auftraten und sich so nicht unverdient noch das Ausgleichstor in der 35. Minute fingen. In der zweiten Halbzeit wurde aus dieser Partie dann endgültig ein spannendes Kampfspiel. Die Gastgeber kamen dabei zunächst besser ins Spiel und hatten die ersten Torchancen, aber langsam bekamen die Gäste das Spiel wieder in den Griff. In der 73. Minute brachte dann wiederum Aydin mit seinem dritten Saisontor den VfL scheinbar auf die Siegerstraße, aber erneut verpassten die Gäste es, ein Tor nachzulegen und für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Stattdessen dezimierte man sich in der 80. Minute in Person von Kapitän Dabrowski durch sein zweites gelbwürdiges Foul auch noch selbst und brachte so die Gastgeber wieder ins Spiel, die den Rückenwind nutzten und in der 89. Minute doch noch zum Ausgleich kamen.

Alle Duelle Bielefeld-Bochum:

71/72 (1.BL) DSC - VfL 3:1 (VfL-Tor: Walitza)
78/79 (1.BL) DSC - VfL 1:2 (Woelk, Abel)
80/81 (1.BL) DSC - VfL 3:3 (Pinkall(2), Abel)
81/82 (1.BL) DSC - VfL 2:0 (-)
82/83 (1.BL) DSC - VfL 1:1 (Schreier)
83/84 (1.BL) DSC - VfL 2:1 (Pater)
84/85 (1.BL) DSC - VfL 2:3 (Woelk, Benatelli, Fischer)
88/89 (Pokal) DSC - VfL 0:0 n.V. (-)
95/96 (2.BL) DSC - VfL 1:3 (Baluszynski, Gaugler, Wynalda)
96/97 (1.BL) DSC - VfL 3:1 (Wosz)
97/98 (1.BL) DSC - VfL 0:2 (Mamic, Wosz)
00/01 (Pokal) DSC - VfL 0:4 (Maric, Schindzielorz, Bastürk, Peschel)
01/02 (2.BL) DSC - VfL 3:0 (-)
02/03 (1.BL) DSC - VfL 1:3 (Freier, Christiansen, Buckley)
04/05 (1.BL) DSC - VfL 1:2 (Zdebel, Diabang)
06/07 (1.BL) DSC - VfL 1:3 (Gekas(2), Dabrowski)
07/08 (1.BL) DSC - VfL 2:0 (-)

08/09 (1.BL) DSC - VfL 1:1 (Klimowicz)
10/11 (2.BL) DSC - VfL 2:2 (Aydin(2))

19 Spiele, 6 - 5 - 8 , 30:32 Tore