K.A.S. Eupen   
3
:
0
KSV Roeselare
  AS Eupen Offiziell
:
  KSV Roeselare Offiziell
Relegation Belgien 09/10 - Donnerstag, 13.Mai 2010, 16.00 Uhr
AS Eupen - KSV Roeselare (1:0) 3:0

Spielort: Stadion am Kehrweg, Eupen
Zuschauer: 2.000
ASE: Petr - Alex, Kocabas, Maric, Iandoli - Vinamont (71.Colin), Colinet - Milicevic, Saglik (65.Diakhate), Lepiller (77.Hendrikx) - Mombongo
KSV: Sierens - Van Loo, Mirvic, Kucera, Huyghebaert - Provoost (58.De Pever), Vidarsson, Rukavytsya, Dissa - Dequevy, Nikolic (65.Tomou)
Tore:
1:0 Lepiller (23.),
2:0 Lepiller (55., Vorarbeit Mombongo),
3:0 Lepiller (58.)
Schiedsrichter: Vervecken

Am Himmelfahrtstag 2010 ging es mal wieder ins Land der leckeren Pommes Frites, diesmal ins 15 Minuten von Aachen entfernte Eupen. Bei fast herbstlichen Bedingungen (6 °C) gab es dort an diesem Tag ein Spiel der belgischen Aufstiegsrunde zu sehen. Der Vorletzte der 1.Liga, der KSV Roeselare kämpft in diesen Tagen mit dem Zweiten (Lommel United), Dritten (RAEC Mons) und dem Vierten (AS Eupen) der 2.Liga um den letzten freien Platz in der belgischen Eliteliga für die Saison 2010/2011. Nur der Zweitliga-Meister (in diesem Jahr Lierse SK) steigt direkt auf, und nur der Letzte der 1.Liga (Excelsior Mouscron) direkt ab.

Am 2. Spieltag der Aufstiegsrunde empfing die KAS Eupen (die "Königliche Allgemeine Sportvereinigung Eupen") an diesem Tage den "Noch"-Erstligaklub KSV Roeselare. Nach nervösem Beginn kämpften sich die Gastgeber so langsam ins Spiel und kamen in der 23. Minute zum Führungstor, als der Torwart der Gäste einen Freistoß aus 30 Metern unterschätzte und nicht festhalten konnte. Kurz nach der Pause entschied ein Doppelschlag das Spiel, denn Eupen spielte den Vorsprung souverän nach Hause und gewann am Ende hochverdient. Durch den heutigen Sieg übernahm AS Eupen sogar zunächst einmal die Tabellenführung der Aufstiegsrunde.

Die AS Eupen könnte der erste Klub aus der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens in der belgischen Eliteliga werden. Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte nach 1974 und 2003 steht man in der Aufstiegsrunde zur 1.Liga. 1970 war man das erste Mal in die 2.Liga aufgestiegen und 1975 wieder in die Drittklassigkeit abgestiegen. Erst 2002 schaffte man wieder den Aufstieg in die 2.Liga. Die Saison 2009/2010
ist für AS Eupen mittlerweile die siebte in der 2.Liga in Folge; das ist Rekord für den Klub. Nachdem der Vereinsname seit der Gründung 1945 "AS Eupen" war, kam 1995 noch ein "K" dazu, als die AS Eupen königlich wurde.

Die Stadt Eupen ist Regierungssitz der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien und hat selbst ca. 18.000 Einwohner, von denen etwa 90% deutschsprachig sind (man spricht dort eine Art Aachener Dialekt). Unterstellt ist Eupen allerdings der wallonischen Provinz L. (diesen Namen schreibt man als VfL-Bochum-Anhänger nur äußerst ungern), weshalb alles zweisprachig (deutsch und französisch) ausgeschildert ist.