LdB FC Malmö      
5
:
3
Kopparbergs/Göteborg
  FC Malmö Offiziell
:
  Göteborg FC Offiziell
1.Liga(F) Schweden 10 - Sonntag, 23.Mai 2010, 15.00 Uhr
FC Malmö - Göteborg FC (3:2) 5:3

Spielort: Malmö Idrottsplats (Malmö IP), Malmö
Zuschauer: 1.775
FCM: Helgadottir - L.Nilsson, Levenstad, Wilhelmsson, Forsberg - Nordin, Fischer, Sjögran, Alfsson - Melis (88.Nordin, 89.Rubensson), Scasna   
GFC:
Lindahl - Sjöberg, Segerström, Törnqvist, Johansson (80.Nävfer) - Almgren (62.Schough), Hallstenson (65.Ahlstrand), Dahlkvist, Ek - Lindén, Liljegärd 

Tore:
1:0 Wilhelmsson (5.),
1:1 Almgren (14.),
2:1 Melis (15., Vorarbeit Scasna),
3:1 Melis (27., Scasna),
3:2 Lindén (40.),
4:2 Forsberg (62., Scasna),
5:2 Melis (81.),
5:3 Dahlkvist (90.)
Schiedsrichter: Linn Andersson (Stockholm)

Am zweiten Tag der kleinen Pfingsttour 2010 in Schweden ging es heute vom Hotel in Malmö gerade einmal 15 Gehminuten zum Malmö Idrottsplats, oder kurz Malmö IP, wie man das kleine Stadion meistens nennt. Es war ein fast perfekter Urlaubstag: Bei 20 Grad und Sonnenschein wurde der Vormittag am Stadtstrand von Malmö mit Sonnenbaden verbracht und am Nachmittag ging es zu Fuß, am Stadtpark vorbei, in ein paar Minuten zum Malmö IP, um ein bisschen Fußball zu schauen. Diesmal stand ein Spiel der schwedischen Eliteliga der Frauen (Damallsvenskan) auf dem Programm. Und zwar nicht irgendein Spiel, sondern das Spitzenspiel der Liga, das Duell Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten, das auch live im schwedischen Fernsehen übertragen wurde.

Es entwickelte sich ein sehr unterhaltsames und spannendes Spiel; immer wenn Malmö das Spiel im Griff zu haben schien, kam Göteborg wieder zurück ins Spiel. Selbst nach dem 5:2 konnten sich die Gastgeberinnen nicht sicher sein, dieses Spiel zu gewinnen. Das Spiel konnte letztendlich alles halten, was es vorher versprach. Die schwedische Eliteliga der Frauen gilt neben der deutschen Bundesliga als die beste Liga Europas im Frauenfußball. 12 Teams kämpfen um den Meistertitel und am 8. Spieltag empfing Tabellenführer FC Malmö (bislang 6 Siege und 1 Unentschieden) den Zweiten Göteborg FC (bislang 6 Siege und 1 Niederlage). Besonders hervor tat sich bei den Gastgeberinnen das Sturmduo. Die Niederländerin Manon Melis erzielte drei Tore und ihre Sturmpartnerin, die Tschechin Pavlina Scasna bereitete drei Tor vor.

Der LdB FC Malmö ist ein junger Klub, der 2007 aus der Frauen-Abteilung von Malmö FF hervorging. Das Frauenteam von Malmö FF wurde bislang insgesamt fünf Mal Schwedischer Meister (1986, 1990, 1991, 1993 und 1994). Als es dann 2007 große finanzielle Probleme gab, kaufte sich ein schwedischer Kosmetikkonzern die Namensrechte und benannte den Klub in LdB FC Malmö um. Nachdem Serienmeister Umeå IK (7 Meistertitel zwischen 2000 und 2008) und die großen Stockholmer Klubs ebenfalls finanzielle Probleme haben und ihre besten Spielerinnen verkaufen mussten, scheint der FC Malmö in dieser Saison sich erstmals seit 16 Jahren wieder den Meistertitel sichern zu können.

Daran hindern können sie wohl in dieser Saison nur die heutigen Gegnerinnen aus Göteborg. Für den Kopparbergs/Göteborg FC wäre es der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte, obwohl sie schon seit Jahren zu den Spitzenteams der Damallsvenskan gehören. Der Klub wurde 1970 als Landvetter IF vor den Toren Göteborgs gegründet. 2004 übernahm die schwedische Brauerei Kopparbergs den Klub, verlegte ihn nach Göteborg und nannte ihn in Kopparbergs/Göteborg FC um. Seit 14 Jahren spielt man nun in der schwedischen Eliteliga, ohne einen wichtigen Titel gewonnen zu haben.

Malmö IP ist Malmös ältestes Stadion, das 1896 eingeweiht wurde und die erste Heimat der beiden beliebten Herren-Fußballklubs Malmö FF und IFK Malmö. Nachdem für die Fußball-WM 1958 in Schweden ein neues Stadion, das Malmö Stadion, gebaut wurde, zog Malmö FF ins neue WM-Stadion um, während der IFK hier blieb. Nachdem 2009 ein neues Stadion, u.a. für die U21-EM in Schweden, gebaut wurde, zog Malmö FF ins nagelneue Stadion und IFK ins Malmö Stadion. Seit dem letzten Jahr spielen jetzt also nur noch die Fußballerinnen des FC Malmö hier. Schon cool, alle drei Stadien liegen in unmittelbarer Nähe und während eines kleinen 15-minütigen Spaziergangs kann man so drei Generationen von Stadien in Malmö besichtigen.