DSC Arminia Bielefeld
2
:
0
    VfL Bochum 1848    
  DSC Offiziell
Boys Bielefeld
Arminia Forever
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
1.Bundesliga 07/08 - Samstag, 3.Mai 2008, 15.30 Uhr
Arminia Bielefeld - VfL Bochum (0:0) 2:0

Spielort: Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer: 23.800
DSC: Fernandez - Kucera, Mijatovic, Bollmann, Rau - Kauf - Kirch, Marx (46.Tesche) - Halfar (61.Kamper), Wichniarek, Zuma (85.Eigler)
VfL: Renno - Pfertzel, Maltritz, Yahia, Bönig (78.Grote) - Zdebel (81.Mieciel) - Azaouagh (71.Ono), Dabrowski - Epallé - Sestak, Auer
Tore:
1:0 Mijatovic (70., Kopfball, Vorarbeit Kamper)
2:0 Kamper (90., Rechtsschuss, Tesche)
Schiedsrichter: Babak Rafati (Hannover)

Am 31. Spieltag gab es im Westfalen-Derby bei Arminia Bielefeld eine 0:2-Niederlage für den VfL. Lange hatte es nach einem typischen 0:0-Spiel ausgesehen, dann wurde Geburtstagskind Jonas Kamper eingewechselt und der Däne bereitete das 1:0 zwanzig Minuten vor dem Ende vor und in der Schlussminute machte er das entscheidende 2:0 selbst per Sololauf.

Es war aber eine eigentlich völlig unnötige Niederlage, denn der VfL war über weite Strecken das klar bessere Team, kontrollierte Ball und Gegner und hatte die besseren Torchancen; allerdings ohne offensiv überzeugen zu können. Mit sehr einfacher Taktik gewannen die Gastgeber heute das Spiel. Bielefeld zog sich weit zurück und lauerte nur auf Konter und Standardsituationen. Das reichte heute zum Sieg, weil die Bochumer Defensive beim 1:0 wieder einmal bei einer Standardsituation nicht gerade gut aussah und der VfL seinerseits die eigenen Torchancen nicht nutzte.

Nachdem Bielefeld zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas mehr die Initiative ergriff, übernahm der VfL relativ schnell wieder die Kontrolle. Aber das Glück war heute nicht auf Bochumer Seite. In der 60. Minute traf Sestak nur den Außenpfosten, in der 70. Minute traf Mijatovic per Kopf nach Kamper-Freistoß. Kurz nach dem 1:0 traf Yahia nur den Pfosten und seinen Nachschuss konnte DSC-Keeper Fernandez glänzend parieren. Als der VfL dann alles nach vorne warf (Grote und Mieciel für Bönig und Zdebel) ergaben sich viele Konterchancen für Bielefeld, von denen Kamper eine in der 90. Minute zum 2:0 nutzte.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge verlor der VfL mal wieder in Bielefeld. Das ändert aber nicht viel an der genialen Auswärtsbilanz für den VfL in Ostwestfalen. Nur sechs Heimsiege gab es in 17 Duellen; von den letzten sieben Spielen "auf der Alm" gewann der VfL fünf.

Alle Duelle Bielefeld-Bochum:

71/72 (1.BL) DSC - VfL 3:1 (VfL-Tor: Walitza)
78/79 (1.BL) DSC - VfL 1:2 (Woelk, Abel)
80/81 (1.BL) DSC - VfL 3:3 (Pinkall(2), Abel)
81/82 (1.BL) DSC - VfL 2:0 (-)
82/83 (1.BL) DSC - VfL 1:1 (Schreier)
83/84 (1.BL) DSC - VfL 2:1 (Pater)
84/85 (1.BL) DSC - VfL 2:3 (Woelk, Benatelli, Fischer)
88/89 (Pokal) DSC - VfL 0:0 n.V. (-)
95/96 (2.BL) DSC - VfL 1:3 (Baluszynski, Gaugler, Wynalda)
96/97 (1.BL) DSC - VfL 3:1 (Wosz)
97/98 (1.BL) DSC - VfL 0:2 (Mamic, Wosz)
00/01 (Pokal) DSC - VfL 0:4 (Maric, Schindzielorz, Bastürk, Peschel)
01/02 (2.BL) DSC - VfL 3:0 (-)
02/03 (1.BL) DSC - VfL 1:3 (Freier, Christiansen, Buckley)
04/05 (1.BL) DSC - VfL 1:2 (Zdebel, Diabang)
06/07 (1.BL) DSC - VfL 1:3 (Gekas(2), Dabrowski)
07/08 (1.BL) DSC - VfL 2:0 (-)

17 Spiele, 6 - 3 - 8 , 27:29 Tore