1.FSV Mainz 05
0
:
0
VfL Bochum 1848
  Mainz 05 Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
1.Bundesliga 09/10 - Samstag, 20.Februar 2010, 15.30 Uhr
FSV Mainz 05 - VfL Bochum (0:0) 0:0

Spielort: Bruchwegstadion, Mainz
Zuschauer: 19.000
FSV: H.Müller - Heller, Svensson, Noveski, Fathi - Polanski, Karhan (67.Ivanschitz), Soto - Trojan (67.Szalai), Schürrle (83.Simak) - Bancé
VfL: Heerwagen - Concha, Maltritz, Mavraj, Fuchs - Dabrowski, Holtby - Freier, Dedic (69.Prokoph) - Epallé (32.Johansson) - Sestak (79.Hashemian)
Tore: keine
Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

Am 23. Spieltag gab es für den VfL wieder einen wichtigen Auswärtspunkt, obwohl man, wie schon beim letzten Auswärtsspiel in Berlin (ebenfalls 0:0), wieder mit dem Gefühl nach Hause fuhr, dass mehr drin gewesen wäre. Nach der ersten Hälfte konnte man mit dem 0:0 hochzufrieden sein, nach dem Schlusspfiff war man fast ein bisschen enttäuscht.

Die erste halbe Stunde gehörte auf jeden Fall ganz klar den Gastgebern. Nur durch viel Glück, einem starken Heerwagen im Tor, der gleich drei Mal stark gegen Bancé rettete und der gewohnten Abschlussschwäche von Filip Trojan (der freistehend über das Tor schoss) stand es nach 32 Minuten noch 0:0. Dann stellte VfL-Coach Herrlich den im defensiven Mittelfeld total überforderten Holtby wieder ins offensive Mittelfeld und brachte Johansson für Epallé. Jener Johansson brachte die Stabilität in Bochums Defensive, die vorher gefehlt hatte und von der 32. Minute an kam Mainz zu keiner gefährlichen Torchance mehr.

In der zweiten Halbzeit dominierte der VfL dann das Spiel sogar, ohne offensiv überzeugen zu können und das begeisterungsfähige Mainzer Publikum wurde immer stiller. Die in der ersten halben Stunde so stürmischen Gastgeber kamen in der zweiten Hälfte zu keiner einzigen echten Torchance mehr. Die größte Chance des zweiten Durchgangs hatten dann auch die Gäste, aber Johansson vergab in der 78. Minute ähnlich freistehend und kläglich wie Trojan in der ersten Hälfte. Das angeblich so tolle Mainzer Publikum pfiff ihre Helden nach dem Schlusspfiff aus, trotz großer Heimstärke (in 11 Heimspielen bislang 7 Siege und 4 Unentschieden, u.a. 2:1 gegen den FC Bayern).

Beim nächsten Stadionbesuch in Mainz kann ich wahrscheinlich ohne schlechtes Gewissen schon zur Halbzeitpause den Heimweg antreten, denn auch beim vierten Besuch fiel in der zweiten Halbzeit kein einziges Tor mehr. Beim ersten Besuch (95/96) gewann Mainz 1:0 durch ein Tor in der 7. Minute, beim zweiten Mal (99/00) siegte der VfL durch ein Buckley-Tor in der 44. Minute und beim dritten Mal (04/05) gewann wiederum Mainz durch ein Tor von da Silva in der 19. Minute.

Alle Duelle Mainz-Bochum:

93/94 (2.BL) FSV - VfL 3:2 (VfL-Tore: Wegmann(2))
95/96 (2.BL) FSV - VfL 1:0 (-)
99/00 (2.BL) FSV - VfL 0:1 (Buckley)
01/02 (2.BL) FSV - VfL 1:1 (Christiansen)
04/05 (1.BL) FSV - VfL 1:0 (-)
06/07 (1.BL) FSV - VfL 2:1 (Zdebel)
09/10 (1.BL) FSV - VfL 0:0 (-)

 

7 Spiele, 4 - 2 - 1 , 8:5 Tore