Hannover 96  
2
:
3
VfL Bochum 1848
  Hannover 96 Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Fantastic Supporters Blog
1.Bundesliga 09/10 - Samstag, 19.Dezember 2009, 15.30 Uhr
Hannover 96 - VfL Bochum (2:0) 2:3

Spielort: AWD-Arena, Hannover
Zuschauer: 33.875
H96: Fromlowitz - Cherundolo, Haggui, C.Schulz, Rausch - Balitsch - Pinto (68.Rama), Djakpa (89.Büchler) - Bruggink (89.Eggimann) - Hanke, Schlaudraff
VfL: Heerwagen - Concha, Maltritz, Mavraj, C.Fuchs - Dabrowski, Ono (46.Johansson) - Prokoph, Dedic (46.Freier) - Epallé, Hashemian (90.+1 Grote)
Tore:
1:0 Schlaudraff (6., Linksschuss, Vorarbeit Bruggink),
2:0 Schlaudraff (33., Rechtsschuss, Cherundolo),
2:1 Freier (51., Rechtsschuss, Hashemian),
2:2 Epallé (54., Linksschuss, Prokoph),
2:3 C.Fuchs (86., Linksschuss, direkter Freistoß)
Schiedsrichter: Knut Kircher (Rottenheim)

Nach der bislang besten Saisonleistung siegte der VfL am letzten Hinrunden-Spieltag mit 3:2 bei Hannover 96. Bei winterlichen Temperaturen von ca. -14 °C (aber gefühlten -20 °C) und einem hart gefrorenen Platz reichte eine kämpferische und leidenschaftliche Leistung (schön, so etwas endlich mal wieder bei einem VfL-Spiel schreiben zu können!), um ein schon fast verlorenes Spiel in der zweiten Halbzeit noch zu einem Sieg zu drehen. Endlich mal wieder merkte man einem VfL-Team von der ersten Minute an, dass sie in diesem Spiel unbedingt "etwas reißen" wollten.

Natürlich war man sich so im Gästeblock in der Halbzeitpause auch einig, dass die Führung für 96 ungerecht war. Aber selbst ohne "blau-weiße Brille" müsste man wohl nach Halbzeit 1 zu der Erkenntnis gekommen sein, dass die 2:0-Führung für die Gastgeber eigentlich unverdient war. Denn der VfL war schon wie beim Spiel in der letzten Saison die meiste Zeit über das bessere und spielbestimmende Team; auch weil Hannover sich nach dem frühen Führungstor von Schlaudraff weit zurückgezogen hatte und nur noch auf Konterchancen lauerte. Diese Taktik schien auch aufzugehen, denn eine dieser Konterchancen nutzte wiederum Schlaudraff nach einer halben Stunde zum 2:0 und zur vermeintlichen Vorentscheidung in diesem Spiel.

Nach dem fast schon typischen VfL-Feeling in der Halbzeitpause ("Warum habe ich mir diesen Sch... schon wieder angetan?", "Hätte ich heute nicht irgendetwas Sinnvolles tun können?", "Ich fahre jetzt einfach schon nach Hause") entschied man sich doch zu bleiben und wurde dafür mehr als belohnt. Sechs Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als der gerade eingewechselte Freier das Anschlusstor zum 2:1 erzielte. Nur drei Minuten später erzielte Epallé sogar das Ausgleichstor und sorgte für ausgelassenen Jubel im Gästeblock.

Hannover reagierte geschockt und das Siegtor für den VfL lag in der Luft. Aber es brauchte wieder mal Christian Fuchs und einen Freistoß, um zum verdienten Erfolg zu kommen. Zum dritten Mal in den letzten drei Spielen zirkelte der Österreicher einen direkten Freistoß unhaltbar ins Tor und sorgte für damit für den dritten Auswärtssieg in dieser Saison. Vor zwei Wochen hatte er in der 89. Minute per Freistoß den 1:1-Ausgleichstor in Stuttgart erzielt und vor einer Woche das Ehrentor beim 1:5 zu Hause gegen den FC Bayern.

Alle Duelle Hannover-Bochum:

71/72 (1.BL) H96 - VfL 4:0 (-)
72/73 (1.BL) H96 – VfL 1:1 (VfL-Tor: Lameck)
73/74 (1.BL) H96 – VfL 1:2 (Walitza,Etterich)
75/76 (1.BL) H96 – VfL 4:1 (Eigentor)
85/86 (1.BL) H96 – VfL 1:2 (Kuntz(2))
87/88 (1.BL) H96 – VfL 1:0 (-)
88/89 (1.BL) H96 – VfL 3:2 (Leifeld(2))
93/94 (2.BL) H96 – VfL 0:0 (-)
95/96 (2.BL) H96 – VfL 2:0 (-)
99/00 (2.BL) H96 – VfL 3:3 (Maric,Ristau,Weber)
01/02 (2.BL) H96 – VfL 2:0 (-)
02/03 (1.BL) H96 – VfL 2:2 (Fahrenhorst,Tapalovic)
03/04 (1.BL) H96 – VfL 2:2 (Madsen,Hashemian)
04/05 (1.BL) H96 – VfL 3:0 (-)
06/07 (1.BL) H96 – VfL 0:2 (Drsek,Gekas)
07/08 (1.BL) H96 – VfL 3:2 (Bechmann,Maltritz)
08/09 (1.BL) H96 - VfL 1:1 (Eigentor)
09/10 (1.BL) H96 - VfL 2:3 (Freier,Epallé,C.Fuchs)

 

18 Spiele, 8 - 6 - 4 , 35:23 Tore