SG Eintracht Frankfurt
0
:
3
    VfL Bochum 1848    
  Eintracht Frankfurt Offiziell
Fanclub Rodgau Eagles
Eintr8-4ever.de
Eintracht Fanabteilung
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
1.Bundesliga 06/07 - Samstag, 21.April 2007, 15.30 Uhr
Eintracht Frankfurt - VfL Bochum (0:1) 0:3

Spielort: Commerzbank-Arena, Frankfurt
Zuschauer: 47.962
SGE: Nikolov - Rehmer (67.Russ), Kyrgiakos, Vasoski, Spycher - Huggel (46.Huggel) - Fink, Weissenberger - Meier - Amanatidis (23.Thurk), Takahara
VfL: Drobny - Schröder, Maltritz, Yahia, Butscher - Dabrowski (87.Drsek), Zdebel - Misimovic (87.Imhof), Grote - Epalle, Gekas
Tore:
0:1 Gekas (32., Linksschuss),
0:2 Epalle (58., Rechtsschuss, Butscher),
0:3 Epalle (69., Linksschuss, Gekas)
Schiedsrichter: Babak Rafati (Hannover)

Am 30. Spieltag machte der VfL durch den ersten Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt seit der Saison 87/88 einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Der VfL sprang durch diesen Sieg sogar auf Platz 9 der Bundesliga-Tabelle, aber in dieser verrückten Saison beträgt der Vorsprung auf Platz 16 weiterhin lediglich 3 Punkte.

Der VfL spielte, wie aus den letzten Spielen gewohnt, in der Anfangsphase sehr aggressiv und störte den Gegner früh. Dennoch war die Eintracht zunächst gefährlicher, aber Alex Meier traf in der 17. Minute nur den Pfosten.

In der 32. Minute nutzte Theofanis Gekas dann einen katastrophalen Abwehrfehler von Vasoski eiskalt aus, umspielte Frankfurts Keeper Nikolov und schob zum 0:1 ein. Das war sein 18. Saisontreffer. Vasoski war bereits im Hinspiel der tragische Held, als er Gekas foulte, dafür die Rote Karte sah und der VfL durch den dafür gegebenen Elfmeter die Aufholjagd startete, die mit einem 4:3-Heimsieg endete.

Anfang der zweiten Halbzeit entwickelte Frankfurt dann viel Druck und kam zu zahlreichen Torchancen. Aber Jaroslav Drobny und viel Glück verhinderten den Ausgleich. Genau zum richtigen Zeitpunkt fiel dann das 0:2, als Epalle einen Konter erfolgreich abschließen konnte. Nur zehn Minuten später war das Spiel entschieden, als wieder Epalle, nach Doppelpass mit Gekas, das 0:3 erzielte.

In den ersten 30 Minuten zeigte der Frankfurter Anhang, warum er derzeit von vielen als das Maß aller Dinge in der Bundesliga angesehen wird. Fast jeder Gesang kam unglaublich laut rüber und man sah, dass im Fanblock so gut wie jeder mitsang und mithüpfte. Das änderte sich natürlich bei dem heutigen Spielverlauf und langsam nahmen die Gäste auch auf den Rängen das Kommando. Nach dem 0:3 in der 70. Minute verließen Tausende Anhänger der Frankfurter bereits das Stadion und die Verbliebenen waren nur noch durch Schmährufe und Pfiffe gegen das eigene Team zu hören.

Alle Duelle Frankfurt-Bochum:

71/72 (1.BL) SGE - VfL 3:2 (VfL-Tore: Wosab,Walitza)
72/73 (1.BL) SGE - VfL 4:1 (Köper)
73/74 (1.BL) SGE - VfL 3:1 (Balte)
74/75 (1.BL) SGE - VfL 4:1 (Dewinski)
75/76 (1.BL) SGE - VfL 6:0 (-)
76/77 (1.BL) SGE - VfL 2:2 (Tenhagen,Lameck)
77/78 (1.BL) SGE - VfL 5:3 (Abel,Bast,Herget)
78/79 (1.BL) SGE - VfL 4:2 (Eggert,Eggeling)
79/80 (1.BL) SGE - VfL 0:1 (Kaczor)
80/81 (1.BL) SGE - VfL 2:2 (Pinkall(2))
81/82 (1.BL) SGE - VfL 0:1 (Schreier)
82/83 (1.BL) SGE - VfL 0:1 (Pater)
83/84 (1.BL) SGE - VfL 1:0 (-)
84/85 (1.BL) SGE - VfL 1:1 (Fischer)
85/86 (1.BL) SGE - VfL 1:0 (-)
86/87 (1.BL) SGE - VfL 1:1 (Lameck)
87/88 (1.BL) SGE - VfL 0:1 (Leifeld)
88/89 (1.BL) SGE - VfL 1:1 (Nehl)
89/90 (1.BL) SGE - VfL 4:0 (-)
90/91 (1.BL) SGE - VfL 1:1 (Kohn)
91/92 (1.BL) SGE - VfL 2:1 (Roth(ET))
92/93 (1.BL) SGE - VfL 4:1 (Wegmann)
94/95 (1.BL) SGE - VfL 2:1 (Gudjonsson)
98/99 (1.BL) SGE - VfL 1:0 (-)
00/01 (1.BL) SGE - VfL 3:0 (-)
01/02 (2.BL) SGE - VfL 1:0 (-)
03/04 (1.BL) SGE - VfL 3:2 (Hashemian,Wosz)
06/07 (1.BL) SGE - VfL 0:3 (Epalle(2),Gekas)

28 Spiele, 17 - 6 - 5 , 59:30 Tore