Bayer 04 Leverkusen
1
:
1
   VfL Bochum 1848   
  LEV Offiziell
LEV Fanportal
Foto-Website
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
1.Bundesliga 08/09 - Sonntag, 8.März 2009, 17.00 Uhr
Bayer 04 Leverkusen - VfL Bochum (0:1) 1:1

Spielort: LTU-Arena, Düsseldorf
Zuschauer: 26.000
SVB: Adler - Castro, Sinkiewicz, Henrique, Kadlec - Rolfes - Renato Augusto, Vidal (42.Kroos), Barnetta (86.Sukuta-Pasu) - Helmes, Kießling (79.Charisteas)
VfL: Fernandes - Concha, Pfertzel, Mavraj, C.Fuchs - Dabrowski, Imhof - Sestak (68.Fabian), Epallé, Azaouagh (85.Bönig) - Klimowicz (14.Kaloglu)
Tore:
0:1 Dabrowski (32., Kopfball, Vorarbeit C.Fuchs),
1:1 Helmes (66., Rechtsschuss, Handelfmeter)
Gelb-Rote Karte: Mavraj (65.)
Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)

An einem sonnigen, fast schon frühlingshaften, Abend im März erkämpfte sich der VfL verdient einen Punkt bei Bayer Leverkusen. Gespielt wurde nicht in der BayArena, die gerade umgebaut wird, sondern in der LTU-Arena in Düsseldorf. Für den VfL war es der allererste Auftritt in der neuen Arena in der Landeshauptstadt von NRW. An das alte Rheinstadion hat man als Anhänger des VfL Bochum aber gute Erinnerungen. Da denkt man sofort an den 4:3-Auswärtssieg (nach frühem 0:3-Rückstand), als Rolf Schafstall zum ersten Mal als Interimstrainer einsprang und noch den Klassenerhalt schaffte. Und natürlich an das letzte Spiel im alten Rheinstadion in der Saison 96/97, als man ebenfalls frühzeitig 0:2 hinten lag und dazu noch Thomas Stickroth ("Fußballgott") durch Platzverweis verloren hatte, aber durch einen Doppelpack von Peter Közle doch noch einen Punkt mitnahm, ... und am Ende jener Saison die erstmalige Qualifikation für den UEFA-Cup stand.

Heute ging es allerdings mit ganz anderen Voraussetzungen in die Partie. Auf der einen Seite Bayer Leverkusen, die in der Bundesliga um einen Platz im internationalen Geschäft kämpfen und ein paar Tage vor diesem Spiel im Pokal-Viertelfinale den FC Bayern München mit 4:2 abgefertigt hatten, und auf der anderen Seite der VfL Bochum, der zwar bislang eine ordentlich Rückrunde spielt, der sich aber immer noch mitten im Abstiegskampf befindet.

Knapp einen Monat ist es erst her, dass ich in der neuen Düsseldorfer Arena ein Fußballspiel anschauen durfte. Damals spielte die favorisierte deutsche Nationalmannschaft mit den eindeutig besseren Einzelspielern gegen den Außenseiter Norwegen, der allerdings als geschlossene und kompakte Einheit auftrat, das Offensivspiel des Heimteams zerstörte und immer wieder mal nadelstichartig, gefährlich vor das Tor des Gegners kam und am Ende sogar gewann. Das heutige Spiel war fast eine hundertprozentige Kopie dieses Spiels, allerdings leider nicht ganz mit dem gleichen Ausgang.

Nach dem Ende dieses Spiels kommt man aber zu der Erkenntnis, dass sich die ordentliche Rückrunde des VfL weiter fortsetzt. Durch den heutigen wichtigen Auswärtspunkt kommt man auf 11 Punkte in 6 Rückrundenspielen und gehört damit weiter zu den besten Rückrundenteams. In der gesamten Hinrunde holte man aber ebenfalls 11 Punkte, so dass man weiter tief im Abstiegskampf steckt. Aber die Tendenz im "Koller"schen Wellental ist derzeit eindeutig positiv.

Wie so häufig in dieser Saison weiß auch nach diesem Spiel wieder nicht, ob man sich freuen oder ärgern soll. Freuen kann man sich über eine engagierte, gute Leistung des VfL und darüber, dass Bayer einige Großchancen vergab oder Fernandes (der endlich mal einen Punkt für den VfL rettete und bis auf ein paar Unsicherheit fehlerfrei blieb) glänzend parierte. Dazu kommt, dass man 25 Minuten in Unterzahl spielte und Youngster Patrick Fabian sich gut einfügte. Ärgern kann man sich sicher darüber, dass man wieder einmal eine Auswärtsführung nicht halten konnte und auch selbst noch eine gute Chancen vergeben hat.

Die Düsseldorfer Altstadt war heute jedenfalls vor dem Spiel fest in Bochumer Hand. Trotz zahlenmäßiger Unterzahl war die Arena in Düsseldorf ebenfalls fast eine Heimarena für den VfL, weil die ca. 5.000 Bochumer Anhänger unter den 26.000 Zuschauern klar den Ton angaben. Zwar nicht pausenlos, aber teilweise sehr laut (und viel lauter als die Gastgeber) unterstützte der Gästeanhang sein Team. Von der Lautstärke her schien es häufig fast so, als ob mehr Gästefans im Stadion wären.

Alle Duelle Leverkusen-Bochum:

79/80 (1.BL) Bayer - VfL 3:1 (VfL-Tor: Abel)
80/81 (1.BL) Bayer - VfL 2:0 (-)
81/82 (1.BL) Bayer - VfL 0:3 (Abel(2), Bast)
82/83 (1.BL) Bayer - VfL 1:0 (-)
83/84 (1.BL) Bayer - VfL 3:0 (-)
84/85 (1.BL) Bayer - VfL 1:1 (Fischer)
85/86 (1.BL) Bayer - VfL 4:2 (Kuntz, Leifeld)
86/87 (1.BL) Bayer - VfL 2:1 (Fischer)
87/88 (1.BL) Bayer - VfL 0:0 (-)
88/89 (1.BL) Bayer - VfL 1:1 (Woelk)
89/90 (1.BL) Bayer - VfL 2:1 (Rzehaczek)
90/91 (1.BL) Bayer - VfL 4:2 (Heinemann, Kohn)
91/92 (1.BL) Bayer - VfL 2:0 (-)
92/93 (1.BL) Bayer - VfL 3:1 (Schwanke)
94/95 (1.BL) Bayer - VfL 1:3 (Michalke, Wegmann, Wörns(ET))
96/97 (1.BL) Bayer - VfL 2:0 (-)
97/98 (1.BL) Bayer - VfL 3:2 (Juran, Dickhaut)
98/99 (1.BL) Bayer - VfL 2:0 (-)
00/01 (1.BL) Bayer - VfL 1:0 (-)
02/03 (1.BL) Bayer - VfL 2:4 (Gudjonsson, Wosz, Fahrenhorst, Christiansen)
03/04 (1.BL) Bayer - VfL 1:3 (Meichelbeck, Diabang, Wosz)
04/05 (1.BL) Bayer - VfL 4:0 (-)
06/07 (1.BL) Bayer - VfL 1:4 (Gekas(2), Yahia, Haggui(ET))
07/08 (1.BL) Bayer - VfL 2:0 (-)

08/09 (1.BL) Bayer - VfL 1:1 (Dabrowski)

25 Spiele, 16 - 4 - 5 , 48:29 Tore