FCR 2001 Duisburg
1
:
2
    1.FFC Frankfurt    
  FCR Duisburg Offiziell
:
  FFC Frankfurt Offiziell
1.Bundesliga(F) 10/11 - Samstag, 11.September 2010, 14.00 Uhr
FCR Duisburg - FFC Frankfurt (0:1) 1:2

Spielort: PCC-Stadion, Duisburg
Zuschauer: 1.520
FCR: Holl - Himmighofen, Bresonik, Kiesel, Popp - Laudehr - Oster (76. Islacker), Maes, Knaak - Ando (70. Weichelt), Grings

FFC:Angerer - Krieger, Bartusiak, Hingst, Lewandowski - Garefrekes, Smisek, Behringer (76. Weber), Huth - Prinz, Marozsán (62. Pohlers).
Tore:
0:1 Marozsán (34.),
1:1 Bresonik (52.),
1:2 Pohlers (88.)
Schiedsrichterin: Wenkel (Höxter)

Schon lange hatte ich mir vorgenommen, einmal ein Spiel der Frauen-Bundesliga anzuschauen. An diesem Samstag-Nachmittag war es dann endlich so weit. Auf dem Programm stand das Spitzenspiel der deutschen Eliteklasse des Frauenfußballs. Und das nicht nur, weil am 5. Spieltag der neuen Saison der Tabellenzweite den Tabellenvierten empfing, sondern weil zwei der erfolgreichsten deutschen Frauenfußball-Klubs überhaupt an diesem spätsommerlichen Tag aufeinander trafen. Zu Spielbeginn standen auf beiden Seiten insgesamt 11 deutsche Nationalspielerinnen auf dem Platz, dazu kommen noch vier Spielerinnen, die vor ein paar Wochen bei der U20-Weltmeisterschaft in Deutschland begeisterten und den Titel gewannen.

Trotzdem war das Niveau des Spiels nicht das allerhöchste und es gab sehr wenig Torchancen auf beiden Seiten. Am aufregendsten an diesem Tag war da noch die riesige Rauchsäule über Duisburg, die von einem Großbrand auf der Schrottinsel im Duisburger Hafen stammte. Als beide Teams sich eigentlich schon auf Unentschieden geeignet hatten, kamen die Frankfurterinnen zwei Minuten vor dem Abpfiff doch noch zum total unverdienten Siegtor.

Der "Fußballklub Rumeln Duisburg" wurde 2001 als eigenständiger Klub aus der Frauenfußball-Abteilung des FC Rumeln-Kaldenhausen gegründet und trägt seine Heimspiele mittlerweil nicht mehr in Rumeln-Kaldenhausen sondern im Duisburger Stadtteil Homberg aus, wo man sich ein Stadion mit dem Männer-NRW-Ligisten VfB Homberg teilt. Größte Erfolge waren die Deutsche Meisterschaft 2000 und der UEFA-Cup-Sieg 2009, als man den Sieg vor über 28.000 Zuschauern in der MSV-Arena klar machte. Dazu kommen drei Pokalsiege 1998, 2009 und 2010. Mit Inka Grings steht die wohl derzeit beste deutsche Torjägerin im Kader der Duisburger, die zuletzt Torschützenkönigin beim deutschen EM-Sieg 2009 in Finnland geworden war.

Der 1. Frauen-Fußballclub Frankfurt wurde 1998 aus der SG Praunheim gegründet und ist der erfolgreichste deutsche Frauenfußballclub, mit 7 Deutschen Meistertiteln (1999, 2001, 2002, 2003, 2005, 2007 und 2008), 7 Pokalsiegen und 3 UEFA-Cup-Triumphen (2002, 2006 und 2008). In den letzten beiden Jahren reichte es in der Frauen-Bundesliga "nur" zu den Plätzen 4 (08/09) und 3 (09/10).