Hannover 96   
1
:
1
VfL Bochum 1848
  Hannover 96 Offiziell
Das H96-Fanmagazin
Ultras Hannover
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
1.Bundesliga 08/09 - Freitag, 14.November 2008, 20.30 Uhr
Hannover 96 - VfL Bochum (0:0) 1:1

Spielort: AWD-Arena Hannover
Zuschauer: 30.827
H96: Fromlowitz - Cherundolo, Eggimann, Fahrenhorst (18.Yankov), Rausch - B.Schulz (77.Bruggink), C.Schulz - Krebs, Schlaudraff, Huszti - Forssell (71.Hanke)
VfL: Fernandes - Pfertzel, Maltritz, Yahia, Bönig - Zdebel (70.Imhof) - Freier, Dabrowski - Azaouagh (77.Epallé) - Mieciel, Hashemian (68.Kaloglu)
Tore:
1:0 Schlaudraff (62., Rechtsschuss),
1:1 Fromlowitz (66., Eigentor, Vorarbeit Freier)
Schiedsrichter: Michael Kempter (Sauldorf)

Wenn man 1:1 auswärts bei Hannover 96 spielt, kommt man natürlich zu der Frage: Hat man heute einen Punkt gewonnen oder zwei verloren? Diese Frage kann heute leicht beantwortet werden. Der VfL war eindeutig das bessere Team, vergab einige Großchancen und Hannover fand offensiv, mit Ausnahme einer kleinen Drangperiode zwischen der 50. und 62. Minute, gar nicht statt. So sah man mal wieder einmal das deutlichste Manko des VfL in dieser Spielzeit: Es fehlt ein "Knipser", wie man ihn in der Saison 06/07 in Person von Theofanis Gekas und in der letzten Saison vor allem in Person von Stanislav Sestak (zumindest im heimischen Ruhrstadion) hatte. Die große Stärke der letzten beiden "Koller-Jahre", die Effektivität, indem die wenigen eigenen Chancen eiskalt ausgenutzt wurden, ist damit praktisch nicht mehr vorhanden.

Eigentlich war es ein fast perfekter Auswärtsauftritt des VfL. Man störte den Gegner früh, provozierte so viele haarsträubende Abwehrspieler der Gastgeber und kam selbst zu vielen gefährlichen Kontern. Allein das Eckenverhältnis von 14:5 für den VfL drückt die heutige Überlegenheit der Gäste aus. Freundlicherweise durfte aber fast bei jeder der ständig viel zu kurz geschlagenen Ecken ein Hannoveraner Abwehrspieler den Ball aus der Gefahrenzone köpfen. Die eigenen Großchancen wurden allesamt kläglich vergeben und beim einzigen Gästetor musste schon auch noch Hannovers Torhüter Fromlowitz kräftig mithelfen, damit heute wenigstens ein einziges VfL-Tor gelang.

Damit bleibt es für den VfL bei einem einzigen Sieg in dieser Saison nach bislang 13 Spielen. Kurioserweise "katapultierte" man sich durch diesen "Erfolg" sogar einen Tabellenplatz nach vorne, vom Relegationsplatz 16 auf Nichtabstiegsplatz 15.

Alle Duelle Hannover-Bochum:

71/72 (1.BL) H96 - VfL 4:0 (-)
72/73 (1.BL) H96 – VfL 1:1 (VfL-Tor: Lameck)
73/74 (1.BL) H96 – VfL 1:2 (Walitza,Etterich)
75/76 (1.BL) H96 – VfL 4:1 (Eigentor)
85/86 (1.BL) H96 – VfL 1:2 (Kuntz(2))
87/88 (1.BL) H96 – VfL 1:0 (-)
88/89 (1.BL) H96 – VfL 3:2 (Leifeld(2))
93/94 (2.BL) H96 – VfL 0:0 (-)
95/96 (2.BL) H96 – VfL 2:0 (-)
99/00 (2.BL) H96 – VfL 3:3 (Maric,Ristau,Weber)
01/02 (2.BL) H96 – VfL 2:0 (-)
02/03 (1.BL) H96 – VfL 2:2 (Fahrenhorst,Tapalovic)
03/04 (1.BL) H96 – VfL 2:2 (Madsen,Hashemian)
04/05 (1.BL) H96 – VfL 3:0 (-)
06/07 (1.BL) H96 – VfL 0:2 (Drsek,Gekas)
07/08 (1.BL) H96 – VfL 3:2 (Bechmann,Maltritz)
08/09 (1.BL) H96 - VfL 1:1 (Eigentor)

17 Spiele, 8 - 6 - 3 , 33:20 Tore